ANZEIGE

Was zahlt ihr Hundesteuer ?

  • Hallo !


    Ich muss euch das ja mal fragen, weil ich den Eindruck habe das wir hier in Kassel echt ganz schön viel zahlen... :?
    Also, ich bezahle für die Fly als ersten Hund 94 € und für Mara als Zweithund 102 €. Fast 200 € im Jahr finde ich schon ganz schön viel...


    Was bezahlt ihr ?! Wie ist das eigentlich wenn man züchtet ? Gibt es da irgendwie Ausnahmen bzw. Sonderregelungen ?!


    Würde mich freuen über eure Antworten, Caro

    Be all you can be

  • Hallo Caro! Ich zahle für meine Amy alle drei Monate 30,-Euro in Berlin und das finde ich auch ganz schön teuer, vorallem muß der Hund in Grünanlagen angeleint sein ,sonst kostet es 25,-Euro man darf sich halt nicht erwischen lassen, grins. Zuwas zahlen wir überhaubt die Steuern, die kleinen werden immer bestrafft. Gruß Babsiborder :roll:

  • Hi,


    bei meinen Eltern im Ort bezahlt man 30€ im Jahr,
    hier in Offenbach soweit ich weiß, 85€ für den ersten und 90€für den zweiten.
    Finde ich ziemlich unverschämt, da für die Hund absolut nichts gemacht wird. Überall Leinenzwang, ansonsten 25€ Strafe und wenn Dein Hund was fallen läßt, gibt es auch Ärger und evtl Bußgeld. Aber Tütchen zum Wegmachen gibt es kaum bis gar nicht.


    Gruß Nadine

  • Ich glaub ich zieh um.... :?


    Ohne Leine bezahl ich hier 35 € und "wenn sie was verlieren" (wie süss ausgedrückt... :) ), kostet mich das ebenfalls 35 €.


    Und Hundesteuer ist bei euch auch billiger... :cry: Menno


    Liebe Grüsse, Caro

    Be all you can be

  • Hallo Caro! Du hast recht wir ziehen alle zu Nadines Eltern, dort können wir dann viel Geld sparen :P für unsere Hundis und nicht dem blöden Staad alles geben. Gruß Babsiborder :wink:

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Ich wohne auf dem Land und bezahle im Jahr 16 € Hundesteuer für den ersten Hund. Hier kann man den Hund auch noch frei rumlaufen lassen, allerdings nur in Begleitung des Herrchen/Frauchen.

  • Hi zusammen,


    also hier im Weserbergland (weißer Fleck auf Landkarte :D ...) zahle ich 50 Euro pro Jahr für meine kleine. Niedersachsen ist ja ein Flächenland und in dieser Gegend auch extrem dünn besiedelt..... In der "Stadt" (Holzminden, Hameln oder Hannover) würde ich die Hinterlassenschaften von meinem Mädchen auch immer wegmachen. Aber hier auf dem Land habe ich das noch nie gemacht.... Sie ist allerdings auch so erzogen, dass sie nur im Garten oder in der Feldmark/Wald ihr Geschäft erledigt.
    Wofür diese Hundesteuer überhaupt erhoben wird ist mir ein Rätsel :roll:


    lg
    Weserle

  • Hallo ;)


    Also ich bezahle für Joy meine ich 36€ im Jahr ... und das geht eigentlich auch, denn hier ist keine Leinenpflicht, auch nicht in der "city" (falls man das Städtchen überhaupt so nennen darf *grins*) und im Gelände ist sowieso keine Leinenpflicht, außer in manchen Wäldern, aber auch nur, wenn der Hund nicht so bei Fuß gehen kann.


    Aber was manche von euch so hinblättern müssen ist ja wirklich abnormal :(
    Die Regierung hat ja wohl auch nicht mehr alle Tassen im Schrank :shock:

  • @ Furby77
    wo wohnstdu? ich bzw. wir kommen :lol: Ich wohne wie cephalenia in Offenbach und zahle f+r 1. Hund 75 €, für 2. Hund 90€ und jetzt noch 3. Hund 105€. Sind also 270 € im Jahr nur weil ich so Hundnarrisch bin. Man muss eshier in Offenbach schon als Bestrafung ansehen. Ich habe malvorsichtig auf unserem Amt nachgefragt warum dies so teuer ist. Unglaubliche Antwort: Wir wollen nicht so viele Hunde in Offenbach.!
    Super toll oder? Auf das das Tierheim voller wird.
    Ich finde das alles sehr ungerecht, aber ich bleibe bei meinen Hunden!

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE