ANZEIGE
Avatar

Attacke von Rottweiler

  • ANZEIGE

    Hallo,


    etwas ganz schlimmes ist uns wiederfahren. Ich war mit meinem Hund, mit meiner Freundin, deren Westi und dem 6 Monate alten Baby meiner Freundin im Wald spazieren. Plötzlich steht ca. 50 m vor uns ein Rottweiler. Der kam natürlich gleich angerannt, ist um den Kinderwagen geschlichen. Mein Hund hat sich hinter mir versteckt und deshalb habe ich den Rottweiler "geblockt". Eigentlich tu ich das nicht mehr weil mein Hund das lernen soll, weiß Gott was mich geritten hat mich vor ihn zu stellen. Der Rottweiler kommt also bei mir nicht weiter, dreht sich um und stürzt sich auf den Westi der verängstigt hinter meiner Freundin stand. Er hat sich im Kopf des Westis verbissen, ihn geschüttelt, zu Boden gedrückt und wollte ihn wegschleifen. Endlich konnten wir den Halter sehen, meine Freundin am weinen und am schreien. Endlich kam der Halter, hat auf den Hund eingeschlagen, er hat nich losgelassen. Der Westi am schreien und quietschen. Irgendwann hat der Halter dann das Maul des Hundes irgendwie aufgedrückt und wir konnten den Westi befreien. Der Westi musste sofort Notoperiert werden, einen halben Zentimter an der Halsschlagader vorbei. 600 Euro Tierarztkosten (wenn nichts mehr kommt.)


    Wir also auf dem schnellsten Weg nach Hause (wir waren mitten im Wald), kommt uns die doch schon wieder entgegen, der Rottweiler wieder ohne Leine. Ich schrei "Machen sie ihren Hund an die Leine". Sie schreit " Ich könnten ihn doch eh nicht halten!" :mute:


    Nun kommt noch das schärfste, eine Nachbarin meiner Freundin hat einen ganz lieben Golden Retriever, vor zwei Wochen hat sich der Rottweiler auch ohne Vorwahrnung auf den Golden Retriever gestürzt der an einem Parkplatz neben seinem Frauchen im "sitz" saß. Er hat genauso gehandelt wie beim Westi, probiert den Hund zu schütteln und sich auch im Kopf verbissen. 1000 Euro Tierarztkosten. In den letzten fünf Wochen wurden außerdem 3 andere Hunde fast totgebissen. Er kommt angerannt und stürzt sich auf die anderen Hunde.


    Wir haben natürlich eine Anzeige gemacht, bei der Polizei und auch beim Ordnungsamt, genauso wie die anderen Hundebesitzer. ABER wir müssen jetzt erst einen Bericht schreiben und dann wird die Sache geprüft.


    Soviel Zeit ist meiner Meinung nach aber nicht, der Beamte meinte ca. 2 Wochen bis er etwas sagen kann. Das kann doch nicht sein, der Hund braucht DRINGEND einen Maulkorb, er kann sich jetzt weiterhin auf andere Hunde stürzen. Außerdem ist er so um den Kinderwagen herumgeschlichen, wir hatten wirklich Angst der Kleine schreit und dann geht der Hund auf das Baby los.


    DAs war keine Beißerei unter Hunden, dieser Hund handelt mit Tötungsabsicht.


    Wir wissen nun überhaupt nicht mehr was wir tun sollen, was sollen wir tun wenn er wieder kommt? Wie können wir uns wehren? Und kann das sein das das Ordnungsamt noch 2 Wochen warten will!?! Wer weiß was noch alles passiert, eine Beißhemmung scheint der Hund gar nicht zu haben.


    Der lag nach der Attacke übrigens völlig Entspannt am Baum, es war für ihn anscheinend nicht aufregend oder ähnliches, ehr Normal :schweig:


    Ich bin so froh das ich meinen abgeblockt habe obwohl ich sowas ja eigentlich selten tue.


    WAS können wir tun??


    LG Barbara mit Hund Kenny und Freundin mit Hund Benny + die gesamte Nachbarschaft!!

  • ANZEIGE
  • Mir ist leider das selbe wie dir passiert! Mein kleiner 2,5 Kilo Hund wurde von einem Schäferhudn angegriffen! Die Schäferhunde haben schon 5 weitere Hunde fast getötet! Wir haben es überall gemeldet, Polizei, Vet-Amt, Bürgermeisteramt. Was ist passiert?? Nichts, die Schäferhunde wurden auch noch als lieb ingestuft!!! :schockiert: Tja, bei dem Polizisten, der die Hunde geprüft hat wundert es mich nicht! Der meinte des wäre normal!! Tja, die Leute sind auch noch unsere achbarn und machen uns somit das Leben zur Hölle!


    Um auf deine eigendliche Frage zurück zu kommen: Was du machen kannst, ehm überall melden, wobei bei dir, so traurig es auch ist wahrscheinlich auch nichts passieren wird!


    Bei meinem Vorfall wurde ja sogar ich verletzt, aber selbst das war den Behörden nicht Grund genug, dass die Hunde wenigstens Auflagen bekommen. :sad2:


    Ich wünsche dir in eurem Fall viel Glück! Und dem Westie gute Besserung!!

  • Wohnst du in nem kleinerem Ort? Der Gemeinde melden!
    Wir haben hier im Ort ne Schäferhündin die ein paar Hunde gebissen hat und auch Spaziergänger verbellt hat.
    Wurde der Gemeinde gemeldet - Maulkorb + Leinenpflicht + muss immer im Garten mit verschlossenem Tor sein. Anordnung des Bürgermeisters, wenns nicht eingehalten wird geht die Beschwerde weiter.. Vielleicht hilfts.

    Ally & Raven

    when the snows fall and the white winds blow, the lone wolf dies but the pack survives - George R.R. Martin


    im ♡ Bonnie . Nico . Luna

  • ANZEIGE
  • @ Ninaaa Die Polizei hat solche Hunde doch garnicht als lieb oder so einzustufen. Der einzig richtige Ansprechpartner ist bei sowas das Vetamt bzw Ordnungsamt.
    Ich will jetzt niemand in Schutz nehmen aber Hunde sind nunmal Hunde. Bei diesen Zufallsbegegnungen kann es leider bei dem verträglichsten Hund passieren, dass sich 2 nicht riechen können.
    Da hat ein 2,5 Kilo Hund immer schlechte Karten, sei es eine Rauferei die zwischen 2 gleichgroßen Hunden harmlos ausgegangen wäre. Leideer ist es so, und ich lasse aus solchen Gründen auch meine Hunde zu solchen Kleinsthunden garnicht erst hin..
    Gut so wie die TS den Vorfall geschildert hat, scheint es nunmal keine normale Rauferei gewesen zu sein, wenn es so gehäuft auftritt. Ich kann beim besten Willen solche HH nicht verstehen, die nicht mal von selbst ihren Grips einschalten und ihren Hund von sich aus sichern( muss ja nicht zwingend mit Maulkorb sein, aber dann wenigstens sofort anleinen wenn auch nur ein anderer Hund in Sichtweite ist.
    Schätzt ihr die HH den so ein, dass ein vernünftiges Gespräch mit ihnen etwas bringt bis beim OA was bearbeitet ist?

  • RR das erste Mal gemeldet: Direkt ein Brief an die HH mit Antreten beim Amt, das hat zwei Tage gedauert.
    RR das zweite Mal gemeldet: Bußgeld.


    Seitdem kann sie den Hund seltsamerweise halten...


    Ich finde es nicht gut, dass Rottweiler und Schäferhunde hier so dargestellt werden.

    Rockt die Bude hier!


    Bud

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Zitat von "apanatschi"


    Schätzt ihr die HH den so ein, dass ein vernünftiges Gespräch mit ihnen etwas bringt bis beim OA was bearbeitet ist?



    Hmm... gute Frage. :???:


    Nach der Aussage der TS whs. nicht, wenn der HH sagt, er könne den Hund eh nicht halten.



    Beim nächsten mal sofort die Polizei rufen, wenn der Hund wieder beisst, egal bei wem im Dorf.


    Wenn dieser Hund so auffällig ist, muss etwas von behördlicher Seite laufen.


    @TS,


    habt ihr den HH angezeigt, bzw. die anderen Betroffenen?

    Zum Lügen gehören immer Zwei. Einer der lügt und einer der es glaubt. <- Homer Simpson
    42

  • Zitat

    Ich finde es nicht gut, dass Rottweiler und Schäferhunde hier so dargestellt werden.


    Ich glaube nicht, dass hier allgemein Schäfis und Rottis als "böse" hingestellt werden sollen. Es wurden lediglich Beispiele genannt.
    Ich zB halte selbst Schäferhunde und hab das Beispiel genannt, meine sind aber keineswegs hirnlose Beißer und auch nicht alle anderen ;)

    Ally & Raven

    when the snows fall and the white winds blow, the lone wolf dies but the pack survives - George R.R. Martin


    im ♡ Bonnie . Nico . Luna

  • das ist einen üble geschichte.


    in so einem fall - so wie du ihn geschildert hast - würde ich mir definitiv von dem mitarbeiter des OA eine erklärung unterschreiben lassen, in der genau steht, warum das 2 wochen dauern soll, bis sich da jemand mit befasst. mit dem hinweis, dass, wenn nochmal etwas vergleichbares passiert, man sich rechtlichte schritte (schadensersatzforderungen, dienstaufsicht ect.) vorbehält. manchmal hilft das.


    ist sicher, dass bereits andere hh auch eine anzeige wg. des gleichen hundes/hhs (name bekannt?) beim OA/polizei gemacht haben? und da hat auch noch niemand reagiert? wie lang ist das her?


    leid tut mir natürlich vorallem der kleine, der so schwer verletzt wurde. ich wünsch gute besserung. aber auch der rotti tut mir leid - der muss ausbaden, was der hh versäumt hat.

    es grüßen


    Nicky, Sam, Gos dAtura & Joey, Maremmanomix mit im Herzen Jimmy ,Rauhhaardackel *1997 - +Dezember 2013 und Maja, Altdeutscher Hütimix *1996 - +2007



    Ironie ist das Körnchen Salz, das das Aufgetischte überhaupt erst genießbar macht.


    Johann Wolfgang von Goethe

  • Zitat von "Barbara85"

    Plötzlich steht ca. 50 m vor uns ein Rottweiler. Der kam natürlich gleich angerannt, ist um den Kinderwagen geschlichen.



    Ich find schon, dass der Rotti angeprangert wird...


    und ich würde gern wissen, was ein neutraler Zuschauer sagen würde, sofern es ihn gäbe.

    Rockt die Bude hier!


    Bud

  • Zitat von "Buddy2010"

    Ich find schon, dass der Rotti angeprangert wird...


    und ich würde gern wissen, was ein neutraler Zuschauer sagen würde, sofern es ihn gäbe.



    Öhm... so schreibe ich über Emmy-Kleinteil auch, wenn sie Blödsinn macht. Das hat doch nun gar nichts mit der Rasse zu tun, bzw. wird bei solch einer Aussage keine Rasse angeprangert. ;)

    Zum Lügen gehören immer Zwei. Einer der lügt und einer der es glaubt. <- Homer Simpson
    42

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE