Nassfutter über Nacht nicht in den Kühlschrank?

  • ANZEIGE

    Hallo liebe Hundebesitzer

    Ich habe da mal eine Frage - ich finde es morgens etwas nervig , dass Nassfutter erst aus dem Kühlschrank zu holen, dann erst noch eine Weile „anwärmen“ lassen u dann erst zu füttern . Kann ich die Dose nicht schon abends gegen 22 Uhr aus dem Kühlschrank holen um dann gegen 6 zu füttern ? Oder wird das Futter dann schlecht oä ?!? Ach so, ich spreche von bereits geöffneten Dosen.


    DANKE

  • Hallo liebe Hundebesitzer

    Ich habe da mal eine Frage - ich finde es morgens etwas nervig , dass Nassfutter erst aus dem Kühlschrank zu holen, dann erst noch eine Weile „anwärmen“ lassen u dann erst zu füttern . Kann ich die Dose nicht schon abends gegen 22 Uhr aus dem Kühlschrank holen um dann gegen 6 zu füttern ? Oder wird das Futter dann schlecht oä ?!? Ach so, ich spreche von bereits geöffneten Dosen.


    DANKE

    Ich weiß nicht wie das mit der Bakterienbildung aussieht, aber hier wird morgens das Nassfutter mit ein wenig heißem Wasser aus dem Hahn erhitzt. Das geht sehr fix und nix mit lange stehen lassen.

  • Bei den momentanen Temperaturen würde ich das nicht wagen. Dann würde ich wohl auch eher bißchen heißes Wasser durchziehen. Da ich morgens erst laufe, bevor es Futter gibt, ist das hier kein Problem. Futter nach dem Aufstehen direkt aus dem Kühlschrank, bis wir dann fertig und wieder zurück sind, hat es gut 2 Stunden zum anwärmen, das passt.

  • ANZEIGE
  • Du könntest die Dose abends rausholen, auf ein Kühlpack stellen und nochmal eins oben drauf legen. Dann wird die Dose noch ne Weile gekühlt, aber bis morgens hat sie Raumtemperatur.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Meine Hunde bekommen ihr Futter einfach kalt :tropf:

    Zur Not hat Kur mit dem Waaserkocher etwas Wasser kochen und drüber schütten.

    Wäre wohl auch meine Lösung. ;) Bzw. vor dem Gassi aus dem Kühlschrank holen und dann passt es bis man wieder da ist.

  • wenn ich eine Dose Nafu füttere und den Rest im Kühlschrank lasse, erwärme ich es dann direkt vor der Fütterung im Wasserbad. Geht ruckzuck.

    LG Astrid

    mit

    Alana - Altdeutscher Mops (geb. am 30.10.2019)

    Dakota - Boston Terrier (geb. am 05.12.2020)

    ---> zum Pfotothread: Austrian Girl Power - Alana und Dakota


    "When you lose something you can't replace,
    When you love someone, but it goes to waste
    Could it be worse?"

    - Coldplay / Fix you

  • Ich habe da mal eine Frage - ich finde es morgens etwas nervig , dass Nassfutter erst aus dem Kühlschrank zu holen, dann erst noch eine Weile „anwärmen“ lassen u dann erst zu füttern

    Das mache ich täglich so, ist eine ganz einfache Routine.

    Das Nassfutter wird mir in Gläsern geliefert, das ist sehr praktisch, weil ich dann einfach portionsweise daraus füttern kann.

    Ich gebe die Portionen in die Näpfe, übergiesse das Futter mit heissem Wasser aus dem Hahnen, rühre es um und warte ca. 1 Minute, dann schütte ich das überflüssige Wasser ab (Gabel als "Sieb" vor den Napf halten) und gebe es den Hunden.

    Das Futter hat dann eine Temperatur von ca. 30 - 35 Grad, Idealtemperatur wäre 37 Grad, also Körperwärme.


    Kaltes Futter direkt aus dem Kühlschrank würde ich niemals füttern, das ist äusserst unangenehm für die Hunde und ihren Magen.

    Smilla, KH Chihuahua, geb. ca. 2009, seit Weihnachten 2017 bei mir

    Bongo, LH Chihuahua, geb. 18.4.2011, am 12.5.2020 eingezogen


    Und im Herzen... Morelka, KH Chihuahua, geb. ca. 2006, gest. 19.6.2018

    Vicky, "katalanisches Windspiel", geb. ca. 2010, gest. 17.4.2020

  • Meine Hunde bekommen morgens (als halbe Tagesration) je 400g Dose.

    Da bleibt also eh nix.

    Aber wenn ich irgendwas aus dem Kühlschrank gebe (z.B. Frischfleisch/Innereien), kriegen sie das einfach in warmem Wasser.

    Heißes Wasser drauf, alles kurz abkühlen lassen, fertig.

    Geht noch viel schneller als im Wasserbad.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!