Wieviel Fleisch wäre richtig pro Tag

Es gibt 36 Antworten in diesem Thema, welches 3.324 mal aufgerufen wurde. Der letzte Beitrag () ist von Sille76.

  • ANZEIGE

    Hallo, mein Hund bekommt ja 85g gekochtes Schweinegulasch pro Tag, jetzt Rätsel ich gerade ob das doch etwas zu viel ist! Ich weiss nicht richtig wie ich es richtig berechne, da ich 1kg Schinkengulasch ja aufeinmal abkoche und dann auf cs. 6x 85 g pro Tag aufteilt. Soviel bleibt nach dem Kochen jetzt übrig! Er hat aber gaaanz leicht erhöhte Harnstoff Werte im Blut gehabt, Referenz bis 8,3, er liegt bei 10,7!

    Jetzt meine ich, sollte ich das Fleisch lieber reduzieren? Aber man sagte mir 85g pro Tag bei 5,6 kg Hund wäre schon nierenschonend!! Hmmm...

    Also auf der Aldi Packung steht 100g = 21 Eiweiss ! Wenn ich 1kg abkoche , bleibt soviel übrig, das ich ca. 6-7 Tage 85g füttern kann, ist das jetzt zuviel Rohprotein, geht beim kochen nix verloren? Ne wahrscheinlich nicht!! Ist das denn dann zu viel was er pro Tag bekommt?? Kann mir da jemand beim rechnen mal helfen und weiss wieviel ich dann geben sollte abgekochtes?

  • Wenn dir 85 g Rohgewicht empfohlen wurden, dann musst du 85 g Rohgewicht füttern. Macht auf sechs Tage 510 g kochen und auf 6 Portionen aufteilen.

  • Mein 4,2kg Hund bekommt pro Tag 80g Fleisch, aber in Rohgewicht gemessen.


    Ich würde dir empfehlen, einen Futterplan erstellen zu lassen. Kostet um die 100 bis 150€, aber die können dir auch zu deinem Problem passend den Plan erstellen.

    Napfcheck in Deutschland und Futterambulanz in Österreich sind Tierärzte, die sich auf Ernährung spezialisiert haben. Ich habe einen Plan von der Futterambulanz.

  • ANZEIGE
  • Wenn ich 1kg abkoche , bleibt soviel übrig, das ich ca. 6-7 Tage 85g füttern kann, ...

    Ich habe dir ja im anderen Thread geschrieben, wie ich das mache: Aus einem kg Fleisch koche ich Futter für 7 Tage. Mein Hund wiegt 12,5kg und bekommt damit genau genommen 142g Fleisch pro Tag.


    Wenn dein Hund 85g Fleisch bekommen soll, dann musst du ein kg Fleisch auf 11 bis 12 Tagesrationen verteilen.

    Liebe Grüße

    Selkie

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ich füttere Muskelfleisch , das ist ja das Schinkengulasch. Schwein , weil er es verträgt, vorher hatte ich Pferd, das hat er ne Zeit lang gefressen und dann verweigert, das Schwein mag er.

    Das heisst bei 1 kg gekochtem Fleisch bleiben ja ungefähr 500 noch übrig, das dann aufteilen auf 12x, dann wären es wahrscheinlich gekochtes nur noch 45g, ist das nicht zu wenig. Mir bleibt glaube ich nichts anderes übrig als 100g rohfleisch abzukochen und gucken wieviel übrig bleibt. Weil 100g mit 21g Eiweissgehalr, wäre doch eigentlich in Ordnung für einen Hund mit 5,6 kg , oder ? Das wären ja weniger als 5g RP pro kg/km? Richtig gerechnet? Wenn also nur 70g gekochtes über bleibt, dann ist es eben 70g gekochtes(von 100g rohes)! Das werde ich ja sehen, oder wäre das zu hoch für Hund der leicht erhöhte Harnstoffwerte hat, aber alles andere ( nierenwerte) sind in Ordnung!

  • In dem gekochten Fleisch ist fast genauso viel Eiweiß wie im rohen. Nur viel weniger Wasser, etwas weniger Fett und leider gehen diverse Mineralien und ein paar Vitamine flöten, wenn du das Kochwasser wegschüttest. Aber das Eiweiß bleibt. Deshalb geht man immer vom Rohgewicht aus, denn das Wasser kann dein Hund auch auf anderem Weg bekommen und bei dieser Fütterung musst du sowieso eine Vitamin-Mineralstoff-Mischung zufüttern.

    Liebe Grüße

    Selkie

  • Ja die Mineralmischung bekommt er ja vom Futtermedicus. Wären denn dann 100g richtig vom Aldi Schinkengulasch, bei den Nährwerten steht hinten drauf 21g Eiweiss auf 100g! Mein Hund wiegt 5,6 kg. Wieviel würdet ihr denn dann roh geben? Sollte eherr ne Moderate Proteinfütterung sein, wäre das zuviel oder in Ordnung?

    Nein, er bekommt nur das Fleisch , keine Innereien, verträgt er überhaupt nicht. Futtermedicus hatte mir mal gesagt 85g wären schon angemessen, auch schon Nierenschonend. Aber vielleicht meinten die Roh, aber das wäre doch wenig oder?

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!