Mischlingshündin - welche Rassen stecken in ihr?

  • ANZEIGE

    Hey Leute, ich habe eine 6 Jährige Mischlingshündin und weiß leider noch immer nicht genau was in meinem Hund für Rassen stecken, hab schon sehr viele Sachen gehört aber vielleicht kennt sich hier jemand gut aus. Ich bin mir sicher, dass irgendwelche Terrier in meinem Hund stecken (nur welche/r?) und wahrscheinlich auch etwas von einem Labrador. Sie wiegt etwa 20kg und ist ziemlich mittelgroß, sie hat einen sehr starken Jagdtrieb und Beschützerinstinkt und hat ein eher sehr energisches Wesen.

    Bilder im Anhang ;)

    Vielen Dank für eure Hilfe und LG


    https://ibb.co/D940jqd

    https://ibb.co/sjWQvpX

    https://ibb.co/C8PV1Gm

  • Nachdem ich meine Hündin genetisch habe testen lassen, lege ich mich auf keine Rassen mehr fest :lol:
    Da sind Rassen drin, die ich nie vermutet hätte und die, die man "offensichtlich" erwartet hätte, sind nicht drin :D

    Daher kann ich nur empfehlen: wenn du es wirklich wissen willst, dann lass´ deinen Hund testen ;)

    Ich habe den Test von Wisdom Panel gemacht. Gab es bei Zooplus im Angebot.

  • Nachdem ich meine Hündin genetisch habe testen lassen, lege ich mich auf keine Rassen mehr fest :lol:
    Da sind Rassen drin, die ich nie vermutet hätte und die, die man "offensichtlich" erwartet hätte, sind nicht drin :D

    Daher kann ich nur empfehlen: wenn du es wirklich wissen willst, dann lass´ deinen Hund testen ;)

    Ich habe den Test von Wisdom Panel gemacht. Gab es bei Zooplus im Angebot.

    Hab mir eh schon überlegt soetwas zu machen, danke! Aber ich meine ob jemand so grob äußerlich eventuell sieht in welche Richtung das geht.

  • ANZEIGE
  • Ist bei den Bildern aber auch schwer zu beurteilen. Die sind echt nicht ideal.

    Von den Bildern her könnte auch nen Münsterländer oder sowas drinstecken.


  • Ich habe den Test von Wisdom Panel gemacht. Gab es bei Zooplus im Angebot.

    Na ja, diese Tests sind doch eher zu ungenau und können nur das anzeigen, was an "Rassen" hinterlegt ist.

    Ich würde das Geld für wichtigere Sachen ausgeben.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ich habe den Test von Wisdom Panel gemacht. Gab es bei Zooplus im Angebot.

    Na ja, diese Tests sind doch eher zu ungenau und können nur das anzeigen, was an "Rassen" hinterlegt ist.

    Ich würde das Geld für wichtigere Sachen ausgeben.

    Das darf ja dann jeder für sich entscheiden ;)


    Habe lediglich meine Erfahrung mit "Was könnte da drin sein" geteilt :)

  • Von den Bildern her könnte auch nen Münsterländer oder sowas drinstecken.

    Hab ich auch sofort gedacht; Labrador/Münsterländer.

    Terrier seh ich da überhaupt nicht.

  • Anhand der Bilder und der Farbe: jack Russel (Kopf-und Ohrenform+ Jagdtrieb)) und Münsterländer oder Cattledog wegen Farbe (und natürlich auch Jagdtrieb
    Aber sowas ist immer schwierig anhand von Fotos

  • Der Hund hat Wolfskrallen, die sind bei Münsterländern und ich denke, auch bei LAbradoren, nicht typisch (ich meine, eher bei einigen Hütern/ eher ursprünglichen Hunden?). Sieht für mich aus wie ein Hund aus Ungarn? mit Hütehund- HSH- und geringem Jagdhundanteil. Genauer würde ich mich nicht festlegen, fänd aber auch einen Gentest total spannend.


    Woher kommt sie denn, ist zumindest mein diesbezüglicher Tipp nah dran?

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!