Schwimmweste für den Hund - Erfahrungen, Empfehlungen, Tipps und Tricks

  • ANZEIGE

    So ich zähle mal wieder auf das DF-Schwarmwissen :laola:


    Meine Hündin schwimmt sehr gut und sicher, wird aber nicht jünger und von daher bin ich wieder mal am Grübeln ob langfristig eine Schwimmweste sinnvoll wäre. Gerade wenn es nicht nur um ein paar Metet zum Spielzeug retten, sondern um längere Strecken geht.

    Wir wohnen direkt am Bodensee und Rhein und von daher ist Schwimmen im Sommerhalbjahr alltäglicher Programmpunkt.


    Was sind eure Erfahrungen mit Schwimmwesten?


    Wann haltet ihr den Einsatz einer Schwimmweste für sinnvoll? Wann nicht?


    Welche Marken / Hersteller könnt ihr empfehlen?


    Was ist beim Sitz zu beachten?


    Wie lang sollte eine Schwimmweste sein?


    Was darf definitiv nicht sein?


    Was gibt es sonst noch zu beachten?



    Vielen Dank für eure Beiträge! :applaus:




    Ich ruf mal ein paar User von denen ich meine zu wissen, dass ihre Hunde Schwimmwesten haben / hatten

    LucyLou Brizo SpaceOddity Bonadea  Disney92  wildsurf

  • Dr. SAM - dein online Tierarzt
    ANZEIGE
  • Ich hatte die Schwimmwesten echt nur fürs Segeln,also war mir eigentlich nur wichtig, dass sie gut sitzen, damit man den Hund am Griff rausgeben kann und dass sie sicher am Hund oben bleiben. Ich hab aber ganz billige von Amazon, also keine besondere Empfehlung für eine Marke und auch keine Erfahrung bezüglich Lebensdauer bei oftmaligem Einsatz

  • Meine haben beide eine Schwimmweste zum Schwimmen.

    Finya, weil ihr kaputtes Bein in kaltem Wasser manchmal krampft und ich auf keinen Fall will, dass sie mir da plötzlich untergeht (jünger wird Madame ja auch nicht).

    Frodo hatte sie früher, weil er ohne gar nicht schwimmen konnte. Der stand senkrecht im Wasser und hat vergessen, dass sein Körper hinter den Vorderbeinen noch weiter geht xD Er schwimmt erst seit letztem Sommer auch ohne Weste sicher. Er trägt sie jetzt nur noch für längeres Schwimmen am Stück, also wenn er mit mir raus schwimmt oder so. Für kurze Strecken Spieli holen in stillen Gewässern, zieh ich ihm keine an.


    Ich hatte früher die von Ruffwear, aber da die beiden nicht wirklich gepasst hat und scheinbar auch unbequem war, hab ich die dann verkauft und ihnen die von Trixie geholt.

    Die sind super klobig, lassen sich aber gut auf den Hund anpassen und sind scheinbar viel bequemer. Dazu kostet sie nur einen Bruchteil. Einziger Nachteil - die Trixiewesten sind nicht so hübsch, wie die von Ruffwear :tropf:

    Wir haben die jetzt seit Sommer 2017 oder 2018, glaub ich :???: Bisher kann ich mich nicht beschweren.

    Your Love is like a Soldier, loyal till you die. James Blunt


    * Finya - serbische Terpitzprinzessin * Frodo - Überflieger Kleinpudel *


    Finya & Frodo im Wunderland

  • ANZEIGE
    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ich habe keine Schwimmwesten, möchte aber auch was dazu sagen.

    Meine alte Dame, Jessie, war leidenschaftliche Wasserratte. Die ist geschwommen wie ein Korken.

    Wenn es zum Winter hin eklig wurde, bin ich gar nicht mehr am Wasser spazieren gegangen, weil sie sich trotz Eis und Schnee reingestürzt hätte.


    Kurz und gut...

    ab einem gewissen Alter (ich glaube so ab 15, sie wurde 16 1/2) hat sie sich nur noch im Flachwasser erfrischt und das Interesse an ihrem geliebten Wasserapportel (eigens vom Jäger auf einer Messe für teuer Geld gekauft) hat schlagartig nachgelassen.


    Was ich sagen will, ich glaube schon, dass Hunde sich und ihre Fähigkeiten durchaus einschätzen können und dann von selbst weniger machen.


    Edit: will dir aber nicht ausreden, dir eine Schwimmweste anzuschaffen, wenn es dich beruhigt.

    Es grüßen Schneewittchen und die beiden Zwerge
    Silver, die stets gut gelaunte wilde Aussi-Hilde
    Pumuckl & Amun, das quirlige Schopfi-Power-Duo

  • Es gibt Schwimmwesten und Rettungswesten.

    Erstere sind relativ kurz, dünn gepolstert und eng anliegend und sollen nur helfen, den Schulterbereich zu unterstützen.

    Rettungswesten sind länger, dicker gepolstert und nicht zum ausdauernd schwimmen gedacht. Eher für auf dem Hausboot etc

    liebe Grüsse Kathrin und die Golden-Bande


    Caron - Golden Retriever - 28.06.2007
    Mojito - Golden Retriever - 05.04.2014
    Nevis - Golden Retriever - 25.03.2019


  • Der Hüterich hat auch eine Schwimmweste von mir gekriegt. Als irre Wasserratte - zu jeder Tages- und Jahreszeit - fing er irgendwann an, sich zu überschätzen und weiter zu schwimmen, als ihm guttat. Da wir auch öfters mal an die Elbe oder die Ostsee fahren, hielt ich eine Weste als Sicherheitsmassnahme angebracht. Zusätzlich ist eine lange Schnur (ca.15m) zur Sicherung dran, so fühle ich mich am wohlsten!


    Das obige Foto war die Premiere im örtlichen Angelsee- ich wollte einfach mal sehen, wie er sich damit macht ;) An Land findet er und auch ich das Ding zwar etwas umständlich und hinderlich, es lässt sich aber schnell an - und ausziehen. Und Frauchen hat für das Dingen ja immer eine große Tasche dabei, da kommt die Weste nach den ausgiebigen Schwimm- und Plantschexzessen wieder rein.

    Es grüßen: Birge & der Hüterich


    Dachs - AHH - 4/2009

  • Meine Hündin schwimmt gut, ich hab dennoch fürs Kanufahren und SUP jetzt eine Schwimmweste besorgt. Gerade auf großen Gewässern (z.B. so ein norwegischer Fjord...) oder solchen, die ich nicht einschätzen kann, ist mir das lieber. Damit krieg ich sie im Zweifel auch besser wieder an Bord. Ich hab einfach ne recht günstige bei Amazon bestellt.

    * Liebe Grüße von Anni und Wilwi (NSDTR/H 03/2018) *

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!