Kein Hodenabstieg Welpe

  • ANZEIGE

    Habe gerade Nachricht von der Züchterin bekommen. Beim 8 Wochen Besuch hat der Tierarzt festgestellt , dass es bei unserem Japan Spitz Welpen Robin beidseitig noch keinen Hodenabstieg gab. Sie geht in 2 Wochen noch mal zum Tierarzt hat mir aber angeboten, or meine Anzahlung zurückzuzahlen. Ich wollte ihn eigentlich in 4 Wochen abholen. Nun habe ich keine Vorstellung was da auf mich zukommt. Ich habe gerade 4 Jahre Pflege eines kranken Hundes hinter mir und möchte nicht gleich wieder mit Problemen anfangen. Auf der anderen Seite hätte es gerade so gut gepasst und die ganze Familie freut sich auf den neuen Mitbewohner. Ich weiß nicht was tun..

    Gruß Julia


    Lucy Schäferhundmix bis 1984

    Aileen Golden Retriever 2006 bis 2020

  • Dr. SAM - dein online Tierarzt
    ANZEIGE
  • Finde ich nicht ungewöhnlich, dass die Hoden mit 8 Wochen noch nicht abgestiegen sind. Wenn du ihn eh erst mit 12 Wochen holst, kann man es ja da nochmal kontrollieren.


    Bei Hunter ist der zweite Hoden auch erst mit ca. 16 Wochen endgültig abgestiegen.

  • Hm.. normal ist bis zur abgeschlossenen 12ten Woche. Bei 98% der Hunde sind die Hoden bis zur 7Woche abgestiegen.


    Später sind Ausnahmefälle und nach 6Monaten praktisch ausgeschlossen, da sich der Leistenkanal verengt.


    Ich persönlich Würde den Welpen nicht nehmen wenn sich in Woche 12 noch nichts getan hat. Zum einen weil ich nicht zwangsläufig kastrieren will, und zum anderen weil ich immer Sorgen hätte, dass die Hormonproduktion davon beeinträchtigt sein könnte. Ob das korrekt ist :ka:


    Ich müsste anfangen mich sehr intensiv in das Thema einzulesen um mich gut zu fühlen (oder schlechter, je nach Wissensstand) und das ist für mich ein unglücklicher Start. Ich möchte mit Freude über Unbeschwertheit starten wollen. Nicht mit Sorgen und Bedenken.

  • ANZEIGE
  • Du wirst du nicht wirklich einen kranken Hund erhalten.

    Das schlimmste was dir passieren kann, ist, dass die Hoden aus dem Bauchraum entfernt werden müssen.

    Fehlende Hoden haben Einfluss auf die Entwicklung ja, aber wenn du keine Zuchtabsichten hättest, wäre das jetzt nichts, was mich davon abhielte. Wobei es da auch nochmal einen Unterschied macht, ob der Hoden im Leistenkanal oder noch im Bauchraum sitzt, usw.


    Mit ganz viel Glück steigt vielleicht noch ein Hoden ab, ich würde nicht drauf hoffen, dass beide absteigen.

    Wenn du unsicher bist, such dir doch einfach einen TA in deiner Gegend und lass dich zum Thema in der Praxis in der Theorie mal beraten und aufklären.

    LG Raphaela


    The problem is not the problem, the problem is your attitude about the problem - Cpt. Jack Sparrow

    She was not looking for a knight, she was looking for a sword. - atticus

  • Bei so kleinen Rassen kann es sein, dass die Hoden nochmal später absteigen als bei den großen Rassen oder noch "mal oben, mal unten" sind. Falls keiner der Hoden wirklich nicht mehr komplett absteigt, entfernt man diesen, das ist keine große OP.

    Nur ausstellen und züchten kannst du mit dem Hund nicht mehr.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Der Rüde in Looneys Wurf hatte auch beide Hoden im Bauchraum.

    Sie haben ihn mit knapp jährig dann kastrieren lassen (scheinbar sind Hoden im Bauchraum etwas prädestiniert bezüglich krankhafter Entwicklung, ich kenn mich aber nur laienhaft aus).

    Wenn du damit gut leben kannst, den Hund dann wohl zu kastrieren, spricht m.M.n. nichts gegen den Welpen.

    Ich persönlich würde nicht vom Kauf zurücktreten.

  • Habe gerade Nachricht von der Züchterin bekommen. Beim 8 Wochen Besuch hat der Tierarzt festgestellt , dass es bei unserem Japan Spitz Welpen Robin beidseitig noch keinen Hodenabstieg gab. Sie geht in 2 Wochen noch mal zum Tierarzt hat mir aber angeboten, or meine Anzahlung zurückzuzahlen. Ich wollte ihn eigentlich in 4 Wochen abholen. Nun habe ich keine Vorstellung was da auf mich zukommt. Ich habe gerade 4 Jahre Pflege eines kranken Hundes hinter mir und möchte nicht gleich wieder mit Problemen anfangen. Auf der anderen Seite hätte es gerade so gut gepasst und die ganze Familie freut sich auf den neuen Mitbewohner. Ich weiß nicht was tun..

    Das Schlimmste, was auf dich zukommen kann, ist dass du den Rüden mit 1-2 Jahren kastrieren lassen musst. Bis dahin ist der nicht krank, und braucht auch keine besondere Pflege. Aber innenliegende Hoden haben ein hohes Entartungsrisiko und müssen daher entfernt werden. Danach ist wieder gut.


    Es ist natürlich irritierend, dass gleich beide Hoden noch nicht abgestiegen sind. Die Züchterin sollte dies engmaschig überwachen, ob die zwischendurch wenigstens tastbar sind. Dann besteht auch eine realistische Chance, dass die (oder wenigstens einer) bis 16 - 18 Wochen noch dahin kommen, wo sie hingehören. Bei so winzigen Welpen stelle ich mir das Tasten allerdings schwierig vor für einen Laien - ich fand die Dinger schon bei meinem Spanielwelpen winzig. Der eine Hoden hat da ein paar Wochen noch Jojo gespielt, bevor er endgültig im Hodensack gelandet ist. Der war aber mit 7 Wochen schon tastbar.

    Rhian - Welsh Springer Spaniel Hündin *24.6.2006 - 15.7.2021

    Splash - Welsh Springer Spaniel Rüde *1.6.2010

    Emrys - Welshie-Zwärgli *27.6.2020

    Welsh Springer Spaniels Reloaded!

  • Die Hoden meines Bullyrüden sind beide erst mit gut einem halben Jahr abgestiegen. Wir hatten schon gar nicht mehr damit gerechnet.

    LG Ann

    Rocky 12/2017 - Französischer Bulldozer

    Leni 04/2020 - Teacup-DSH (ChiSpiRassMo) ;-)

    Unser Pfotothread: 8 little Paws

  • Ich würde ihn nicht nehmen wenn das mit 12 Wochen nicht passiert ist.

    Der Hund muss wegen des Krebsrisikos der Bauchhoden zwangsläufig kastriert werden, eine Op die z.B. die Agila nicht zahlt.

    Ich würde keinen Welpen nehmen bei dem ich weiß dass er operiert werden muss.

    Krank ist der Hund deswegen aber nicht. Nur hat jede Op Risiken und ich möchte mir gerne aussuchen ob ich kastriere oder nicht.

    Mein Einhoder hat auch nur den Bauchhoden raus bekommen. Der kam als Erwachsener zu mir und ich hab das Märchen von " der hat nur den 1 Hosen" geglaubt . War natürlich nicht so und er musste operiert werden.

    Bitte bei Bedarf selber gendern.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!