Wie "führt" man einen sehr souveränen Hund?

  • ANZEIGE

    Hallo allerseits,


    ich war schon lange nicht mehr hier, komme aber gleich mit einer Frage/ oder einigen Fragen, die mich beschäftigen. ^^


    Und zwar würde mich interessieren, ob hier jemand einen sehr souveränen, selbstsicheren Hund hält und wenn ja, was Eurer Meinung nach bei der Haltung, bzw. Erziehung/ Führung besonders wichtig ist?


    Hintergrund ist, dass ich eine große Hündin aus dem TS "entdeckt" habe, die ich sehr interessant finde. Sie lebt noch im Ausland (Russland) und war wohl für einige Zeit Rudelführerin mehrerer Hunde auf der Straße. Sie soll sehr intelligent, souverän und eher ruhig/entspannt sein, ihr Rudel gut im Griff gehabt haben, jedoch dabei nie aggressiv o.ä.

    Eine echte Chefin halt, die es nicht nötig hat, zu poltern und allein durch ihre Präsenz Eindruck macht.


    Nun habe ich bereits Hundeerfahrung mit unsicheren, ängstlichen, angst-aggressiven sowie leichtführigen Hunden, bin jedoch nur einmal im Leben einer solchen "Führernatur" begegnet (die mich damals auch sehr beeindruckt hat, ebenfalls eine Hündin).


    Ich frage mich, welche Eigenschaften als Mensch muss man haben, damit es "passt"? ;)


    LG Lio hugging-dog-face

  • ANZEIGE
  • Wenn es ein wirklich souveräner Hund ist, dann ist das der 6er im Lotto und es gibt im Zusammenleben nichts leichteres.

    Ich hatte einmal das Glück, einen solchen Hund zu haben. Da braucht es nicht wirklich Führung, da kann man entspannt gemeinsam durchs Leben gehen. Ein solcher Hund verzeiht auch besser Fehler und eigene Unsicherheiten, weil es ihn nicht aus dem Tritt bringt.

    Da verständigt man sich auf die Regeln im Zusammenleben und dann genießt man die gemeinsame Zeit einfach.


    Falls die Beschreibung stimmt (ja ich bin da immer skeptisch).

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ich würde mich nicht fragen, wie man so einen Hund führt, mich würde eher interessieren, ob man einen Hund, der lange Zeit auf der Straße gelebt hat in einen Haushalt integriert bekommt.


    Wie alt ist der Hund und wie lange hat sie auf der Straße gelebt?

  • Wuggi

    Ja, das sollte selbstverständlich sein. :) Trotzdem interessieren mich Erfahrungen von anderen, ich bin einfach neugierig.. ^^


    Helfstyna

    Vielen Dank für Deine Rückmeldung. Das klingt toll und das wäre natürlich wirklich ein Glückstreffer. Ich habe da z.B. noch im Hinterkopf, dass ein solcher Hund (gerade mit Straßenerfahrung) eben gewohnt ist, eigenständig Entscheidungen zu treffen und dass man das als Halter sicher erstmal im Kopf haben muss- und auch, inwieweit man ihm zukünftig Entscheidungen überlässt (bspw. bei Hundebegegnungen) oder ob man es erzieherisch darauf anlegt, dass der Hund sich ausschließlich an einem selbst orientiert und vorher "abfragt". Ich denke nämlich, dass letzteres oft sinnvoll ist, bei einem wirklich souveränen Hund aber vielleicht nicht grundsätzlich immer nötig. Ich hoffe, man versteht, was ich meine- ich bin nicht so gut im Beschreiben meiner Gedanken.


    Btw. ich bin generell auch skeptisch bei Beschreibungen. ;) Habe ich doch vor vielen Jahren als absolute Hundeanfängerin einen Hund erhalten, der als anfängerfreundlich beschrieben, nur noch etwas ängstlich, sich als echter Problemhund herausstellte (angst-aggressiv geg. Hunde und Männer, extremer Jagdtrieb, kontrollieren wollen ohne es zu können...) Tja, die alte Dame liegt hier mit ihren 16 Jahren und wir haben uns ganz gut zusammengerauft. :)


    Noch was zu der Hündin in Russland: Auf den Video wirkt sie zumindest auch sehr souverän. Sie liegt entspannt im kläffenden Trubel, während immer wieder Hunde kommen, um sie zu "hofieren" (Lefzen schlecken etc.)

  • Eine Freundin von mir hat einmal eine solche "Königin" aus dem Tierschutz übernommen, eine beeindruckende Hündin. Sie mußte sie allerdings sehr schnell wieder abgeben, weil ihr Ersthund - der eher wenig souverän war - sich allein von der Präsenz der neuen Hündin so eingeschüchtert zeigte, daß ihm das Zusammenleben nicht zuzumuten war.


    ob man einen Hund, der lange Zeit auf der Straße gelebt hat in einen Haushalt integriert bekommt.

    Das finde ich eine sehr wichtige Frage.


    Dagmar & Cara

  • Ich würde die Frage erweitern und fragen wollen, inwiefern so ein souveräner Hund dann evtl mit den üblichen, teils schlecht sozialisierten, Tutnixen die man klassisch bei uns hat so gut kommunizieren kann?


    Evtl sieht man da dann anderes Verhalten, weil die anderen nix kapieren?

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!