Gute Erfahrungen mit Aldi-Trockenfutter

  • ANZEIGE

    Moin!


    Da der letzte Aldi-Trockenfutterthread uralt und der letzte Beitrag dort schon zehn Jahre alt ist mache ich an dieser Stelle mal einen neuen Thread zu dem Thema auf.


    Das Thema um das richtige und beste Hundefutter scheint bei einigen Hundefreunden zu einer Art Religion geworden zu sein. Da bastelt sich jeder sein eigenes Glaubensbekenntnis.

    Ich stelle überhaupt nicht infrage, dass es da Qualitätsunterschiede gibt. Diese aber am Preis festzumachen und somit z.B. das Hundefutter von Aldi zu verteufeln ist nicht nur unfair sondern sachlich schlichtweg falsch zumindest so lange, bis durch ernährungswissenschaftliche und belegbare Studien nicht das Gegenteil belegt wurde. Und diese vermisse ich in diesem Forum. Alles was ich hier bisher gelesen habe basiert auf Bauchgefühle und vielleicht eigene Erfahrungen, wobei diese auch beim edelsten und teuersten Trockenfutter vollkommen unterschiedlich sein können.


    Man muss ganz einfach wissen, dass Aldi völlig anders seine Preise kalkuliert als der Fachhandel. Insbesondere werden gerade Non Food Artikel und solche, die nicht zum menschlichen Verzehr bestimmt sind besonders knapp kalkuliert. Das Kerngeschäft mit dem größten Umsatz und Verdienst sind da die Lebensmittel. Alles andere wie z.B. die Baby-und Kinderklamotten, Werkzeug und Küchengeräte für die sich die Kunden bereits um 6.50 Uhr vor verschlossener Tür die Beine in den Bauch stehen dienen in erster Linie dem Kundenfang. Und Tierfutter gehört auch dazu. Wenn derart Fressnapf und Co. kalkulieren würde wären diese Läden binnen kurzer Zeit pleite. Aldi hat die Möglichkeit der Mischkalkulation. Da werden quasi die Kundenfängerprodukte von allen Kunden mitbezahlt. Im Klartext: Wer bei Aldi ein Glas Marmelade oder eine Tiefkühlpizza kauft finanziert zu einem klitzekleinen Teil auch das Hunde- oder Katzenfutter mit. Und noch ganz wichtig: Für das Tierfutter müssen keine Fachfilialen mit teurem Verkaufs-bzw. Beratungspersonal und ein großer Verwaltungsapparat bereit gehalten werden. Dies verteuert das Futter ungemein.


    Unser Labrador-Retriever ist mit Aldi Trockenfutter und ergänzend mit dem, was am Tisch abfiel (Frühstücksei, Kartoffeln, Reis, Fleisch, Gemüse) 15 ½ Jahre alt geworden und das bei bester Gesundheit. Einmal hatte er eine starke Halsentzündung und bedurfte einer Antibiotika-Behandlung. Das war es aber auch.

    Unser jetziger Golden Retriever erhält das erst seit Ende 2019 bei bei Aldi Nord erhältliche Alnutra Wild Roots ohne jeden Getreideanteil und ohne Farb- und Aromastoffe. Dem Hund schmeckt das Futter sehr gut und ihm bekommts auch. Und unsere Tierärztin bescheinigte anlässlich der jährlichen Kontrolluntersuchungen und den fälligen Schutzimpfungen bei beiden Hunden stets beste Gesundheit.


    Unsere Tochter wiederum füttert ihren jetzt 14 Jahre alten Labrador-Retriever seit Jahren mit Mera, früher Mera Essential Reference, jetzt Mera Pure Sensitive. Auch ihr Hund war und ist immer noch kerngesund und vital.


    Frage: Wer will da sagen, welches Futter nun besser ist? Den einzigen Unterschied den ich da sehe sind die Preisunterschiede. Die Kilopreise betragen da 1,75 Euro (Aldi), 2,40 Euro (Mera Essential Reference) und 3,44 Euro (Mera Pure Sensitive). Die Futtersorten unterscheiden sich in der Zusammensetzung nur marginal. Da kommt es aber auch darauf an, welche Nährstoffzusammensetzung einem wichtig ist bzw. welche Energiezufuhr der jeweilige Hund benötigt. Aber daraus sollte man auch keine Wissenschaft machen. Unsere sehr kompetente Tierärztin mit sehr guten Referenzen hält die vielen Futtersorten mit unterschiedlichen Nährwerten eines einzigen Herstellers für überflüssig. Sie empfiehlt z.B. für einen ausgewachsenen Hund mit Neigung zur Hüftdysplasie grundsätzlich die Light-Version des jeweiligen Herstellers insbesondere, wenn der Hund auch noch etwas vom Tisch bekommt. Sie vertritt sogar die Meinung dass es nicht verkehrt ist, wenn man optisch die Rippen des Hundes noch erahnen kann. Aber das nur nebenbei.

    Ausnahmen bestimmen natürlich auch hier die Regel. Sehr aktive Hunde tut man vielleicht mit Light-Futter keinen Gefallen. Da muss jeder Hundehalter eben schauen, was für seinen Hund das Beste ist.


    Mein Fazit: Beim Hund ist es wie beim Mensch: Ernährt sich ein Lebewesen über lange Zeit oder gar während seines ganzen Lebens ungesund rächt sich das spätestens im Alter. Ernährungsdefizite machen früher oder später krank.


    Hier noch noch ein kleiner Witz dazu von Hundetrainer Martin Rütter: Treffen sich im Aldi zwei Freundinnen beim Einkauf. Die eine hat ihren Einkaufswagen randvoll beladen, der große Wocheneinkauf für die Familie eben. Als die beiden beim Hundefutter vorbeikommen sagt die eine Frau zu der anderen mit dem vollen Einkaufswagen: „Brauchst du nicht noch Hundefutter für deinen Wuffi?“ Darauf die Freundin völlig entsetzt: „Aber doch nicht von Aldi!!!“

    Irgendwie passt der Witz zum Thema.

  • Dafür hast du dich jetzt hier angemeldet??

    Seelenhunde hat man sie genannt, jene Hunde die uns gefunden haben, weil sie für uns geboren sind. Die uns ohne Worte verstehen. Die ein untrennbarer Teil von uns sind, die Liebe, die Wärme und der Anker. Sie sind wie ein Schatten, wie die Luft zum atmen.

    Wo sie sind ist Zuhause.


    Danke, dass du da bist Moro

    und für immer ein Stück von meinem Herzen sind Ralle, Jean & Anka

  • Abgesehen davon das ich nicht verstehe was dieser Thread nun bewirken soll, halte ich es nach einigen Erfahrungen so, daß jeder Hund hier das bekommt was er gut verträgt, ohne riesige Kotmengen, gemüffel und andere Erscheinungen. Außerdem achte ich auf Zuckerfrei und ein passendes Preis-Leistungsverhältnis...


    Ob da nun Aldi oder Josera oder Wildborn draufsteht ist mir wumpe...


    Beide bekommen zur Zeit Josera und nen bisschen Nassfutter von Edeka.

    Theo | Pudelterriermix |*03/18

    Arya | Malinois | *20.03. 18


    Emmy, unvergessen und für immer im Herzen


    ~Die Liebe ist viel mächtiger als die Vernunft~

    Tyrion Lannister



  • ANZEIGE
  • Mein Fazit: Beim Hund ist es wie beim Mensch: Ernährt sich ein Lebewesen über lange Zeit oder gar während seines ganzen Lebens ungesund rächt sich das spätestens im Alter. Ernährungsdefizite machen früher oder später krank.

    Das kann ich so nicht bestätigen; das Lebensalter von Mensch und Tier hängt auch von den Genen ab. Kleines Beispiel; eine Bekannte meiner Mutter ist 101 Jahre alt geworden. Die hat sich niemals im Leben gesund ernährt. Ich weiß, was sie gegessen hat, ich habe jahrelang für sie eingekauft. :nicken:


    Zu dem Billigfutter der Discounter kann ich nur sagen, daß man das Resultat an der Verdauung der Hunde sieht. Sie setzen viel mehr Kot ab als von einem hochwertigerem Futter, von den Blähungen, die diese Trockenfutter verursachen, ganz zu schweigen.

  • @Lorbas und selbst das kann man nicht verallgemeinern..

    Theo verträgt nichts hochwertiges... Je hochwertiger, desto mehr bekommt er Bauchweh, Blähungen und Durchfall...


    Er fährt mit Mittelpreisig super... Billig geht auch nur die Kotmenge ist mehr

    Theo | Pudelterriermix |*03/18

    Arya | Malinois | *20.03. 18


    Emmy, unvergessen und für immer im Herzen


    ~Die Liebe ist viel mächtiger als die Vernunft~

    Tyrion Lannister



    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Was genau möchtest du mit dem thread? Das mehr Menschen dem Hund Aldi Futter geben?
    fütter doch einfach das Futter mit welchem du glücklich bist. Wenn Aldi Futter deinen Ansprüchen genügend oder du damit zufrieden bist, hält dich ja keiner davon ab. Genauso wenig wie wenn du dich für barf, das teuere Terra Canis Trockenfutter oder was weiß ich fütterst.

  • Bekommst du für diesen Beitrag einen Einkaufsgutschein von Aldi? :lol: Ich kaufe grundsätzlich gar nichts mehr bei Aldi und Co., also auch kein Hundefutter. Die Geschäftspraktiken der Discounter und der Umgang mit den Zulieferern und Produzenten kann und möchte ich nicht unterstützen.

    Danke für`s Lesen...Karin

  • Zum Witz am Ende: Ich kaufe auch nicht im Zoogeschäft mein Essen. Und Zack, Witz ausgehebelt.


    Aber wer bspw. Auf 4% Fleischanteil im Katzen Futter steht, kann gern bei Aldi kaufen. Finde selbst das beste Futter im Supermarkt für Tiere lediglich als Snack geeignet. Zucker, Getreide, Tierische Nebenerzeugnisse und Füllstoffe. Nein Danke.

  • Ich muss ja schmunzeln, wenn jemand sagt, man solle nicht aus eigenen Erfahrungen Futter empfehlen oder ablehnen und dann im nächsten Satz empfiehlt man aus eigenen Erfahrungen Futter.


    Aber falls die TE besser schlafen kann: ich schaue mir die INHALTSSTOFFE von Futtersorten an, dicht gefolgt vom Preis und DANN den Hersteller bzw Händler. In genau dieser Reihenfolge.

    Chance ist somit für alle Produkte identisch, wer dann ausgewählt wird, hängt davon ab, wer zB bei den Inhaltsstoffen meine Anforderungen erfüllen kann



    You wake up every morning to fight the same demons that left you so tired the night before, and that my love is braveyou stand up every You wake up every morning to fight the same demons that left you so tired the night before. And that my love is bravery


    An meiner Seite: Mailo, LZ DSH, *29.07.17

    In meinem Herzen: Barry, Aron, Cimba, Dragon

  • Es ist doch erst Mittwoch? :???:

    Naja, ich habe nichts gegen Hundefutter vom Aldi. Wer die Angaben auf dem Futter nicht richtig versteht, ist selbst schuld und kauft halt woanders. Kann dir doch egal sein - es sei denn du willst Werbung machen oder Streit sehen.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!