Beiträge von Onelilai

    Wenn meine Müde ist, der Besuch zu laut ist, das Fernsehprogramm doof,...geht sie auch ins Schlafzimmer in Ihre Höhle. Und ich bin froh dass sie eine Strategie hat sich Ruhe zu suchen. Solange euer Hund trotzdem mit euch in Kontakt tritt würde ich die Höhle lassen. Was anderes wäre es vielleicht wenn er gar keine Form der Interaktion suchen würde. Dann würde ich aber auch erst mal jemanden drüber schauen lassen. Aber bei euch hört sich das doch ganz gut an für die kurze Zeit.

    Danke euch schon mal.


    Mal angenommen, man hat jetzt nicht gerade gestern erst gesaugt und es liegen ein paar Hundehaare rum: schafft der Bissel das dann? Oder muss man dann vorher noch mal normal durch saugen?


    Und wie macht man den genau sauber? Muss man da viel auseinander bauen?

    Ich sauge nicht extra vorher, aber das letzte fegen bzw. saugen ist höchstens 1-2 Tage her. Hundehaare (Mittellang, fest bzw. kurz und weich) sind absolut kein Problem. Auseinanderbauen gibt es nicht viel ich schätze so 5 min dauert es den Tank zu spülen und die Rolle zum trocknen raus zu nehmen. Das geht einfach, kein gebastel.

    Ich hab seit 4 Monaten einen Bissel crosswave pet pro und bin mega zufrieden damit. Von Nachteil finde ich dass er recht schwer ist und ich auf 110 qm das Schmutzwasser 2 x leeren muss und Frischwasser auffüllen. Aber das geht auch in 3 Minuten. Er läuft 1-2 x die Woche. Zusätzlich kehr ich täglich schnell durch (bzw. wenn ich vor 20h Zeit für den Haushalt habe wird das fegen durch saugen ersetzt). Ich finde es staubt weniger in der Wohnung (also das Staubwischen ist weniger ergiebig :smile: ), er macht sehr gut sauber, deutlich besser als beim normalen Wischen. Da fällt mir ein-in die Ecken kommt er schwierig, ab und an mache ich die Ecken und Ränder noch mit einem normalen Wischer.

    Naja, mir geht es eher darum, dass Hund das nicht regelmäßig den ganze Tag über bekommt. Bei den Mengen mini-keksen, die sie über den Tag verteilt bekommt (auch Alltag ist bei uns noch Training) möchte ich da eigentlich eher an Salz, Zucker und zuviel Fett sparen. Zum einen wegen dem Gewicht, zum anderen denke ich, wenn der Hund nach 5 Keksen erstmal zum Wassernapf rennt war es zuviel. Sie bekommt auch mal Essensreste in dem Napf die mehr gewürzt sind, nach dem Krallen-dremeln Abends vor dem Fernseher kann auch mal ein Pommbär in den Hund hüpfen, aber als "Grundkekserei" möchte ich das einfach vermeiden. Und die Kekse schmecken schon sehr würzig (könnte man so auch selber essen, habs probiert). Ich finde es sollte jedem selbst überlassen sein wie er das mit der Hundeernährung hält.

    Habe gestern auch noch 3 Matten gebacken. Die nicht so gesunde Variante "Osterbrunch" :hust: . Die Reste vom Pfannkuchenteig mit den Resten von der Käseplatte und einem Hauch von Räucherlachs in den Mixer, dazu etwas Buchweizenmehl und noch ein Ei bis die Konsistenz gepasst hat. Hund liebt sie :applaus: und ich ignoriere mal mein Gewissen wegen der Reste-Panscherei (die doch Spuren von Salz und Zucker enthält).