Ehrliche Antworten gesucht vor Hundekauf

  • ANZEIGE

    Hallo ihr Lieben,


    Meine Familie das sind meine Frau und zwei Kinder 1 1/2 und 4 halten gerade ausschau nach einem Berner Sennenhund Welpen.

    Ich arbeite Schicht heißt bin alle 2 Wochen morgens zu Hause. Die andere Woche wäre der Hund morgens ca. 5 Std alleine. Jetzt stellt uns die Frage wie habt ihr das gemacht mit welpen und Job?

    Bitte keine Belehrungen wie Tierquäler oder sonst irgendwas! Wir haben den Hund noch nicht sondern informieren uns gerade!!


    Lg

  • 5 Stunden sind für einen erwachsenen Hund, der das Alleinebleiben gelernt hat, kein Problem.

    Ein Welpe kann das aber noch nicht und braucht garantiert auch länger zum Lernen als 2 Wochen. Habt ihr dafür einen Plan?


    Berner Sennenhunde sind tolle Hunde, aber leider ist die durchschnittliche Lebenserwartung sehr niedrig. Habt ihr euch über die rassetypischen Gesundheitsprobleme informiert?


    Dagmar & Cara

  • Wenn ihr nicht zumindest für die ersten Monate eine andere Lösung finden könnt, halte ich das mit der Abwesenheit bei einem Welpen (und übrigens auch bei einem erwachsenen Hund nach Neueinzug) für unmöglich.


    Ergänzung:

    Wie wir es gemacht haben?

    Der letzte Welpe ist während der Elternzeit eingezogen und der aktuelle Welpe kommt mit ins Büro, wenn ich nicht gerade im Home Office bin.

  • ANZEIGE
  • Bei vielen Leuten funktioniert es so, dass sich zum Einzug des Hundes zuerst der eine, dann der andere Partner Urlaub nimmt. Im Anschluss daran benötigt man halt einen Plan B - die meisten Welpen können nach 3-4 Wochen noch keine 5 Stunden alleine bleiben. Also Freude, Verwandte oder bekannte, die gerne auf einen Hund aufpassen würden, Hundesitter oder anderen Betreuungsmodelle. 5h halte ich übrigens für eine sehr machbare Zeit für einen Hund.


    Allerdings solltet ihr euch das mit dem Berner Sennenhund noch einmal überlegen - die Rasse ist leider gesundheitlich stark angeschlagen. Ich könnte nur schlecht damit leben, mir einen Hund zu kaufen, den ich mit einer nicht unerheblichen Wahrscheinlichkeit nach 6-8 Jahren wieder beerdigen muss.

  • Hm...also einen Welpen kannst du nicht 5 Stunden vormittags alleine lassen. Das muss erst über einen längeren Zeitraum antrainiert werden.

    Mein Labbi kam im Dezember 2019 mit knapp 9 Wochen zu mir, ich war 4 Wochen komplett Zuhause und konnte ihn dann mit ins Büro nehmen. Alleine bleiben konnte er da noch nicht. Immer nur kurz zum Müll rausbringen oder auch mal Post holen. Die Zeiten des Alleinseins werden dann erweitert, bis das zuverlässig sitzt, können aber Monate vergehen.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Jetzt stellt uns die Frage wie habt ihr das gemacht mit welpen und Job?

    Ganz einfach, gar nicht.

    Als ich noch solche Arbeitszeiten hatte und keine Chance, dass der Welpe mit zur Arbeit kommt, gab es keinen Welpen, sondern einen erwachsenen Hund von dem ich wusste, dass er zuverlässig alleine bleiben kann, nach ein paar Wochen Eingewöhnungszeit.


    Andere Möglichkeit wäre für die Zeit eine zuverlässige Fremdbetreuung (Dogsitter, HuTa), aber das kostet dementsprechend.

  • Ich habe meinen gesamten Jahresurlaub für den Welpen genommen. Von Anfang an hatte dann das Training des Alleinbleibens die allerhöchste Priorität für mich, noch vor der Stubenreinheit. Denn wenn man den Hund zu Übungszwecken alleine läßt, geht logischerweise öfter was in die Wohnung.

    Es hat geklappt, aber ich hatte auch Glück, daß mein Welpe so stabil und ausgeglichen war. Andere Welpen brauchen länger und haben mehr Probleme mit dem Alleinesein. Das kann man nicht voraussagen.


    Dagmar & Cara

  • Bei meinem letzten Welpen hätte ich nach 9 Monaten so lange von zuhause weg bleiben können. War halt nie notwendig und damit auch nie ein Problem.


    Zwei Wochen reichen für einen Welpen nicht. Auch bei einem älteren Hund, je nach Charakter, Herkunft, usw., können aber ein paar Wochen Zeit zum Üben von Alleine bleiben (in neuer Umgebung) und Stubenreinheit sinnvoll sein. Auch wenn der Hund beim Vorbesitzer das alles problemlos konnte.


    Vielleicht wäre also ein etwas älterer Hund etwas für euch?

  • Urlaub nehmen. Am besten erst der eine von euch, dann der andere und während dessen schonmal mit den alleine bleiben Training anfangen :)


    Für die Zeit danach (weil der Hund dann bestimmt noch keine 5 Stunden allein bleiben kann) einen sitter beauftragen (Freunde, verwandte Nachbarn, oder eben einen professionellen sitter)

  • Ich habe seit 1991 Berner Sennenhunde.

    Die beste Rasse überhaupt :-))

    Sie sind gerade auch als Welpe eher ruhig und schlafen viel. Unsere Abby haben wir freitags geholt und dienstags abends bin ich schon 3 Stunden zur Arbeit gewesen. Das war kein Problem, sie hat die Zeit in der Küche verschlafen.

    Im Moment herrscht leider eine enorme Nachfrage und es ist sehr wichtig einen Welpen von einem seriösen Züchter zu holen, gerade in Bezug auf die Krankheiten.

    Aber auch damit der Welpe vernünftig sozialisiert ist, das ist bei großen Rassen besonders wichtig.

    Wenn du Fragen hast, frag ruhig...

    Meine ersten beiden Hündinnen sind knapp 9 Jahre geworden, die dritte wurde 10 Jahre.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!