ANZEIGE
Avatar

BC-Hüten ja oder Nein....

  • ANZEIGE

    Kleine Erklärung: Der Thread ist bereits oben entstanden, zu finden unter "Züchten mit HD?", es wurde leicht Off Topic und daher ist nun hier ein neuer Thread eröffnet worden.
    Ich hab mir mal erlaubt, den letzten Beitrag von Nadine hier reinzukopieren. Wer nochwas zu dem "beliebten Thema" "Hüten ja oder Nein" etwas beitragen möchte, ist herzlich eingeladen, aber büdde immer schön wie immer den netten Herrn Knigge nicht vergessen ;D .
    Liebe Grüsse, Marta&Monster


    Hier Nadines Posting:






    hallo
    naja, ich weiss nicht obs gut kommt, aber ICH MUSS dazu was sagen!!


    es ist meiner ansicht nach NICHT SO, dass viele BCs wegen "hütetrieb" im tierheim sitzen. es ist ganz einfach so, dass viel zu viele leute das gefühl haben, unbedingt und nur einen BC haben zu wollen und auf keinen fall diesen hund bekommen sollten! das beginnt für mich bei der familie, die den BC einfach nur so süss und in "einger guten grösse" findet über leute, die meinen, wenn sie 1mal pro woche ihren hund über ein paar bunte stangen hüpfen lassen, MUSS es doch ein BC sein. um eines klar zu stellen: ich MAG agility sehr, werde mit der kleinen selber damit beginnen. aber in erster linie ist und bleibt (hoffentlich!!) der BC ein hütespezialist, der ans vieh gehört. wenn es dann so weit gehen sollte, dass dieses hüteverhalten sich auch in kinder knappen äussert (was ich jetzt auf keinen fall mit einem vernünftig arbeitenden hund gleichsetzen würde, das kann der fall sein, muss aber nicht), gut, dann ist für mich die konsequenz, dass der BC nicht in eine familie gehört. was ist das denn für eine gesellschaft, die sich hunde auf die eigenen, egoistischen bedürfnisse hinzüchtet? WIR haben uns den hund auszusuchen, der zu uns passt! und dies nicht nach fellfarbe, grösse und "süss finden", sondern nach charakter, temperament und eignung und in übereinstimmung damit, was WIR dem hund bieten können.
    aus all diesen gründen: absolut GEGEN EINE ZUCHT von borders ohne hütetrieb! absolut und ohne wenn und aber. sollte dann doch der eine oder andere BC kein interesse an schafen und co zeigen, nun gut. vorstellen kann ich es mir allerdings nicht. und auch wenn wir nicht alle schafhalter und profihüter werden können, so ist es unsere aufgabe, unseren hund rasse- und anspruchsgerecht zu beschäftigen. wenn meine grössere hündin nicht so arge gesundheitliche probleme gehabt hätte wegen einem unfall, wären wir schon lange am hüten. und wir haben keine eigenen schafe, aber wir werden alle hebel in gang setzen, dass wir ihr das hüten regelmässig und seriös bieten können. mit etwas gutem willen ist das durchaus möglich und ich habe schon einige adressen, wo ich mich dann hinwenden kann.


    viele bereits jetzt *hütebegeisterte* grüsse
    nadine, mace, kireen

  • ANZEIGE
  • Momo hat isds-papiere, also eine arbeitsliene.beide eltern und vorfahren hütten, geschwister hütten nur momo nicht. sie hatt aber veranlagung darfür. wir haben zum spass auch zwei laufis auf die sei aufpast.
    sicher ist auch sie als hüttehund geboren mit hütttrieb dieser würde aber von mir im welpenalter nicht gefordert. also bin ich der meinung man muss nicht den bc ohne hütttrieb züchten sondern ihn nur genügend ersatz dafür bieten körperlich und vor allen geislich fördern anders machen es die vielen hüttenen hunde auch nicht.


    mfg momo

    Obwohl der Mensch mit der Gabe der Sprache gesegnet ist, nutzt er sie zum Teil ohne Sinn und falsch. Tiere haben nur eine Sprache, setzten sie aber nützlich und ehrlich ein und ein geringes aber wahres Wissen ist besser als eine grosse Lüge. Leonado da Vinci um 1500

  • Zitat von "Momo"

    Momo hat isds-papiere, also eine arbeitsliene.beide eltern und vorfahren hütten, geschwister hütten nur momo nicht. sie hatt aber veranlagung darfür.


    mfg momo


    Darf man mal fragen, warum Du ausgerechnet einen Hund aus ISDS-Linien gewählt hast?
    Bist Du über "den Wurf" gestolpert oder wolltest Du gezielt einen Hund mit ISDS-Papieren?

  • ANZEIGE

  • Männo, jetzt hab ichs mir extra verkniffen :biggthumpup: .


    Liebe Grüsse, Marta, bei der es manchmal vor Rechtschreibfehlern wirklich wuselt

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • monsters, ich hatte vor momo bereits einen bc-mischling zur ausbildung, den ich aus sehr schlechter haltung frei gekauft habe und von diesen ich mich, wegen ständigen rangkämpfen mit meinen zweithund nach erfolgter ausbildung wieder trennen muste. sohabe ich habe an dieser rasse sehr viel gefallen gefunden, ich hätte auch einen vom vdh gekauft oder aus dem tierheim mir geholt. momo besitzt die bh, wir starten im agi zur a1 und sehen dies nicht soverbissen. sicher wenn ich die möglickeit hätte würde ich auch hüten.


    mfg Momo

    Obwohl der Mensch mit der Gabe der Sprache gesegnet ist, nutzt er sie zum Teil ohne Sinn und falsch. Tiere haben nur eine Sprache, setzten sie aber nützlich und ehrlich ein und ein geringes aber wahres Wissen ist besser als eine grosse Lüge. Leonado da Vinci um 1500

  • Hi,
    auch auf die Gefahr mich jetzt unbeliebt zu machen. Es wird hier sehr viel absolout schwarz oder weiß gemalt (ich weiß, dass passt zu unseren BCs :biggthumpup: ), grauzonen gibt es nicht. Um es mal überspitzt auszudrücken: Alle ISDS-Hunde sind per definition Hütecracks und alle VDH-Köter taugen nichts.
    Ich habe einen (VDH) BC aus reiner Hütezucht, der findet Agility absolut Klasse. Hüten heißt bei ihm stundenlanges treiben (bloß keine Kurven machen) und Schafe interessieren ihn eigentlich nur, wenn ich die unverschämtheit habe, mit einem anderen Hund an den Schafen zu arbeiten.
    Dann habe ich eine kleine Hündin. Fellmonster, niedlich, Steh-Kippohren und auf den paar Ausstellungen die ich besucht habe auch recht erfolgreich. Bunte Stangen (sprich Agility) findet sie doof, genauso wie Obedience oder ähnliche Beschäftigungen die nichts mit dem Hüten zu tun haben. Sie wird nie ein Trialhund werden aber in der Arbeit (vor allem wenn es drauf an kommt) möchte ich sie nicht missen, den Job macht sie nett. Es ist mir allerdings passiert, dass ich auf ein Seminar gegangen bin und noch nicht einen Start oder ähnliches mit ihr hatte, trotzdem wurde gelästert und einmal (nein ich sage nicht wo) wurden wir ohne an den Schafen gewesen zu sein nach Hause geschickt. Warum???? So ein Fellmonster VDH-Köter kann doch gar nicht hüten. :abgelehnt:
    Obwohl ich einen Schauhund habe (und ja auch mit ihr züchte) sehe ich natürlich die Richtung, welche der Border Collie nimmt als Schauderhaft an. Eine "Gefahr" ist auch, das Border Collies, von denen NIEMAND weiß ob und wie sie arbeiten mit anderen Border Collies, von denen auch niemand weiß ob und wie sie arbeiten, verpaart werden. Mittlerweile kommt es öfters vor, dass "durchgeknallte" Hunde bei raus kommen, die sich für die arbeit an den Schafen nicht eignen,weil sie zu durchgeknallt sind. In England züchten viele welche ihre Border Collies dauerhaft in engen Kennels halten und diese nur zu ein paar Ausstellungen rausholen. Wert dort auffällig wird (was eigentlich normal sein müßte), kommt nicht in die Zucht (so etwas macht ja arbeit). Nur die Hunde, welche es aushalten (schauderhaft ruhig, fast schon lethargisch) kommen in die Zucht. GRAUENHAFT :bindagegen:
    Also los, zerreißt mich :stumm:
    Liebe Grüße
    Anke

  • nadine spricht mir aus der seele...



    warum ein hütehund wenn man nicht hüten will??
    das macht den border so besonderst weil er ein erstklassiger hüter ist!
    und ich bin sehr wohl der meinung das in 80 prozent der fälle border zu problemen werden weil sie nicht hüten!
    das ist ihr ding was sie ausreichend beschäftigt!
    wer noch keinen hütenden border gesehen hat kann das nicht verstehen!


    natali

  • Moinsen,
    Eigentlich bin ich vorm Kaffee noch gar nicht gewillt mich so einer Diskussion zu Stellen.
    Aber ich finds grausam!
    Als erstes!
    Hüten kann man NICHT durch irgendwas anderes ersetzen.
    Hütetrieb geht nicht einher mit Spaß am springen oder hopsen oder freundlich zuhören und hinlegen.
    Von daher sehe ich eine "geistige Förderung" durch Agility oder Obedience (hieß wohl bei den Schäferhunden mal Unterordnung) NICHT!!!
    Von einer Auslastung kann ergo nicht die Rede sein.


    zweitens!
    Nicht jeder Hund aus ISDS linien ist ein top-Hütehund.
    Zweifelsohne gehört aber jeder BC, der noch wie ein BC gezüchtet wurde eher hinter Vieh als irgendwo anders hin.


    drittens!
    Nicht jeder VDH-Köter ist ein Showhund !!!!
    Dumm nur das eine Zucht in diese Richtung derzeit seitens des VDHs extrem forciert wird.


    viertens!
    Nicht jeder Border der noch genug im Hirn hat um hinter irgendwelchem Vieh herzudümpeln sollte als Arbeitshund bezeichnet werden. Zucht hat was mit selektion zu tun, und manches Exemplar ist sicher ein toller Hund, sollte aber vieleicht nicht unbedingt für Nachwuchs sorgen, oder aber angepaart werden mit einem anderen Individuum, das die vorhandenen Schwächen etwas aufwerten könnte! (Konjunktiv, bitte beachten)


    fünftens!
    Zitat: 2 Laufies zum aufpassen! Biiiitttttttttttteeeee?


    sechstens!
    Nadine hats bisher am trefflichsten formuliert, ich schließe mich da an und brauch jetzt erst mal einen Kaffee!
    Meine Meinung zu diesem Thema dürfte auch hinreichend bekannt sein.
    Falls nötig werde ich mich nach! der Koffeindröhnung gerne noch mal "mitstreiten"!
    Bis dahin viel Spaß!
    Kai

    Alles wird gut!

  • Hi,


    dass mit den 2 Laufis erschüttert mich jetzt aber wirklich und dazu das Wort „aufpassen“ erst recht !!! Was hat das mit Auslastung des Hütetriebs zu tun und Tierschutz gerecht ist das ja wohl nicht.
    Es sei denn die Laufis sind in einem Gehege. Dann kann man das Verhalten des Hundes aber allenfalls als Glotzen bezeichnen. Korrigier mich bitte, wenn es anders ist.


    1. würde ich Laufis nie zu zweit halten sondern mindestens zu fünft
    2. kann man auch mit einem kleinen Laufi-Trupp das hüten etwas üben, so der Hund denn wirklich vorsichtig und nett ist


    Und ansonsten…..kann ich mich nur Nadine und Marta anschließen…..warum einen solchen Hütespezialisten, wenn man genau diese Eigenschaften, die ihn ausmachen, nicht will ??????


    Und schwarz weiße Hunde, die zu Familien passen…dafür eignen sich andere Hunde besser.


    In Familien leben sollte meiner Meinung auch nicht mit dem Wort Familienhund verwechselt werden.


    Die meisten arbeitenden BCs leben im Haus bei ihren Familien, aber letztendlich arbeiten sie, selbst, wenn ihre 2 Beiner Hobby Schafhalter sind, die nicht zwingend keine Ahnung von diesen „Viehchern“ haben, wie woanders gekätzert wurde ;-)


    Die Hobbyschafhalter, die ich kenne, gehen alle sehr liebevoll mit den Wollis um und achten sehr auf einen Schafschonenden Umgang in Bezug auf ihre Hunde, dafür sind die BCs ja auch so wie sie sind!!!!


    Egal ob ISDS oder VDH ( der aber radikal alles dafür tut, dass die wenigen verbliebenen Arbeits BCs durchs Raster fallen ), man muss schon ein bisserl intensiv auf Linien achten und sich Eltern bei der Abreit anschauen. Auch daran kann man sich entscheiden, welche Arbeitsweise zu einem passt.


    Und das kann ich mir nun auch nicht verkneifen…..hüten und hüten sind nicht das selbe…..Hütetrieb allein, macht noch keinen guten Arbeiter aus……die Qualität muss schon stimmen……..hinterherdümpelnde Hunde sind für mich auch kein schöner und zufriedenstellender Anblick mehr……


    Gruß
    Alexandra

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE