Avatar

Fragen, die man sich sonst nicht zu stellen traut - Teil 17

  • ANZEIGE

    Ich bin als Kind mal zu früh zum Schlachten gekommen. Wir Kinder sollten eigentlich immer erst dann dabei sein wenn das Schwein schon in Hälften aufgehangen war. Jedenfalls hatte ich da das zweifelhafte Vergnügen dabei zu sein, wie das Schwein geschossen und abgestochen wurde. Meine Tante kniete vor dem blutenden Schwein, fing das Blut mit einer Schüssel auf und rührte es gleichzeitig ständig mit der Hand damit es nicht gerinnen konnte.

    Mir hatte das nicht nur den Tag versaut, seitdem habe ich immer dieses Bild vor Augen wenn ich irgendwo Blutwurst sehe. Ich kann die nicht essen. :ka:

  • ANZEIGE
  • Als Kind musste ich regelmäßig beim Blutwurstmachen helfen (Landwirtschaft halt) 🙈Details erspare ich - wurde jedenfalls alles gekocht 😄 Gläser kamen dann in den Keller und die Würste wurden aufgehangen und im Räucherzimmer/-kammer kalt geräuchert. Gibt also beides, als Grützwurst und als Runde.

  • Ich hab ne Frage an alle Vetbed-Besitzer.


    Ich hab im Übereifer das Vetbed in sehr groß gekauft. Zu groß...


    Nun hab ich mich gefragt, ob ich das Vetbed einfach in zwei Teile schneiden kann? Das wäre die perfekte Größe... ich hab aber Sorge, dass es sich auflöst, wenn ichs schneide (zB mit Stanleymesser).


    Gibts Erfahrungen?

  • ANZEIGE
  • Ich bin als Kind mal zu früh zum Schlachten gekommen. Wir Kinder sollten eigentlich immer erst dann dabei sein wenn das Schwein schon in Hälften aufgehangen war. Jedenfalls hatte ich da das zweifelhafte Vergnügen dabei zu sein, wie das Schwein geschossen und abgestochen wurde. Meine Tante kniete vor dem blutenden Schwein, fing das Blut mit einer Schüssel auf und rührte es gleichzeitig ständig mit der Hand damit es nicht gerinnen konnte.

    Mir hatte das nicht nur den Tag versaut, seitdem habe ich immer dieses Bild vor Augen wenn ich irgendwo Blutwurst sehe. Ich kann die nicht essen. :ka:


    Als Kind musste ich regelmäßig beim Blutwurstmachen helfen (Landwirtschaft halt) 🙈Details erspare ich - wurde jedenfalls alles gekocht 😄 Gläser kamen dann in den Keller und die Würste wurden aufgehangen und im Räucherzimmer/-kammer kalt geräuchert. Gibt also beides, als Grützwurst und als Runde.


    Ich bin grundsätzlich der Meinung, dass jemand der Fleisch isst, auch mal bei einer Schlachtung mitgeholfen haben sollte.


    Das würde eventuell zu mehr Wertschätzung und besseren Umgang mit Fleisch zur Folge haben.

    Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten. ?


    LG

    Zweizylinder Wurstfinger (kann aber manchmal auch die shice Autokorrektur sein ?)

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Klar…..ich schneide die auch immer zurecht….die werben sogar damit

  • Bei den Schweinen war ich zwar nie dabei aber beim Geflügel mußten wir Kinder auch schon mit helfen ich war da als Kind schon ziemlich hartgesotten und habe immer gern mit den abgeschnittenen Flügeln gespielt, zur nicht Freude meiner Eltern hab ich nach karpfen schlachten mal die schwimmblase im pinnbret in der Küche gehangen :pfeif:.


    Heute mach ich auch noch immer beim schlachten mit wers eine will muß das andere eben auch mögen :ka:

  • Seh ich das richtig? Die Eisheiligen kommen und es wird warm?


    Das ist doch irre. Wann lass ich denn dann die Gurken draußen?

    Der Charakter aller Pinscher ist vorzüglich: mutig, sehr wachsam, äußerst lebendig; verbunden mit absoluter Unbestechlichkeit u. großer Liebenswürdigkeit.Er ist unermüdlich u. von größter Behendigkeit.Sein Charakter ist bewundernswert.-Strebl
    Rufus-Zwergpinsch. *22.07.'09 Mio-Dt. Pinscher *13.06.'15
    Pinschlinge

  • Da möchte ich dir auf keinen Fall widersprechen. Ich war damals allerdings erst so 6 oder 7 Jahre alt und es hatte mich niemand darauf vorbereitet, geschweige denn irgend etwas erklärt.

    Wenn man als Kind da vernünftig an die Hand genommen wird, mag das in Ordnung sein. So war es eher ein traumatisches Erlebnis.

    Das tut hier aber nichts zur Sache. Ich wollte eigentlich nur sagen, dass ich Blutwurst extrem eklig finde.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!