Avatar

Wieviel Körperkontakt möchten eure Hunde?

  • ANZEIGE

    Hallo zusammen,


    das ist ein Thema, das mich schon länger interessiert- und ich habe auch gesucht, ob es ein solches Thema bereits gibt. Nichts gefunden, wenn doch irgendwo vorhanden, möge man mir verzeihen.
    Die Frage steht schon im Titel- wie 'körperlich' sind eure Hunde im Umgang mit euch? Wieviel wird gekuschelt, wann werden Berührungen gemocht und wann nicht, sind eure Hunde eher unabhängig und zeigen Zuneigung zurückhaltend oder habt ihr Knutschkugeln, die am liebsten auf eurem Schoß leben würden? Und im Allgemeinen, wie sehr schließen sich eure Hunde an euch an?


    Wir haben hier das, was man wohl als 'Klebehund' bezeichnet. Vom ersten Tag an. Ja, ich gebe es zu: Mein Monster schläft auch seit seiner ersten Nacht im Bett. Dafür ist es gleich beim Einzug so gewesen, als hätten wir schon immer zusammen gelebt. Wir hatten hier nie eine Nacht in der Gewimmert oder Gejault wurde nach Mama und den Geschwistern, dafür hat Robinson eben auf mir drauf, bzw. in meiner Halsbeuge oder unter meinen Haaren geschlafen. Heute hält er sich grundsätzlich im gleichen Raum auf, in dem auch ich bin. Verlasse ich den Raum, kommt er meistens mit und legt sich dann eben dort hin. Bei meinem Mann macht er das nicht, ich bin deutlich seine Bezugsperson. Ungeachtet seiner Größe sucht er immer energischen Körperkontakt zu mir, wo auch immer möglich wird sofort 'angedockt' und glücklich geschnorchelt. Egal wo, Hauptsache dabei sein. Ich muss sagen, das mag ich. Bei 30 Grad im Schatten finde ich es mal ganz schön, nicht die ganze Zeit an eine Fellheizung gekuschelt dazusitzen, aber das wars dann auch. Der warme Hundekörper (und das leise Schnarchen) würde mir nachts schon sehr fehlen. Und ich persönlich bin wohl auch nicht für einen Hund gemacht, der in der Hinsicht unabhängiger ist- also der Berührungen jetzt nicht so unbedingt haben muss, nicht kuscheln mag und so. Aber es gibt ja für jeden Topf den passenden Deckel- ich bin sicher, dass es auch genug Hundeleute gibt, die von so einem Klebehund wie meinem tödlich genervt wären. Für mich ist das inzwischen normal, aber ich erinnere mich durchaus, dass die frühere Malihündin meiner Eltern da nicht so drauf war. Die hätte im Leben nicht im Bett schlafen wollen- einfach viel zu warm! Und auch so... die war im Sommer und auch so schonmal sehr froh, ihre Ruhe zu haben.


    Also, erzählt mal... welche Art Hund lebt bei euch?

    Nur noch per PN zu erreichen

  • ANZEIGE
  • Amber ist ein totaler Kuschelhund. :smile:
    Beim Schlafen am liebsten IMMER Körperkontakt.
    Wie du schon schreibst, sie würde am liebsten auf der Schoß wohnen.
    Geht aber nun mal nicht :roll:
    Sie ist ein sehr anhänglicher Hund, ich mag das aber auch sehr gerne.

  • Unser Hund kuschelt eigentlich nicht. Kuscheln ist ja irgendwie auch ein Geben, und er gibt nicht. Manchmal brüllt er herum (ein paar Husky- Gene), weil er will, dass jemand ihn krault. Kommt man seinem Befehl nach,schnurrt er wie ein Kätzchen und lässt alle Fünfe gerade sein. Wehe, man hört kurz auf, dann kreischt er wieder.
    Irgendwann (spätestens nach zwanzig Minuten) hat er genug, steht auf und legt sich majestätisch guckend zwei Meter weiter weg.


    Er schläft nicht in unserem Bett, sondern daneben.

    Nur Hunde wissen, was Hunde denken und fühlen!
    Gimli
    Als mein gelber Wellensittich aus dem Fenster flog, hackte eine Schar von Spatzen auf ihn ein. Denn er sang wohl etwas schöner und war nicht so grau wie sie, und das passt in Spatzenhirne nicht hinein. G. Schöne

  • ANZEIGE
  • Trico liebt Körperkontakt. Gerade beim Schlafen ist es das Größte für ihn... ich rede mir ein, dass er das aus Sicherheit macht bzw. ihm das Sicherheit gibt mich zu spüren aber vermutlich ist es reine Kontrolle. Denn sobald ich aufstehe kriegt er das natürlich zwangsläufig mit :D

  • Meine sind beide große Schmuser. Tex lässt sich schmusen und beschmust mich (er knibbelt mit den Zähnen), liegt gerne mit Körperkontakt und genießt das richtig. Er geht nur weg, wenns ihm zu warm ist. Bliss ist noch mal eine Ecke schmusebedürftiger. Die würde am Liebsten in mich reinkriechen, schläft gerne auf mir drauf, knutscht, knibbelt und braucht irgendwie immer irgendwo einen Kontakt zu mir. Eigentlich liegt immer irgendwo ein Hund an mir dran. Und wenns nur mit einer Pfote oder einer Schwanzspitze ist. Untereinander kuscheln die auch sehr viel und ausgiebig, groomen sich und schmusen gegenseitig im Fell rum. Ist schon sehr harmonisch hier :D. Im Bett schlafen die zwei natürlich auch. Ehrensache. Zumindest anfangs. Dann ziehen sie sich irgendwann auf ihre Liegeplätze zurück weil zu warm.


    Meine alte Luni war zum beispiel noch nie ein Hund, mit der man richtig toll schmusen konnte. Streicheln ok, aber bitte hier nicht und da nicht und so richtig Kontakliegen ist bäh. Da sind mir meine zwei Andock-Aussies irgendwie lieber :D. Seit sie eine alte Omi ist, hat sich das verstärkt. Die ist von zu viel Geschmuse sehr schnell genervt.

    LG, Kathrin und Bliss

    Für immer im Herzen das Seelenhundrudel Tex, Joy und Luna

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Gismo ist auch kein grosser Kuschler. Wenn dann nur wenn er will und dann kann er extrem kuscheln. Wir nutzen das dann natürlich auch immer aus. Zu Hause liegt er meistens in seinem Körbchen oder im Schlafzimmer. Er kommt zwar immer wieder mal zum schauen ob wir noch da sind, geht aber dann auch wieder. Nachts liegt er meistens bei uns mit im Bett auf Kontakt, aber wenn wir schlafen geht er auch in sein Körbchen - ganz unproblematisch.
    Wir finden das aber auch ok und zwingen ihn zu nichts. Er hat nunmal seinen eigen Kopf und das ist auch gut so.
    Auch ist er ja jeden Tag bei mir im Geschäft dabei, da wäre ein "aufdringlicher" Hund nicht so gut.

    Liebe Grüsse senden Nicole und Gismo



    Gismo (Yorkshire Terrier)
    Geboren am 09.03.2007

  • Hier haben beide sehr gern Körperkontakt. Stört sie auch nicht bei Bekannten/Freunden, die sie schon mal gesehen haben =) Bei meiner Mutter wird sich auch auf den Schoß gelegt und zu Papa auf den Sessel gesetzt. Ganz Fremde dürfen streicheln aber Arm drum rum ist dann doch bisschen unangenehm, nicht dass sie was machen würden, aber man sieht es ihnen halt an :D


    Es geht auch ohne, aber solange es nicht wirklich zu heiß ist, wird hier Kontakt gelegen. Heute erst hat Casanova die ganze Nacht in meinem Arm geschlafen mit Kopf auf meinem Hals :herzen1: Jetzt grade liegt sein Kopf auf meinen Füßen.


    So sieht das hier Abends aus :

  • Betty ist ein gemäßigter Kuschler :D Wenn es nach mir ginge, könnte sie gerne auf meinem Schoß wohnen, ich bin ganz verrückt nach ihr, aber sie will das zumindest nicht immer.
    Aber oft sucht sie den Körperkontakt, wenn ich auf dem Boden sitze, werde ich angestupst und sich ganz nah an mich rangsetzt, damit wir Körperkontakt haben und ich bitte mit den Streicheleinheiten beginne. Sie liebt es auch ihren Kopf in die angewinkelte Kniekehle zu stecken, wenn man auf einem Stuhl sitzt (warum auch immer). Auf dem Schoß mag sie aber nicht so gerne sitzen, das ist ihr zu wackelig und ungemütlich. Manchmal springt sie freiwillig auf den Schoss, aber das ist schon eine große Ehre ;) ). Lange hält es sie da auch meist nicht aus. Sie mag es auch nicht hochgehoben zu werden.
    Nachts schläft sie die meiste Zeit im Körbchen (von uns so gewollt), kommt dann aber in den frühen Morgenstunden ins Bett und kuschelt sich meist an die Beine. Machmal geht sie aber auch irgendwann wieder ins Körbchen zurück, wenn es ihr zu viel wird. Streicheleinheiten saugt sie aber immer gerne auf. Beim Schlafen ist ihr aber in erster Linie am wichtigsten eine warme Decke zu haben, als Körperkontakt.


    Ein Hund der gar keine Streicheleinheiten oder Körperkontakt mag, wäre für mich nur schwer hinnehmbar :ops:

  • Charly unser Senior kann man unterm Tag umamrmen und kuscheln, das genießt er dann auch, beim,schlafen will er seine Ruhe, stört ihn zwar nicht wenn man an ihn ankommt ist davon aber auch nicht begeistert.


    Hazel darf man zwar am Tag bisschen streicheln oder mal knuddeln. Aber sonst suchst sie außer beim Spielen und Toben, garkeinen körperkontakt. Ihr zweiter Hundekorb ist auch extra in einer abgeschotteten Dunklen Ecke hinterm Sofa weil sie beim schlafen ihre Ruhe will dh: will nix sehen, hören, riechen, lässt mich in Frieden



    Und maya das Würmchen, ja das ist voll die Kuschelmaus. Am liebsten den ganzen Tag und sie kommuniziert auch mit körperkontakt, da sie ja mit gelähmten hintergestell viele körpersprAche Zeichen nicht machen kann, hat sie ihre eigene Hundesprache mit körperkontakt. Ich find das schön wenigstens ein hund der kuscheln mag :D

    Ein Leben mit Behinderung ist nicht unbedingt ein behindertes Leben
    Mit Charly, Hazel, Maya | Ein Spanier und zwei griechische Weiber

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!