ANZEIGE

warum kastriert?

  • warum raten immer mehr ta´s zum kastriern vor der ersten läufigkeit?
    immer wieder werde ich von welpenbesitzern bei der welpenspielstunde gefragt ob vor oder nach der ersten läufigkeit dies ausgeführt werden soll.
    ich persönlich bin nicht dafür, ausser aus gesundheitlichen gründen.


    mfg BC Momo

    Obwohl der Mensch mit der Gabe der Sprache gesegnet ist, nutzt er sie zum Teil ohne Sinn und falsch. Tiere haben nur eine Sprache, setzten sie aber nützlich und ehrlich ein und ein geringes aber wahres Wissen ist besser als eine grosse Lüge. Leonado da Vinci um 1500

  • hi!
    also mir wurde mal erklärt, dass wenn man die hündin vor der ersten läufigkeit kastriert, das risiko auf einen gesäugetumor rapide zurücksetzten kann. hab keine ahnung, ob das stimmt.
    ich persönlich bin sowieso gegen eine kastra-sowohl bei rüden als auch bei hündinnen, es sei denn, es liegt irgendwas gesundheitliches vor.

  • Hallo,


    laut verschiedenen Tierärzten, mit denen ich gesprochen habe ist es wohl so, dass tatsächlich das Risiko, dass die Hündin an Gesäugekrebs erkrankt auf eine minimale Wahrscheinlichkeit reduziert wird, je früher (vorzugsweise vor der 1. Läufigkeit) kastriert wird. Nach der 3. tut sich da wohl kaum mehr was...und natürlich kann eine kastrierte Hündin nicht an Gebärmuttervereiterung erkranken...


    Wenn ich mir bei mir im Verein und der näheren Hundeumgebung so anschaue, welche Leute einfach mal, weil bald Frühling kommt und die eigene doch so nett ist, einfach mal ungeplant, ohne Untersuchung etc. ihre Hündin decken lassen (momentan vorzugsweise von Border Collie Rüden aus Dissidenzzuchten), dann bin ich der Meinung, sollte man so vielen Leuten als möglich raten, ihre Hunde früh kastrieren zu lassen - denn leider scheint nur ein Bruchteil der Hundehalter so verantwortungsbewußt zu sein, dass sie ihre Hunde so gut im Griff haben bzw. so gut aufpassen, dass eben nichts passiert!


    Gruß
    Nicole mit den kastrierten Mädels Laska und Pearl


    P.S.: Hier laufen überall die unkastrierten Rüden rum und weit und breit siehste keine Besitzer, meine Freundin hat eine unkastrierte JRT Dame und kann bei der Größe froh sein, dass sie den Hund einfach mal unter den Arm klemmen kann, wenn ein zu aufdringlicher Herr daher kommt und sein Mensch nicht zu sehen ist...

  • Hallo also meine lola ist schon lange kastriert. Sie hatte nur ganz kurz und ganz wenig ihre Periode und dann haben wir sie kastrieren lassen. Uns wurde auch gesagt, das das vor der ersten Periode gut sei.
    Und außerdem wollten wir die schweinerei nicht und auch nicht das teater nicht wenn sie heiß ist usw.


    lg Andrea und Lola

  • hallo
    meine mädels sind aus den von nicole genannten gründen kastriert.
    kiri wurde aus tierschutzgründen schon in irland kastriert. aber ich hätte sie sonst auch kastrieren lassen.
    ich habe schon zu viele unkastrierte hunde verloren an "solchen sachen"
    wie-
    -afghanen hündin im alter von 2 jahren an gebärmutterkrebs
    -DSH- hündin an aufbrechenden gesäugetumoren mit 6 jahren
    -yorkie hündin mit zig-fachen OPs zur entfernung von gesäugetumoren, schlussendlich daran verstorben
    -dalmatiner hündin in die 1. läufigkeit hinein notkastriert wegen lebensgefährlicher pyometra..


    mir reicht das. unsere hunde waren immer sehr gut gepflegt, gehalten, gefüttert und vor allem GELIEBT :flower:
    aber dies ist ein sehr emotionsbeladenes thema, wo, wie ich finde, jeder für sich selber entscheiden und mit den konsequenzen leben können muss. ich würde nie jemandem reinreden bezüglich einer kastrations-entscheidung.
    liebe grüsse
    nadine

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Hi,


    mittlerweile wird zu einer Kastration vor der ersten Läufigkeit geraten, da dann die Gebärmutter nicht mehr herausgenommen werden muß und es trotzdem nicht zur Gebärmuutervereiterung oder Tumoren kommt.
    Das ist für die Hündin ein nicht ganz so gewaltiger Eingriff und für den Geldbeutel schonender.


    Sobald die Hündin einmal läufig geworden ist, muß die Gebärmuuter mit raus, da es sonst zu den oben genannten Krankheiten kommen kann.



    Diese Methode ist hier in Deutschland realtiv neu, wird aber in den USA wohl schon lange angewendet.


    Ich würde meine Hunde immer kastrieren lassen, weil mir erstens die Rüden und ihre unfähigen Halter auf den Geist gehen, ich keine Lust auf den Dreck habe und aus Vorbeugung gegen oben genannte Risiken.


    Ehrlich, wenn ich wüßte daß ich nie Kinder wollte, würde ich mich auch sterilisieren lassen. Warum auch nicht.
    Bei meinem Hund weiß ich, daß ich nie Welpen von ihr haben möchte.
    Das wäre bei ihren Gesundheitsproblemen auch unverantwortlich.


    Gruß
    Nadine

  • Zitat von "rani"

    Hallo,


    laut verschiedenen Tierärzten, mit denen ich gesprochen habe ist es wohl so, dass tatsächlich das Risiko, dass die Hündin an Gesäugekrebs erkrankt auf eine minimale Wahrscheinlichkeit reduziert wird, je früher (vorzugsweise vor der 1. Läufigkeit) kastriert wird. Nach der 3. tut sich da wohl kaum mehr was...und natürlich kann eine kastrierte Hündin nicht an Gebärmuttervereiterung erkranken...


    Genauuu

  • so gut so schon das mit der gebärmuttervereiterung und gesäugekrebs leuchte mir ein. da ich zeit ca 23 jahren mich mit hundeausbildung beschäfige, kann ich mich kaum daran erinnern in den jahren von solchen erkrankungen gehört zu haben. mir persönlich kommt es so vor ohne einen ta auf die füss zu tretten, hier wird bewust unwissenheit des hundehalters über eine wirkliche möglichkeit das die hündin an gebärmuttervereiterung und gesäugekrebs erkrankt ausgnutz.
    vielleicht kann sich mal ein ta dazu melden.


    mfg BC Momo

    Obwohl der Mensch mit der Gabe der Sprache gesegnet ist, nutzt er sie zum Teil ohne Sinn und falsch. Tiere haben nur eine Sprache, setzten sie aber nützlich und ehrlich ein und ein geringes aber wahres Wissen ist besser als eine grosse Lüge. Leonado da Vinci um 1500

  • Moin,
    Da sträuben sich mir echt die Haare! (wenn ich denn noch welche hätte)
    Meint ihr denn nicht, das die Natur sich was dabei gedacht hat Rüden und hündinnen mit intakten "anhängseln" zu versehen?


    Eine Kastration, oder Sterilisation VOR der Läufigkeit halte ich für völlig unnötig!
    Kastriert ihr auch Kinder?
    Ansonsten würde ich niemals eine Hündin sterilisieren lassen, und einen Rüden nur im allerseltensten Fall Kastrieren.


    Das mit der "sauerrei" während der Läufigkeit dürfte ja wohl ein Witz sein, oder?
    Keine Hündin verliert Literweise Blut!


    Und das Theater mit den Rüden ist ja wohl eher ein Gehorsamsproblem der Besitzer!


    Bedenkliche Grüße, und viel Spaß beim opperieren!
    Kai

    Alles wird gut!

  • Zitat


    Kastriert ihr auch Kinder?


    Hi Kai,


    ob der Vergleich nötig und sinnvoll war das bezweifle ich etwas, denn dazwischen liegen ja wohl WELTEN und das du als Vater so ein Vergleich anstellst finde ich schon sehr bedenklich :flop:


    Ansonsten bin ich Deiner Meinung wenn es nicht medizinisch sein muss dann sollte doch alles so bleiben wie es ist, aber es gibt auch Ausnahmen.


    SUPER, SUPER bedenkliche Grüße

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den kostenlosen Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen kostenlosen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens kostenlose Futterproben!


    Liebe Grüße Paul hugging-dog-face


ANZEIGE