Angst um Hund

  • ANZEIGE

    Hi ihr, vorab: meine Mutter geht morgen mit dem Hund zum Tierarzt, also ist medizinische Pflege sichergestellt, aber ich glaube, ich verliere hier vor Sorge den Verstand. Unsere Pudenco-Mischlingshündin (11 Jahre) hat donnerstags, als mein Vater sie nach einem regnerischen Spaziergang abgetrocknet hat, vor Schmerzen aufgejault, als er sie an der Flanke berührt hat. Normalerweise ist sie nicht schmerzempfindlich. Sie lässt sich dort jetzt wieder berühren und hat seitdem nicht mehr geklagt. Seit gestern ist sie aber apathisch, liegt nur noch rum, wollte nicht gassigehen und isst nicht mehr. Nur ein kleines Leckerli hat sie heute angenommen, aber die Hauptmahlzeit und ihr geliebtes Schweineohr zum Sonntag wollte sie nicht. Normalerweise ist sie sehr verfressen.


    Ich weiß nicht, ob das auch ins Forum gehört, aber ich muss mir das einfach von der Seele schreiben in der Hoffnung, dass vielleicht etwas Harmloses dahintersteckt. Ich habe große Angst um meine Kleine. Hatte jemand das mit seinem Hund schon durch, und was war es da?

    • Neu

    Hallo,


    schau mal hier: Angst um Hund* . Dort wird jeder fündig!

    • ANZEIGE
    • Seit gestern ist sie aber apathisch, liegt nur noch rum, wollte nicht gassigehen und isst nicht mehr.

      Tierkliniken haben 24-Stunden-Notdienste. An einen solchen würde ich mich JETZT telefonisch wenden, beschreiben, was los ist und fragen, ob ich asap kommen kann.


      Das wird nicht in Deiner Hand liegen, vermute ich mal.

      Aber ein apathischer Hund ist äusserst besorgniserregend. Dem gehts wirklich schlecht.


      Ich drück Dir die Daumen, dass Du Deine Eltern vllt. umstimmen kannst, heute noch eine TK aufzusuchen. :streichel:

    • *Seit heute. Tut mir leid, das hatte ich nicht mehr auf dem Schirm. Ich wohne nicht mehr daheim, deshalb muss ich das durcheinandergebracht haben, ich war nicht dabei; meine Eltern haben mir erzählt, dass es ihr gestern sogar ziemlich gut ging. Heute ging es dann aber los mit diesem Verhalten

      • Neu

      Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

      Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


      Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


      Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


      Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


      Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


      Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



      Anzeige
    • Ihr solltet mit eurem Hund eine Tierklinik aufsuchen, möglichst schnell. Wenn er apathisch wirkt und nicht mehr frisst könnte er ein ernsthaftes, medizinisches Problem haben. Ich würde nicht mehr warten.

    • Das ist gehupft wie gesprungen - auch ein Hund, der seit heute apathisch ist, nur liegt und nicht frisst, gehört umgehend zum TA.

      Das einzige Gute am "seit heute" ist, dass der Zustand noch nicht sooo lang so ist.

    • ich habe versucht, meine Mutter zu erreichen und habe ihr nochmal geschrieben, sie geht gerade leider nicht dran, aber ich versuche es weiter. Weiß denn jemand, welches Problem mein Hund vielleicht haben könnte?

      • Neu

      Hallo,


      schau mal hier: Angst um Hund* . Dort wird jeder fündig!

      Jetzt mitmachen!

      Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!