Beiträge von wildsurf

    Da es bei und Pflicht ist:


    10x Welpen Kurs. Und da ich eine sehr gute Trainerin habe die ich seit Jahren kenne, waren das 10 sehr gute Lektionen.

    (Das sind keine "juhee die Welpen sind alle frei" Lektionen)


    Danach kam anschliessend der - ebenfalls Pflicht - Junghundekurs. 6x


    Alles im Alltag, sehr selten auf dem Hundeplatz (nur für bestimmte Übungen). Wichtige, grundlegende Dinge, Alltagsthemen.


    Und ja, ich würde das auch machen wenn es nicht verpflichtend wäre. Einfach weil es doch immer wieder gute Inputs gibt und meine Trainerin einfach sehr, sehr gut ist. Auch nach mehreren Hunden. Mir tut es jedes Mal wieder gut.

    Ähm, war das bekannt, dass die Hündin so drauf ist?

    Angsthunde brauchen oft sehr lange (viele Wochen), bis sie sich an die Tagesabläufe gewöhnt haben. Bis sie sich raus trauen, frei bewegen möchten. Kann gut sein, dass ihr bis dahin die Hunde getrennt halten müsst, falls es sonst für sie zu viel Unruhe ist.

    Sicher müsst ihr mega aufpassen beim rausgehen, dass der Hund nicht entwischen kann.

    Hallo

    Ich habe hier hauptsächlich Spatzen, die zur Futterstelle kommen

    Die anderen Arten fressen bei der Nachbarin

    :smile:


    Aber nun zu den Spatzen

    Sie bekommen hier eine Wildvogel Mischung. Die fressen sie kiloweise. Aber letztes Jahr lag ein Jungvogel auf dem Weg, vollgestopft mit Vogelfutter. (Der Schwarm hat aber auch erfolgreich ca 5-6 Jungvögel aufgezogen, die nun hier herumschwirren).


    Füttert ihr während der Brutzeit ein anderes Futter? Aufzuchtfutter,...? Oder war das einfach Pech für den Piepmatz?

    Der Schlumpf macht es aktuell wirklich sehr gut.

    Ich hatte ihm an der 5m Leine um ihm kurz pinkeln zu lassen zwischen zwei Terminen.


    Was ich nicht gesehen habe: direkt hinter dem

    Zaun wo ich parkiert habe war der Auslauf von Enten und Gänsen. Und die Enten lagen direkt hinter dem Zaun. Die Enten haben sich erschrocken, standen auf, schnatterten entrüstet und eine watschelte weg.



    Nevis sieht und hört die, knappe 3m vor seiner Nase, er plötzlich erstarrt - Bein hoch...und stand vor... und stand vor... und stand vor.... und ich hinten den Zug weg von der Leine und "feeein steh, guter Nevis, braaav, suuuper".


    Und dann dreht er sich zu mir und watschelt davon um am Wegrand zu pinkeln.


    Ich so: aha das wars? Keine Aufregung? Einfach so weg? Ah ok. Na dann gehen wir mal

    :lol:

    Ja, es ist absolut menschlich, mal die Nerven zu verlieren weil einfach alles kacke läuft.


    Aber: diese Rasse verträgt das nicht. Was man mit einem Golden lernt ist, die eigenen Emotionen unter Kontrolle zu halten. Und wenn es mal wieder ganz schlimm ist... Auf die Leine stehen oder jemandem die Leine in die Hand drücken und selber weggehen. Tief durchatmen oder in den Wald schreien. Was immer den Dampf ablässt.

    Matjlda


    Ohjeh, da ist vieles zusammen gekommen was? :streichel:


    Keine Sorge, der Hund ist einfach nur im Wachstum. Es werden Phasen kommen, da geht nix, dann wieder ist ganz viel ganz toll.


    Richtig starke Ansagen bringen rein gar nichts, wenn der Hund so drauf ist.

    Bitte beobachte sie gut. Wenn sie eh gaga ist, nur managen damit man heil und unfallfrei nach Hause kommt.

    Es bringt nichts, dann heftig zu werden. Und beim Golden kommt dazu, dass er dann dicht macht. Es wirkt dann als sei der Hund "stur" oder "büffelig". Aber ganz viele Golden machen dicht wenn es ihnen zuviel wird und man dann noch stark korrigierend einwirken will.

    Je öfter man das macht, desto mehr machen sie dicht.


    Probier ein gutes Gleichgewicht zu finden zwischen ausreichend Bewegung (das nimmt jetzt zu, der Bewegungsdrang) - managen in Gagamomenten - und ruhigen Phasen, lernen, schlendern


    Kopf hoch, das wird schon

    Ich habe da noch eine unbequeme

    Frage:


    Was ist das genau für ein Hund? Oder woher kommt er?


    Ein aus DE stammender, reinrassiger Labrador mit 1,5 Jahren geht eher zum verantwortungsvollen Züchter als ins Tierheim.

    Er macht alles mit Hirn. Immer.

    Ja, cool ist das, oder?


    jaaahaaa meistens ist das sehr cool. Ausser er will nicht. Oder er will etwas ganz unbedingt. Weil das macht er dann auch mit Hirn.

    Und auch jagen tut der nicht aus „boah Trieb boing weg ist das Hirn“. Sondern mit Entscheidung dafür. Bewusst. Und dermassen blitzschnell in der Entscheidung … zum Glück hab ich viele Jahre plus ein paar Hunde Übung gehabt vor ihm :roll: :lol: er ist echt ein cooler Sack, der Stinker :herzen1: