Beiträge von Mapeleca

    Bin eigentlich nur ich so verkopft :???: gestern morgen wäre ich gerne gelaufen. Aber ich wusste nicht woher. Den ganzen Abend vorher und noch morgens beim Kaffee hab ich mir überlegt, wo ich wohl herlaufen könnte (auch, damit es dem Hund nicht zu langweilig wird, also zwei Tage hintereinander die gleiche Strecke find ich so unspannend für ihn :/).

    Tja, mir ist nichts eingefallen, also bin ich spazieren gegangen :ugly: mit dem Ergebnis, das es mir beim spazieren gehen total was ausmacht, wenn man klatsch nass wird, beim Laufen find ich das eher erfrischend.

    Naja, mich nervt einfach, das ich mich wegen sowas so aufhänge. Heute morgen bin ich dann gelaufen, hab verschlafen, vergessen Strava von Gehen auf Laufen umzustellen und es war furchtbar schwül, also von geplanten 10-12km abgekürzt auf knapp 6.

    Ich muss aber sagen, das ich zumindest mal stolz bin, das ich mittlerweile die Berge auch ganz gut gemeistert bekomme, also hin und wieder unter ner 6er Pace zu bleiben, ist fürs Ego doch mal ganz nett :D

    ABER, ich hab echt Probleme mit dem atmen. Habt Ihr einen Tipp, ob und wie man sowas irgendwie trainieren kann? Also ich bin eigentlich nicht aus der Puste oder K.O., aber ich hab manchmal das Gefühl, meine Lunge macht dicht und dann komme ich mir vor wie der schwerste Kettenraucher unter der Sonne :fear: dabei rauche ich doch gar nicht :ka:

    Waldjunkies85 welchen von Decathlon hast Du denn?

    Ich habe diesen hier Trailrucksack Running 5L, bin den bisher allerdings noch nicht mit Trinkblase gelaufen. Aber der sitzt bei mir absolut Bombe. Allerdings hat er nicht so viele Taschen, so das ich, wenn es mal richtig warm werden sollte und man auch weiter läuft, einen größeren haben wollte. Da hab ich mir diesen geholt Trailrucksack Running 10 L ich hab den im Laden anprobiert in M/L und dachte, passt. Dann habe ich den mal befüllt und bin damit gelaufen und habe ganz schnell gemerkt, das der zu groß war. Die Softflasks vorne wibbelten hoch und runter und am Rücken schob der Rucksack sich hoch in den Nacken und hat mir blöde Scheuerstellen beschert :( : da es aber eigentlich der gleiche Rucksack wie der 5L ist, nur eben mit mehr Stauraum, sollte der auch genauso gut sitzen. Deswegen würde ich den jetzt mal ne Nummer kleiner nehmen. Für Dich sollte XS/S dann definitiv passen (falls Du eben nicht genau den schon hast). Allerdings hat der ebenfalls nur eine 1L Trinkblase, aber vorne noch Platz für 2x 500ml Softflasks.

    Ich schreibe heute Abend mal einen kleinen Bericht. Grob war ich rund um die Zugspitze unterwegs und es war ehrlich gesagt überraschend wenig los.

    Überraschenderweise hatte ich rein körperlich eigentlich keine Probleme. Also mir hat unterwegs nichts weh getan und auch heute kann ich überraschend gut gehen. Psychisch und von der Müdigkeit her ist es dann wieder eine ganz andere Sache... Und warm war es...

    Auf den Bericht freu ich mich :applaus:

    ich mich auch :rollsmile: Xsara ich schreibe Dir die Tage mal eine ausführliche PN, wenn das ok ist!?


    Das Treffen zum Canitrail sieht wirklich nach seeeehr viel Spaß aus und campen mit Hund, einfach nur cool :herzen1:

    Wir arbeiten dran und können mit ein bißchen Management vielleicht auch mal teilnehmen :roll:


    Ich hab am WE Pause gemacht und wollte heute mit ner kleinen Runde starten und dann sind es doch noch etwas über 10km geworden :D Es war eine gesunde Mischung aus Kopfschmerzen, drohender Erkältung und Frust weg laufen …. und nicht zuletzt sind wir unseren Finisherberg das erste Mal unter einer 6er Pace gelaufen :mrgreen-dance:Ich bin wahrlich kein Pacejäger und hatte das auch nicht vor, hat sich ganz von alleine ergeben, gefällt mir aber (für heute) :lol:

    Mapeleca vielleicht wären ja die dogtrekkings was für dich??

    Jetzt müsste ich erstmal schauen, wo das sauerland ist :ops:

    Das ist ohne Leistungsdruck und Strecken zwischen 20 und 100 km mit meistens einigen Höhennetern.

    Ansonsten komm mal bei mir vorbei für eine schöne Bergwanderung. Muss auch nicht ganz so extrem sein, wie die Karwendel Tour |)

    Dogtrekking hört sich spannend an, musste ich erstmal Googlen und ja, DAS gefällt mir :nicken: gibt es denn einen Anbieter, der solche Trekkings führt, den Du empfehlen kannst?

    Öhm, wo genau wohnst Du nochmal? Wir fahren dieses Jahr nicht in den Urlaub und irgendwo muss ich meine Urlaubstage ja verbraten :D:herzen1: Ich war schon sooo lange nicht mehr in den Bergen :sweet:

    Bei den momentanen Temperaturen würde ich das nicht wagen. Dann würde ich wohl auch eher bißchen heißes Wasser durchziehen. Da ich morgens erst laufe, bevor es Futter gibt, ist das hier kein Problem. Futter nach dem Aufstehen direkt aus dem Kühlschrank, bis wir dann fertig und wieder zurück sind, hat es gut 2 Stunden zum anwärmen, das passt.

    Zum Alter sag ich jetzt mal nix, nur so als Vorwarnung, in 10 und 20 Jahren wird es nicht besser |)

    ich gehe glaube ich langsam kaputt, dauernd ist irgendwas anderes, schlimm ist das. Aber ich habe es endlich geschafft, in 2 Wochen habe ich einen Termin beim Orthopäden und Mitte August endlich einen Termin beim Osteopathen. Meine Knie zwicken beide. Beim Laufen ignorier ich das immer noch, aber hinknien geht nur im Zeitlupentempo (an guten Tagen :ops:), und Treppe ist auch fies...


    Ich wollte heute Morgen endlich mal wieder eine große Runde laufen, keine Sonne, gestern Abend Gewitter und Höllenfluten, da sollte es im Wald ja ordentlich abgekühlt sein.... dachte ich :( : und hatte das gleiche wie Du l'eau Luft zum schneiden, man hatte das Gefühl, bei jedem Atemzug atmet man Watte ein. Und weil das alleine nicht beschwerlich genug war, mussten wir heute Harvesterslalom laufen. K.A., heute war wohl groß angelegte Waldarbeitsaktion, der Wald war voller Maschinen, es war laut, es war voll und es stank. Da haben wir uns kurzfristig umentschieden und sind nur die 6km Runde gelaufen. Reichte aber auch, mir lief die Suppe buchstäblich runter, ganz widerliches Klima zur Zeit und für Dex auch eh nichts. Der hat sich heute auch vornehm zurück gehalten und ist nahezu die gesamte Strecke im Freilauf geblieben.


    Btw. habe ich bemerkt, das uns Laufen mit klettern echt noch viel mehr liegt. Leider habe ich bei uns momentan nur eine Strecke, wo wir ein bißchen "rumklettern" können und just da haben sie gestern sämtliche Bäume drumherum gefällt und erstmal liegen gelassen. Derzeit also für uns nicht begehbar.

    Kennt sich vielleicht Jemand mit solchen Strecken aus bzw. kann mir da Strecken empfehlen? Also wirklich nichts, wo es mega auf Zeit geht, sondern wo man mit Hund gemeinsam Bergtrails laufen bzw. klettern kann? Am liebsten eher so Richtung tiefes Sauerland (oder als Kurzurlaub dann auch mal Richtung Süden)?

    Ich habe ja mit Begeisterung den Bericht und die Bilder von Eurer Karwendel Tour angeschaut rinski und Xsara :herzen1: das wäre ja mein Traum iiiiiiiiiirgendwann mal. Ich liebe ja eh die Berge und sowas mal mit Hund zu machen, muss doch ein einmaliges Erlebnis sein! Ich hoffe, sowas auch irgendwann mal erleben zu dürfen :sweet:

    Ich wollte mich nochmal für die tolle Runde bedanken :bussi: es war wieder mal total schön, Dex konnte es kaum erwarten, das Jumi endlich aussteigt und YEAH, er hat sich zweimal animieren lassen mit zu ziehen, ich bin total begeistert. Nie hätte ich gedacht, das der sich mal aus der Reserve locken lässt :applaus: Ich hoffe auf baldige Wiederholung, die Hunde harmonieren auch so wunderbar miteinander :herzen1:


    Gut, mit dem Wetter hätte ich echt nicht gerechnet. Das es so früh schon so warm wird, unglaublich. Und dennoch war es ganz, ganz toll und Dex hat das alles heute Nachmittag nochmal Revue passieren lassen und hat gepennt und ordentlich geträumt :hundeleine04: (naja, wahrscheinlich eher von Jumi :lol:)


    So können wir doch ins Wochenende starten, wo ich entweder nochmal ganz früh, ganz spät.... oder gar nicht laufe, je nachdem was das Wetter sagt. Ohne Hund gibt es wohl eher nur noch kleinere Runden, mir fehlt da echt die Motivation :ops: