Sehr unsicher wegen schüchternem Welpen

  • ANZEIGE

    Hallo zusammen (sorry für den langen Text)


    Ich bin gerade sehr verunsichert.

    Wir (mein Freund und ich) haben heute Nachmittag unseren Welpen (Shih Tzu Mix) abgeholt. Er wird am Montag 10 Wochen alt.

    Wir haben Ihn vorher ein paar Mal besucht, es ist schon da aufgefallen, dass er eher ruhig und zurückhaltend ist.

    Nun ist er seit 5 Stunden hier plus 1 Stunde Autofahrt.

    Er hat ganz wenig gefressen, einmal draussen gross gemacht und sonst nur unter dem Sofa versteckt.

    Er rennt weg wenn man ihn streicheln möchte und auch mit Futter kann man ihn nicht locken.

    Mir ist sehr bewusst, dass er ein Baby ist, alles neu und gruselig und wir haben ihn auch unter dem Sofa in Ruhe gelassen und nicht bedrängt.

    Nun zu meiner Frage: man sagt ja das man Welpen das Gefühl geben muss, dass sie nicht alleine sind.

    1. wenn wir Ihn einfach unter dem Sofa lassen, hat er dann nicht das Gefühl alleine zu sein (er heult nicht!)

    2. wie soll ich das in der Nacht machen? Plan war ich mach sein Bettchen neben das Sofa und schlafe dort mit einer Hand in seinem Bettchen. Ich kann aber schlecht unter dem Sofa schlafen...

    Ich hoffe er wird die nächsten Tage/Wochen von alleine auftauen und möchte Ihn nicht bedrängen aber falls jemand einen Tipp hat wie ich ihm zeigen kann das er keine Angst vor Menschen haben muss wäre ich natürlich dankbar.


    Liebe Grüsse

  • Dr. SAM - dein online Tierarzt
    ANZEIGE
  • Huhu,

    ich würde ihn wohl in Ruhe lassen, auch unter dem Sofa, und ihn erstmal ankommen lassen (soweit das möglich ist, so ein Welpe muss ja alle Nase lang raus. Falls er sich nicht so gern anlangen lassen mag, vielleicht eine leichte Hausleine am Geschirr lassen?).

    Schlafen: ich würde mir eine Matratze auf dem WoZi-Boden einrichten und dort schlafen- ich könnte mir gut vorstellen, dass er von sich aus in der Nacht Kontakt aufnimmt. Ich drücke Euch die Daumen, dass der Kleine schnell auftaut.

    Viele Grüße
    Silke
    Emma (ESS), Sam (ESS) & Don (KlM)

  • Danke für die Antwort.

    Ich werde das mit der Hausleine versuchen.

    Das ist auch etwas komisch, seit wir gegangen sind (14:45 Uhr) hat er noch nicht pipi gemacht...nur gross hat er gemacht.

    Er verfällt in eine „schockstarre“ sobald man ihn auf dem Arm hat.

    Ich hoffe ich mache es richtig wenn ich ihn in Ruhe lasse und verlängere die Scheu vor Menschen nicht da ich mich frage ob er es dann nicht lernt das nichts passiert wenn er von uns gestreichelt wird.

  • ANZEIGE
  • Mein Welpe war der ruhigste & schüchternste im Wurf und am Anfang im neuen Zuhause auch wie gelähmt. Er hat sich von selbst keinen Centimeter bewegt, ich war echt ratlos und hab ihn kurzerhand vor dem Wassernapf abgesetzt - keine Reaktion. Dann eben in sein Körbchen gelegt und er ist nach paar Min sofort eingepennt.

    Es hat ein paar Tage gebraucht, bis er sich frei in meinem Zimmer bewegen konnte und nicht nur vom Napf zum Körbchen gelaufen ist. Auch hat er sich die ersten Tage nicht aus meinem Zimmer raus getraut, auch wenn die Tür die ganze Zeit offen war.


    Nur im Garten ist er irgendwie ganz schnell aufgetaut, im Haus war er dann ein anderer Hund.

    Also: einfach Zeit geben und ankommen lassen. Versucht am besten auch, nicht die ganze Zeit besorgt um den Welpen herumzuschleichen und ihn anzuschauen, ich glaube das verunsichert ihn dann noch mehr. Wenn er unterm Sofa Schutz sucht, würde ich ihn da in Ruhe lassen.


    Es wird bestimmt!:smile:

    Mittelspitz Sky (*11.03.20, eingezogen 10.05.20)

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Vielen Dank! Ich weiss das wir ihm den Freiraum geben müssen. Das Problem ist, dass der kleine ab Montag mit ins Büro kommt (sehr ruhiger kleiner Betrieb). Aber trotzdem habe ich Angst das es zu viel wird und er noch ängstlicher wird.

    Die Züchterin wusste davon, und hat uns diesen Welpen zugeteilt.

  • Hat er die Räumlichkeiten beim Züchter je verlassen?

    Ja er hat dort drinnen und dann mit ein paar Wochen auch viel im Garten kennengelernt.

    Ich meinte damit jenseits des Grundstücks ...

  • 2. wie soll ich das in der Nacht machen? Plan war ich mach sein Bettchen neben das Sofa und schlafe dort mit einer Hand in seinem Bettchen. Ich kann aber schlecht unter dem Sofa schlafen...

    Ach und dazu: das war auch mein Plan, also Korb neben meinem Bett und Hand rein. Aber mein Welpe wollte dann lieber 2m weiter auf dem Boden schlafen, und da schläft er jetzt immer noch häufiger als im Körbchen:lol:

    Ah und gefressen hat meiner in den ersten 1-2 Tagen auch nur sehr wenig. Ich hab mir auch ganz viele Gedanken gemacht, weil es bei seinen Geschwistern auch irgendwie viel besser zu laufen schien.


    Jetzt (er ist seit über 2 Monaten hier) ist er absolut frech, stellt lauter Blödsinn an und ist dabei so süß, dass man ihm nicht böse sein kann|)

    Mittelspitz Sky (*11.03.20, eingezogen 10.05.20)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!