Melden beim Ordnungsamt oder nicht? (langer Text)

  • ANZEIGE

    Am Wochenende hat sich folgender Vorfall ereignet: Ich war mit unserem Hund unterwegs. Wir haben dann eine Gassibekanntschaft getroffen, die einen noch recht jungen, ungestümen Border Collie hat. Nach kurzer Besprechung haben wir die Hunde abgeleint. Dann haben wir um die Feldecke in einiger Entfernung ein Pärchen mit 2 Hunden entdeckt. Da wir sie vom Sehen nicht kannten, haben wir unsere Hunde herbeigerufen und angeleint. So weit zur Vorgeschichte.


    Bei dem Pärchen war ein Hund eine deutsche Dogge, angeleint und ein ziemlich großer brauner Wuschelhund (etwas kleiner als die Dogge) – ohne Leine. Sie kamen uns entgegen und wir wollten an Ihnen vorbei gehen. Die Frau hat den braunen Wuschel vor sich absitzen lassen. Ich bin mit meinem Hund an der kurzen Leine auf der abgewandten Seite an der Dogge vorbei gelaufen. Als wir bereits fast vorbei waren, fing meiner ein wenig an zu brummeln. Ich stand dabei zwischen ihm und der Dogge, die Dogge im Rücken. In der Regel ist meiner zwar nicht derjenige, der anfängt zu stänkern, sondern reagiert nur. Ich kann aber nicht 100% mit Sicherheit sagen, ob er auf die Dogge oder den Wuschel reagiert oder tatsächlich als erster gebrummelt hat.


    In diesem Moment dreht sich die Dogge um, reißt sich von dem Mann los und geht auf meinen Hund los. Der braune Wuschel rennt von der anderen Seite ebenfalls in das Gewühl. Bei dem ganzen Gewühl um mich herum, bin ich zu Boden gegangen. Es war ziemlich viel Gewühl und der Mann, der die Dogge hielt und ich haben versucht, die Hunde auseinander zu bringen. Das hat irgendwann auch geklappt. Meine Bekannte stand ein paar Meter daneben, ihren Hund quasi im Schwitzkasten, damit dieser sich nicht auch noch einmischt. Die Frau stand noch ein paar Meter weiter weg. Ob Sie überhaupt was getan hat, kann ich nicht sagen.


    Kaum steh ich wieder auf meinen Beinen und halte die Leine von meinem total erschrockenen, aber nicht weggelaufen oder aggressiven Hund in der Hand, werde ich von der Besitzerin des braunen Wuschels angegangen. Mein Hund hätte geknurrt an der Leine, das wäre ja ganz schlecht, er hätte ja das größte Problem und überhaupt solle ich zusehen, dass ich mit meinem Hund endlich wegkomme.


    Ich (noch am zittern) habe dann nur gesagt, wie sie das meine? Ich hätte meinen Hund doch beigerufen und angeleint, damit gesichert und wäre nur vorwärts gegangen. Sie sagte daraufhin nur Knurren wäre ja wie eine Ohrfeige und damit völlig daneben und ich solle endlich Land gewinnen.


    Ich war völlig perplex und wollte außerdem endlich meinen Hund untersuchen, ob er irgendwelche Verletzungen hat, habe ihn also angesprochen und mit ihm in einigermaßen normalen Tempo einfach erstmal weggegangen. An der nächsten Ecke erstmal angehalten und abgetastet. Zum Glück hat unser Kerle ein echt dickes Fell (im wahrsten Sinne des Wortes), das macht es uns beim Zeckensuchen immer sauschwer, aber in diesem Fall hat es wohl einiges abgehalten, habe viel Spucke aber kein Blut gesehen, er lief auch normal. Er hatte auch ordentlich Spucke an der Schulter am Geschirr (das K9 Geschirr), ich denke, das hat auch einiges abgehalten.


    Zu Hause haben wir dann doch noch eine kleine Verletzung an der Schulter gefunden, scheint aber nicht weiter schlimm zu sein, ich habe etwas antiseptische Salbe drauf getan und beobachte das jetzt.


    Also lange Rede, kurzer Sinn – weder ich noch mein Hund sind ernsthaft verletzt. Was mich aber tierisch genervt hat, ich bin weder gefragt worden, ob irgendwas ist, noch wurde sich mal entschuldigt. Und selbst wenn mein Hund an der Leine brummelt, darf er doch trotzdem nicht angefallen werden und ich umgerannt.


    Meiner Meinung nach war die Dogge zwar an der Leine, der Mann konnte sie aber gar nicht halten…


    Eigentlich wollte ich die Sache auf sich beruhen lassen. Nun habe ich aber von meiner Bekanntschaft (die das alles ziemlich fassungslos mit ansehen durfte) erfahren, dass dieses Paar bereits in der Nachbarschaft bekannt wäre, es nicht der einzige Vorfall wäre und die Dogge ungesichert in der Spielstraße laufen würde.


    Ich möchte nicht, dass irgendeinem anderen Hund oder vielleicht kleinem Kind etwas schlimmeres passiert und bin am Überlegen, dem Ordnungsamt Bescheid zu geben. Würdet ihr das machen?


    Mit den Leuten zu reden, hat meiner Ansicht nach keinen Sinn, so wie ich direkt nach dem Vorfall von denen angegangen wurde

  • ANZEIGE
  • Ja, ich würde das machen. Hier ist ja nicht von einem größenwahnsinnigen Dackel, sondern von einer Dogge die Rede, die offenbar (laut der Bekannten) schon mehrfach auffällig geworden ist und sich im Ernstfall einfach los reißt, weil ihr Halter sie nicht halten kann.
    Es ist natürlich schön, dass bei euch nicht so viel passiert ist, aber das muss beim nächsten Mal nicht wieder so glimpflich ausgehen.
    Die Erfahrung, die du gemacht hast, wünschst du sicher niemandem (so würde es mir zumindest gehen) und entsprechend würde ich auch handeln, damit da was getan wird.

    Es grüßt Sabrina Sophie mit
    der Corgizei:
    Welsh Corgi Pembroke Sheriff Carlie (*19.08.2014)
    & Welsh Corgi Pembroke Deputy Scooter (*07.08.2015)


    Lieben heißt auch loslassen...
    Berner Sennenhündin Maja (*09.04.2011 - †27.03.2015)

  • ANZEIGE
  • Ich würde wahrscheinlich nichts machen, weil ich es immer schwer finde HörenSagen aber nichts selbst erlebtes einfließen zu lassen.
    Wenn man jetzt nur den Vorfall nimmt, dann war das natürlich alles sehr ungünstig, aber nicht weiter tragisch. Du bist nicht verletzt, der Hund auch nicht wirklich. Der Mann war vielleicht einfach nicht darauf gefasst und die mit dem braunen Wuschel unhöflich und überheblich. Für mich trotzdem alles keine Gründe zum OA zu gehen.
    Wäre das jetzt keine Dogge, könnte man es wohl leichter als Rüdenrauferei abhaken. Ja und weil die Dogge deinen Rüden angegangen ist, würde ich nicht gleich vermuten, dass er auch Kindern was tut.
    Ich würde denen in Zukunft aus dem Weg gehen und etwas aufmerksamer sein, falls man sowas nochmal mitbekommt.

  • Ich würde es auch melden. Sehr unschöner Vorfall, zumal Du ja auch noch mit zu Boden gegangen bist. Ich mag mir gar nicht ausmalen, was da alles hätte passieren können.
    Wenn jemand unfähig ist, einen so großen Hund so zu führen dass er sich nicht los reißen kann um andere Hunde zu attackieren, dann auch noch frech wird und obendrein auch schon bekannt dafür ist, dann würde ich den auch melden. Ohne jedes schlechte Gewissen.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ich habe eine Nachbarin, die anstatt sich zu entschuldigen, eher verbal agressiv wird.
    Will nur soviel sagen das sie mit Kanonen auf Spatzen geschossen hat und an einem klärenden Gespräch nicht interessiert war wie sie mir ziemlich agressiv deutlich gemacht hat. Denn bei einem Gespräch hätte sie ihr Verhalten erklären müssen und Fehler eingestehen. Das geht ja gar nicht! Zumindest nicht für sie.


    Ich würde beim Vet-amt bzw Ordnungsamt Meldung machen. Man ist gesetzlich dazu verpflichtet seinen Hund jederzeit zu sichern. Das hat nichts mit der Gewichtsklasse des Hundes zu tun. Auch wenn ein hochagressiver Hund an mir vorbeigeht muss ich meinen Hund halten und sichern. Da gibt es keine Diskussion.

  • Hunde, die sich gegenseitig angehen, fallen ja nun nicht zwangsläufig über Kinder her.


    Ob ich den Vorfall melden würde? Ich denke eher nicht. Außer einen Haufen Aufregung wird wohl nicht viel bei raus kommen, da ja auf Hören-Sagen mit Recht nicht von den Behörden reagiert wird. Und Leute erzählen viel.


    Allerdings bin ich der Meinung, auch wenn mein Hund knurrt, hat der andere Hundehalter seinen unter Kontrolle zu halten. Ich würde mir da auch keine Schuld zu weisen lassen.


    Sei froh, daß deinem Hund und dir nichts weiter passiert ist und meide ein weiteres Zusammentreffen auf engem Raum.


    Gaby, ihre schweren Jungs und Finn

    Lieben Gruß Gaby, ihre schweren Jungs und Finn

    Bruno

  • Puh - eine Dogge, die sich nicht halten lässt?
    Würde ich in jedem Fall melden. Auch wenn dieses Mal nichts dabei heraus kommen sollte, kann das für die Zukunft schon eine Bedeutung haben. Wenn der Hund erneut auffällt (bzw. deren Halter, da nicht angeleint und nicht sicherbar), wird man schon reagieren. Wenn man immer sagt - Gott sei Dank ist nichts passiert, wird das sicherlich mal nicht mehr der Fall sein.

    Jeder hat 'nen Vogel frei - und wer's nicht glaubt, hat deren zwei...

  • Wenn es 'nur' die Hunde-Klopperei selbst gewesen wäre würde ich wohl nichts machen.
    Sowas ist zwar wirklich nicht schön, aber gut, nicht genug aufgepasst/zu nah dran/zu langsam reagiert/Situation falsch eingeschätzt/wieauchimmer - soll natürlich nicht, aber kann passieren.
    Aber, diese blöde Meldung hinterher von der *hust* 'Dame', ist eine Frechheit!
    Grundsätzlich (was bitte heißt 'knurren ist wie eine Ohrfeige'? So ein Schwachsinn!), u mit dem Hintergrund das der Hund schon auffällig wurde sowieso!
    Ich an ihrer Stelle hätte da gaaanz winzig kleine Brötchen gebacken u nicht noch ein solches Benehmen an den Tag gelegt!
    U wie Sammaja schon sagte, das ist kein Dackel sondern eine Dogge!!
    Wenn der sich so auf meinen kleinen (Plüsch hat gigantische 8kg) drauf geworfen hätte wäre der jetzt schwer verletzt - uU sogar tot!
    Ich bin echt die aller, aller letzte die Leute meldet, anzeigt oä, aber wenn jmd einen so riesigen Hund hat, der sich so verhält (u das ja offensichtlich nicht zum 1.x -> wobei man auch da sehr, sehr gut aufpassen muss ob das alls wirklich stimmt u es diese(n) anderen Vorfa(ä)ll(e) wirklich gab), u dann kann der Kerl ihn nicht nur nicht ordentlich halten, sondern sie reagiert noch in der Art u weise.. ist zwar schade, aber dann gehts wohl leider nicht anders.

  • Gehörte denn die Wuschelhund-Dame überhaupt zu der Dogge? Wenn nicht, hätte sich der Doggenbesitzer natürlich immer noch entschuldigen können, aber er kann ja nichts für die Äußerungen einer Gassi-Bekanntschaft.


    Ich würde aber auch nicht melden. Ich habe in der Nachbarschaft einen Leonberger, der weder von Frauchen noch von Herrchen gehalten werden kann. Das mußte ich leider schon an meinem Gartenzaun erleben. Ich gehe dem großzügig aus dem Weg (seehr großzügig, ich nehm auch die andere Ortsseite, wenn sein Auto irgendwo parkt).


    Melden würde ich, wenn mir oder einem Hund ernsthaft Schaden zugefügt wird _und_ keine Gesprächsbereitschaft da ist.

    Grüße von Ellen und
    Eddie - Spanier - *1/2007
    Geordy - KHC - *12.02.09
    Finlay - Rough Collie -.*08.12.09
    Bilder
    °°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°°
    Pondi *23/11/96 +12/06/09
    Maxe *01/05/96 +13/10/09

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!