Welche Rassen könnten drin stecken? Er ist so wild

  • ANZEIGE

    Hi.


    Wir haben uns vor einigen Wochen einen Hund geholt. Ihm geht es auch sehr gut und er fühlt sich bei uns wohl.

    Er sollte ein Labrador-Schäferhund Mix sein. Jedoch wird das von allen, die ihn kennen gelernt haben und sich etwas mit Hunden auskennen, angezweifelt. Wir waren mittlerweile bei 2 Tierärzten, in der Hundeschule und wir hatten einen privaten Hundetrainer hier.


    Er wird überwiegend als Pinscher / Terrier Mix eingeschätzt.


    Sein Temperament ist ehr wild, er hat einen sehr großen Jagttrieb, er geht auf alles was sich bewegt.

    Er hat einen sehr großen Bewegungsdrang, in der Hundeschule beim freien Spiel rennt er die anderen Hunde "in Grund und Boden".

    Zuhause ist er ehr ruhig und mehr der Beobachter, aber wehe es tut sich was auf dem Grundstück, dann hat er einen sehr starken Wachinstinkt. Gegenüber Fremden ist er Misstrauisch, wenn diese dann zu nah kommen, wird er auch aggresiv und würde evtl auch zubeißen. Trotz seiner geringen Größe wechseln die Leute teilweise die Straßenseite und manche Paketzusteller kommen nicht mehr aufs Grundstück.


    Der Hund hat auf jeden Fall einen sehr starken eigenen Willen, wenn es nicht nach seiner Nase geht, spielt er gerne mal wilde Sau.

    Deswegen hatten wir auch einen privaten Hundetrainer hier, dieser sagte uns, es ist ein "sehr starker Hund" der zwar sehr lernwillig und lernfähig ist, aber nicht einfach zu erziehen ist. Diesen "Will to Please" vom Labbi hat er zumindest schonmal nicht.

    Auch sonst kommt er ehr nicht nach einem Labbi/Schäferhund Mix sagte der Trainier. Zum Beispiel ist er auch sehr wählerisch bei den Leckerlies was untypisch ist.


    Auch vom Gewicht und Größe her passt es eigentlich nicht für sein Alter, er ist 18 Wochen alt. Seine Größe ist 37 cm (Schulterhöhe) und er ist 6,5 kg schwer. Der Trainer sagte, er gehört damit ehr zu den kleinen Rassen, ein Labrador/Schäferhund hat mit 18 Woche schon locker das doppelte bis dreifache an Gewicht.


    Wir mögen unseren Hund sehr aber ich frage mich daher welche Rassen wohl wirklich in ihm stecken.


    Hier noch ein paar Bilder.





    LG

  • Schau mal das Bild an, das ist Leni.


    Laut Gentest eine Mischung aus Schäferhund und Jagdhund. Dementsprechend mit Wach- und Jagdtrieb ausgestattet. Ähnlichkeiten zu Eurem Knirps sind mMn durchaus vorhanden. Vielleicht bei Euch noch ein Schuss Terrier für die Vehemenz?


    Labbi wohl eher nicht (hört sich halt immer gut an).



    59051f8d05726.jpg

  • ANZEIGE
  • Ich würde sagen, da ist vielleicht noch ein kleiner Terrier drin. :D

    Ja, deutscher Jagdtterrier oder Jack Russel Terrier, das sind auch so die häufigsten Schätzungen.

    Und halt eben Pinscher bzw Mix aus den genannten Rassen.


    Das Muttertier war ein Labrador / Labrador Mix. Komplett in Schwarz und ansonsten typisches Labrador Aussehen. Das Muttertier haben wir gesehen.

    Die Welpen waren alle Weiß-Schwarz (3) oder Braun-Schwarz (2), das Vatertier sollte angeblich ein Schäferhund / Schäferhund Mix gewesen sein, das Vatertier haben wir aber nicht gesehen

  • Ich tendiere auch zu Terrier Mischling. Und fehlender Führung und Management. Ich vermute, der kleine Kerl erachtet gewisse Aufgaben als seine und ist damit ziemlich überfordert.

    liebe Grüsse Kathrin und die Golden-Bande


    Caron - Golden Retriever - 28.06.2007
    Mojito - Golden Retriever - 05.04.2014
    Nevis - Golden Retriever - 25.03.2019

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige

  • Dein Hund hat schon eine gewisse Ähnlichkeit mit unserem.

    Einen Gentest haben wir noch nicht gemacht, vielleicht sollten wir es mal machen.



    Verkauft wurde er uns als Labrador/Schäferhund Mix, und auch eine Labbi Hündin als Muttertier präsentiert. Dann hat unser kleiner wohl 99% von seinem Vater geerbt, der vielleicht gar kein Schäferhund war, sondern von weitem vielleicht nur ungefähr so aussah.

  • Ich tendiere auch zu Terrier Mischling. Und fehlender Führung und Management. Ich vermute, der kleine Kerl erachtet gewisse Aufgaben als seine und ist damit ziemlich überfordert.

    Ja, der Trainer sagte, der Hund sieht sich teilweise schon als "Rudelführer", weil wir ihm nicht genug richtige Führung geben. Daran arbeiten wir nun.

    Der Trainer hat es jedenfalls geschafft, als "Fremder" den Hund innerhalb von ca 10 Minuten ruhig und "gefügig" zu bekommen, mit großen Mengen richtig guter Leckerlies. Es geht also schon wenn man weiß wie. Er sagte aber halt auch, es ist ein sehr starker Hund.

  • Huhu.


    Ca 1 Monat später, und es hat sich bei Größe und Gewicht nicht mehr allzu viel getan.

    Er ist nun 38 cm groß und ca 7 kg schwer.

    Zahnwechsel ist durch.


    Er war die Tage bei Tierarzt zum Durchchecken. Alles in Ordnung und top Figur, weder zu dünn noch zu dick.

    Der TA sagte, es wird wohl nicht mehr viel kommen, , vielleicht 10-12 kg und max ca 45 cm Höhe.



    Mit dem Training machen wir gute Fortschritte.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!