Schlafzimmer zu kalt für Welpe?

  • ANZEIGE

    Hallo ich bin’s schon wieder :winken:


    Ich hab hier im Forum leider nichts dazu gefunden deswegen frage ich jetzt hier mal. Meine französische Bulldogge Oskar (11 Wochen). Ist seit gut 2 Wochen bei uns. Am Anfang hat er nachts bei mir im Schlafzimmer in der Box geschlafen. Hat auch wirklich gut geklappt. Dann hab ich ihn weiter entfernt, also erstmal Flur dann jetzt Wohnzimmer. Hat alles prima geklappt. Licht aus, Hund ruhig. In der Nacht gemeldet und weiter geschlafen.

    Ich muss dazu erklären dass es bei mir im Schlafzimmer sehr kalt ist weil ich immer mit offenen Fenster schlafe. In der Box hatte er dann seine Decke und eine habe ich noch drüber gelegt über die Box damit es nicht zieht.

    Da er tagsüber aber lieber in seinem Bettchen schläft das zusätzlich im Wohnzimmer steht, statt in der Box und nun seit zwei Tagen nachts nach dem Lösen nicht mehr in die Box möchte und auch abends kurz jault, habe ich überlegt ihn dann doch im Bettchen in meinem Schlafzimmer schlafen zu lassen. Also das Bett in eine Umzugskiste oder so da er sonst sicher auf Wanderschaft geht. Ich habe aber Bedenken, dass es dann zu kalt für ihn im Schlafzimmer sein könnte. Und ich brauch es so kühl sonst kann ich nicht schlafen (hormonelle Störungen leider). Reicht es aus wenn ich ihm seine Decke ins Bett lege und er dann drauf schläft?

    Im Wohnzimmer hätte er zu viel Platz so dass er sich da vermutlich nicht mehr melden würde wenn er müsste. Außerdem bezweifle ich, dass er nachts dort weiter schläft ohne mich. Das mit der Box im Wohnzimmer habe ich nur gemacht weil ich Angst habe, er kriegt einen Zug oder so durch das Kühle.

    Und wenn er tagsüber nicht in die Box möchte, dann will ich ihn nachts nicht dazu zwingen. Vielleicht weiß jemand von euch wie das mit den Temperaturen beim schlafen ist?!

    Liebe Grüße


    Tanja mit Oskar

  • Hallo!

    Wir schlafen auch mit offenem Fenster und ich hatte Sorge, dass es Hailey zu kalt sein könnte. Sie schläft jetzt mit Pyjama, das klappt inzwischen sehr gut und sie friert nicht.

    Liebe Grüße 40247798cx.jpg

  • Für einen 11wöchigen Welpen mit kurzem Fell ohne Unterwolle wären mir die derzeiten nächtlichen Außentemperaturen viel zu kalt, ich kann mir nicht vorstellen, dass die Restwärme des Schlafzimmers den Raum ausreichend aufheizt bei offenem Fenster. Französische Bulldoggen kenne ich nur als sehr temperaturempfindlich, sowohl bei Hitze als auch bei Kälte.

  • ANZEIGE
  • Also meiner kurzhaarigen Frostbeule ohne Unterwolle wäre es aktuell im ungeheizten Schlafzimmer (aber meistens geschlossenes Fenster) zu kalt. Im Sommer lag er meist in seinem Körbchen oder auf der Bettdecke und jetzt schläft er jede Nacht unter der Bettdecke vorm meinen Bauch.

    Die Idee mit dem Pyjama ist abermals nicht schlecht. Vielleicht findet dein Hund so einen Pulli über Nacht auch gut.

  • Mein Bully ist auch eine extreme Frostbeule v.a. des Nachts. Er liegt entweder mit 2 warmen Decken in seinem Donut oder unter unserer Bettdecke im Bett.


    Und wenn es ihm dann immer noch zu kalt ist, geht er auch runter in den warmen Flur und kuschelt sich in seine Box, in der ebenfalls mehrere Kuscheldecken liegen.


    Mein Fazit: Für diese Rasse und vor allem einen Welpen sollte es nachts wirklich einen warmen Schlafplatz geben.


    Von Pullovern zum Schlafen halte ich persönlich nichts, da sich mein Hund dann wiederum nicht selbst helfen könnte, wenn es ihm zu warm würde. Deswegen trägt er die nur ausnahmsweise im Haus, und auch nur dann, wenn ich ihn beobachten kann.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • -Ann- so im Prinzip hast du Recht wegen dem zu warm werden im Pulli, das muss man sicher beachten. Allerdings glaube ich kaum, dass bei geöffnetem Fenster und den aktuellen Temperaturen das Überhitzen ein Problem werden könnte.

  • -Ann- so im Prinzip hast du Recht wegen dem zu warm werden im Pulli, das muss man sicher beachten. Allerdings glaube ich kaum, dass bei geöffnetem Fenster und den aktuellen Temperaturen das Überhitzen ein Problem werden könnte.

    Vermutlich nicht, aber als Bullyhalter ist man bei diesen Temperaturangelegenheiten eben besonders sensibel...

  • Ja ok, hier wird im Sommer in Ruhe (also nicht bein Rennen und Spielen) erst ab 30 Grad aufwärts mit hecheln angefangen. Da sind Bullyhalter sicher vorsichtiger was Überhitzung angeht.

  • Vielen Dank für eure Antworten!


    Eben, die Sorge, dass es ihm zu kalt wird ist halt groß. Aber wenn er in der Box so ein Theater macht möchte ich das für ihn auch nicht. Wobei es heute Nacht wieder gut war. Habe einfach die Decke vom Wohnzimmer mit in die Box gepackt mit der ich mich immer zudecke. Und siehe da, kein Theater mehr ??‍♀️

    Ich hatte ihn gern bei mir im Schlafzimmer aber nicht wenn er nachher krank wird und es zu kühl ist. Hab auch ein Babyphone mit Kamera und Gegensprechanlage im Wohnzimmer stehen. Damit ich nichts verpasse ?

    Pulli würde er glaub ich nicht anziehen. Er mag schon den Mantel der nicht über den Kopf geht nicht so gerne ?

    Dann bleibt er weiterhin im Wohnzimmer und wenn er älter ist kann er es sich ja selber aussuchen wo er schläft. Ziel soll dann mal Tochters Zimmer sein ?


    Ich denke euch!

  • Meine Dackelhündin schläft deshalb im Bett unter meiner Decke weil sie im Körbchen friert und zittert. Ich hab 18 Grad im Schlafzimmer. Das war bei den beiden Vorgängerdackeln auch schon so.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!