Welpen alleine schlafen lassen?

  • ANZEIGE

    Hallo!

    Bei uns ist am vergangenen Freitag eine 8 Wochen junge Golden Retriever Hündin eingezogen. Bislang klappt alles super. Sie isst fleißig, sie trinkt, sie macht ihre großen und kleinen Geschäfte und ist auch sonst ein sehr aufgewecktes Wesen.


    Wir leben im Erdgeschoss und die Kleine hat ihr Bett im Wohnzimmer, direkt an der großen Glastür zum Garten.


    Die ersten Tage nun haben wir jeweils abwechselnd auf dem Sofa neben ihr geschlafen. Beziehungsweise es versucht. Meistens hat die Kleine sich zweimal gemeldet und wollte raus, bzw haben wir sie rausgebracht. Nachts gab es noch kein Malheur!


    Wie geht es nun idealerweise weiter? Irgendwann muss die Kleine ja auch ohne uns im Wohnzimmer schlafen. Morgens liegt sie aktuell meist auf dem Teppich vor dem Sofa oder unter dem Couchtisch.


    Unsere Sorge ist, dass, wenn sie alleine schlafen muss das ein oder andere Missgeschick passiert. Wie würdet ihr da vorgehen?

  • Dr. SAM - dein online Tierarzt
    ANZEIGE
  • ANZEIGE
  • Ich würde einen Welpen - unabhängig von der Stubenreinheit - gar nicht komplett alleine schlafen lassen. Bisher hatte er Geschwister und Mutter um sich, war nie alleine und braucht, als soziales Lebenwesen, noch Gesellschaft. Er kennt euch und die Umgebung doch noch gar nicht richtig.

    LG von Pfannkuchen mit Kleinpudel-Prinzessin Heidi *20.08.2019

    und Yorkie-Prinz Rocky im Herzen 01.07.2004 - 24.10.2019

  • Wenn ihr wollt, dass sie im Wohnzimmer schläft und stubenrein ist und auch nicht auf Ideen kommt wie Kabel anknabbern... dann wird euch nichts anderes übrig bleiben, als einfach noch einige Wochen nachts mit ihr da zu schlafen.

    Zack Zack, Malinois (*30.3.2018), Thilde, Malinois (*14.06.2013) - und alle lieben Begleiter, Sportskollegen und Lehrer vor ihnen


    Die Hummel-Hunde


    Alles Wissen, die Gesamtheit aller Fragen und alle Antworten sind im Hund enthalten. (Franz Kafka)

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Wie du schon richtig erkannt hast, wird das so nicht klappen.

    Endweder Hund schläft alleine und macht rein oder jemand schläft solange bei Ihr bis sie die Nacht über aushalten kann.


    Wesentlich einfacher finde ich es den hund im Schlafzimmer schlafen zu lassen, ist bei uns auch so. Sie hat ihr Körbchen neben unserem Bett.

    Denn auch ein erwachsener Hund hat mal Durchfall, muss kotzen ect. davon bekommst du nichts mit wenn dein Hund im Wohnzimmer ist.

  • Auch ich befürworte eine gemeinsame Nachtruhe. Alle zusammen unten, oder alle zusammen oben. Da kann man auch gleich Treppensteigen üben. Hoch alleine, aber am Halsband festhalten, runter zuerst nur tragen, dann ab und zu am Halsband halten (besser Geschirr) selber runter laufen lassen.

  • Irgendwann muss die Kleine ja auch ohne uns im Wohnzimmer schlafen.

    Muss sie das? Ich kann nachvollziehen, dass man einen Hund nicht mit im Bett haben möchte aber ich finde der Hund sollte wenigstens die Möglichkeit haben in der Nähe seines Menschen zu schlafen.


    Solange die Hündin noch nicht stubenrein ist muss jemand in ihrer Nähe schlafen.

    Liebe Grüße von meiner "Männer-WG"
    - Balou (Dackel-Mix) * 08.03.2011
    - Mogli (JRT), * 21.10.2012
    - Hermann (Podengo-Mix) * 16.06.2014
    und von Selina


    Wenn wir behaupten, der beste Freund unseres Hundes zu sein,müssen wir die Art von Freund sein, den wir selbst gerne hätten.(SuzanneClothier)

  • Außerdem soll man Hunde und gerade Welpen, ja nicht so lange alleine lassen.

    Übernacht alleine im Wohnzimmer sind das dann ja bis zu 9/10 Stunden.

    Und dem Hund ist es denke ich egal ob ihr im Obergeschoss oder im Kino seid.

  • Anfangs waren wir auch im Wohnzimmer und haben Jules Schlaf "bewacht" :-).

    Sie hatte zwar eine Box, lag aber gerne auf dem Teppich vorm Sofa.

    Parallel dazu hatte sie einen Schlafplatz auf dem Flur, den sie tagsüber manchmal genutzt hat, der ihr also nicht fremd war.


    So nach zwei Wochen wurde sie dann auf dem Flur alleine gelassen. Wohnzimmertür zu. Wir schlafen oben, haben die Tür aber immer offen - immer noch. Sie hat gefiept, wenn sie musste. Meist so gegen 5 Uhr.


    Es ging seitdem nie etwas in die Wohnung.


    (Mit im Schlafzimmer schlafen war nie ein Thema. Soll jeder machen wie er will.)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!