blind und Treppe gehen

  • ANZEIGE

    Hallo,

    mein Brady ist blind, muß aber um ins Haus zu kommen Treppe gehen. Ich habe Angst dass er die Treppe herunterfällt. Wie würdet ihr das denn machen?

    Gruß

    Bitti

  • IdR gewöhnen sich blinde Hunde sehr schnell an Gegebenheiten, die dauerhaft vorhanden sind. Davon ist bei einer Treppe, die ins Haus führt, ja auszugehen.


    Ich würde die Treppe verbal ankündigen und den Hund relativ eng an Geschirr und Leine hochführen. Ihm genug Zeit lassen, damit er genau merken kann, wo und wie viele Stufen ist sind und das sollte nach einiger Zeit kein Problem mehr sein.

  • Ich würde ihn an der Leine führen und ihn langsam Stufe für Stufe die Treppe hinunter begleiten, natürlich auch hinauf.

    Sind es viele Stufen?

    Ist er denn von heute auf morgen blind geworden?

  • ANZEIGE
  • Hallo,

    mein Brady ist blind, muß aber um ins Haus zu kommen Treppe gehen. Ich habe Angst dass er die Treppe herunterfällt. Wie würdet ihr das denn machen?

    Gruß

    Bitti

    Kennt er die Treppe oder allgemein Treppengehen? Falls ja: ich würde ihn an einem Geschirr sichern, am besten was womit du ihn im Zweifel gut halten kannst, und dann neben ihm langsam die Treppe rauf.

    Falls nein: Im Prinzip die selbe Antwort, nur halt langsam trainieren. Mir würde der Weg nach draußen, also runter, mehr Sorge bereiten. Daher würde ich erst mal beides üben und für beides ein geeignetes Geschirr verwenden.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Erstmal an der Leine üben, und sobald der Hund das Gehen an sich wieder kann und die Treppe vertraut ist, den Treppenauf- und Abgang deutlich mit einem anderen Untergrund markieren.


    Für meine blinde Hündin habe ich zum Beispiel Schmutzfangmatten auf den Holzfußboden gelegt. Da sich blinde Hunde stark über den Tastsinn orientieren, lernen sie sehr schnell, dass dieser andersartige Untergrund "Achtung, Treppe kommt!" bedeutet. Meine Hündin blieb dann prompt stehen und tastete mit der Pfote nach der ersten Stufe.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!