Immer wieder Durchfall

  • Hallo zusammen,


    Ich bin langsam ratlos und würde gerne mal Eure Meinung dazu hören.


    Habe seit dem 13.12.19 eine kleine Cavalier Maus und von Anfang an hat sie immer wieder Durchfall. Sie wird im Juli 4 und war laut Vorbesitzerin immer gesund. Dies glaube ich mittlerweile nicht mehr, da auch ihr Verhalten darauf schließen lässt, dass es ihr nicht sonderlich gut dort ging. Sie ist einfach so fixiert auf Futter, dass sie draußen eigentlich nur am suchen ist und alles in sich rein schlingt, was nicht bei 3 auf den Bäumen ist (Gras, Laub, Kot, Bucheckern usw). Selbst im Garten kann ich sie nicht frei laufen lassen, da sie bis zum umfallen suchen würde und dies über Stunden. Sie war auch extrem dünn und wurde wohl jeden Tag im Garten sich selbst überlassen.


    Was den Durchfall angeht... Mal ist wochenlang alles gut und dann gleich 2x in der Woche. Der Kot ist mal wie Brei bis hin zu komplett wässrig.

    Die ersten 2x wurde sie mit Antibiotika behandelt, dann haben ich Blut und Kot untersuchen lassen. Hier war alles in Ordnung. Letzte Woche hatte sie wieder Durchfall, die ganze Nacht bin ich gerannt. Habe sie dann einen Tag fasten lassen, dann 2 Tage ausschließlich Morosuppe und ab Tag 3 von Vet Concept das Dog Sana Pferd dazu. Aktuell sind wir bei 2 Mahlzeiten VetConcept und noch 2x Morosuppe. Heute dann wieder 2x nur Wasser geschissen. Habe auf das Dog Sana Pferd umgestellt, da wir eine Futtermittelallergie vermuten und mit dem Pferd eine Ausschlussdiät starten wollten.

    Jetzt bin ich total irritiert... kommt der Durchfall ggf von der Umstellung und ich muss etwas Geduld haben oder bedeutet es, dass da doch was anderes im Argen ist?


    Bisher habe ich folgendes an Futter probiert:

    Platinum Chicken

    Belcando Mastercraft

    Royal Canin Low Fat... bei allen trat Durchfall auf.


    Nach der zweiten Antibiotika Gabe habe ich eine Darmsanierung von CDVet gemacht.


    Sollte der Durchfall weiter bestehen oder wiederkommen, dann geht es natürlich wieder ab zum TA. Mein Verdacht ist aktuell Bauchspeicheldrüsenunterfunktion bzw meinte mein TA, dass wäre das nächste worauf wir testen sollten wenn es nicht besser wird.

    Habt ihr sonst noch Ideen, Tipps oder einen Verdacht auf den ich testen lassen sollte oder im Hinterkopf haben sollte?


    Bin für jede Hilfe dankbar:bindafür: DANKEEE:cuinlove:

  • Hallo,


    Hast Du mal auf Würmer / Giardien untersuchen lassen?

    Dazu musst Du mehrere Kotproben sammeln und beim Tierarzt untersuchen lassen, weil nicht in jedem Stuhl auch die Eier ausgeschieden werden.


    Gute Besserung!

  • Danke.


    Ja, Kot wurde erst am Mittwoch von 3 Kotabsätzen untersucht, absolut nichts. Keine Würmer, keine Giardien, nichts.

  • Also es wurde 2x ein Antibiotikum gegeben ohne dass untersucht wurde ob das Not tut? (Du schriebst, dass erst danach Kot/Blut untersucht wurden)

    Damit wurde ja schonmal auch viel nützliches im (potentiell eh schon angegriffenen) Darm platt gemacht und bis sich da alles erholt dauerte einfach, auch mit Darmsanierung.

    Dann sagst du sie frisst andauernd alles mögliche... abgesehen von der Gefahr mal was wirklich schädliches zu fressen (Stichwort Köder), kann sie natürlich auch immer was aufnehmen was nicht gut vertragen wird und dann durchgeht.

    Deshalb wäre das erste was ich auftrainieren würde ein Korb mit Fressschutz und der würde draußen so lange draufbleiben bis ihr so weit seid, dass nichts mehr aufgenommen wird.

    Zum Thema Ausschlussdiät gibt es hier Threads, wo es sich bestimmt lohnt mal reinzulesen, da ist leider nichts mit schnell und mal eben...

  • Ich würde an Deiner Stelle mal ein medizinisches Magen-Darm Futter geben - zB das Royal Canin Gastro Intestinal und eine zweite Tierarztmeinung einholen.


    Es klingt meiner Meinung nach irgendwie nach sowas wie Kokzidien / anderen Endoparasiten.


    Aber ich würde jetzt auch erstmal den Darm explizit entlasten. Das normale (!) Gastro Intestinal hat auch sehr viele Kalorien, damit kannst du gut auffüttern.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • ich würde sie in der Tierklinik von rechts auf links drehen lassen.


    Meiner war über Jahre Durchfallkandidat und heute würde ich nicht mehr dies und das probieren, sondern 1 x richtig.


    Komplette Blutwerte und US der Organe.

    Und gleich Mittel vom Doc für Darmaufbau.

  • Das hört sich fast so an, wie bei unserer Hündin (die wir im August 2019 aus dem Tierschutz haben, ca 6 Jahre alt).

    Sie hatte auch immer wieder Durchfall, wurde beim Tierarzt auf links gedreht und war - Gott sei Dank - völlig gesund.

    Nach einigem Hin und Her haben wir dann festgestellt, dass sie einiges nicht verträgt, unter anderem Rind und Fisch.


    Aber das Ausschlaggebende war dann, dass wir gemerkt haben, dass sie keinerlei Trockenfutter (in trockener Form, gut eingeweicht geht es) verträgt!! Wir haben das natürlich komplett weggelassen und seitdem hatte sie keinen Durchfall, keine Blähungen und keine Bauchschmerzen mehr.

  • Ich habe hier auch so einen Kandidaten. Anfangs ging das wirklich wellenförmig, also von fest zu weich bis hin zu wässrig und dann das ganze zurück. Es hat ungefähr ein Jahr gedauert, bis wir das richtige Futter für ihn gefunden haben. Jetzt bekommt er morgens an TF das Woof und abends Nassfutter Alimonda. Mag nicht das beste an Futter sein, aber Ben verträgt es und das war mir wichtig. Bestimmte Leckerlies sind hie auch gestrichen, denn dann wird gekotzt. Also gibt es für ihn Wienerle und Karotte.

  • Irgendwelche Erfahrungsberichte bringen doch überhaupt nichts. Die Symptomatik passt auf sehr viele Krankheitsbilder.


    Was ich empfehlen würde (habe selbst jahrelanges Leid mit sowas hinter mir):

    1. Stress minimieren (jeden Stress! Auch positiven!!!)

    2. Tierklinik aufsuchen und alles untersuchen lassen: Kotproben auch auf Kokzidien etc, Blutbild, Ultraschall

    3. das Gastro Intestinal von RC ist wirklich empfehlenswert. Auf so ein Futter in Absprache mit dem Tierarzt wechseln. Keine Leckerlis, kein Knabberzeug, draußen Fressschutz tragen lassen


    Dass deine Hündin alles in sich reinstopft, ist leider eine Folge von ihrem Durchfall und der damit einhergehenden Unterversorgung mit Nährstoffen. Hoffentlich kann ihr geholfen werden und ihr geht es bald besser!

    Lass das ganze Futtergewechsel und lass ihren Magendarmtrakt erst mal zur Ruhe kommen... Das kann alles sein: Einzeller, Futterunverträglichkeit, Bauchspeicheldrüsenentzündung (das kann lebensgefährlich sein!), IBD, etc...

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!