Avatar

6 Monate alter Labbi von 2 Rhodesians angegriffen!

  • ANZEIGE

    Hallo und schöne Weihnachten an alle,
    jetzt poste ich doch hier, was uns heute morgen passiert ist, weil ich es noch nicht so richtig fassen kann:
    Heute früh auf unserem Morgenspaziergang haben wir 3 Rhodesian Rigdebacks getroffen: einer ist mit einer Frau an uns vorbei gegangen, nicht ohne megamäßiges Getöse. Dann kam eine zweite Frau etwas verzögert mit zwei weiteren angeleinten Hunden. Mein Hund war natürlich auch angeleint und wir sind, nachdem die Frau stehen geblieben ist und "scheiße" gesagt hat, auf einen Hof ausgewichen und wollten warten, bis sie mit ihren vorbei gegangen ist.
    Doch dann haben die beiden Rhodesians so gezogen und gebellt, mein Labbi hat dann auch gebellt, bis die Frau die Leinen losgelassen hat (es war glatt und sie wollte nicht fallen!???). Die zwei haben sich dann auf meinen Hund gestürzt, der sich schon unterworfen hatte und am Boden lag: meine Schwester hat vor Angst geschrieen, mein Hund wollte nur noch hinter mich flüchten und die Frau Hat versucht ihre Hund wieder unterKontrolle zu bekommen. Und das im Bruchteil einer Sekunde.


    Das Ende vom Lied war dann, dass er eine Bisswunde an der vorderen Pfote auf Höhe des Ellenbogengelenks hat, die sehr tief ist. Ich habs aber erst zu Hause gemerkt, dann aber zum Glück erfahren, wer die Frau ist und dort angerufen.
    Diese kam dann bei uns vorbei, sie züchtet Rhodesians, und hat sich alles angeschaut. Wir haben uns darauf geeinigt, dass ich in die Klinik fahre (sie bezahlt die Rechnung) und die Wunde anschauen lasse Nach 4 Stunden warten wurde diese getackert, er hat SCHON WIEDER Antibiotika bekommen, eine Spritze gegen die Schmerzen. Morgen müssen wir wieder in die Klinik.


    Ich war die ganze Zeit relativ gelassen, habe meinen Hund beschützt, und mich um meine eingeschüchterte Schwester gekümmert, aber jetzt im Nachhinein bin ich wirklich sauer über ihre Sprüche:
    1. das ist eben das Revier ihrer Hunde (es war auf einer öffentlichen Straße)
    2. weil meine Schwester so gequietscht hat und Angst hatte, sind ihre Hund so losgegangen (sie ist zuerst gestockt und hatte Angst) und außerdem, wer so reagiere würde zu Beute werden
    3. es seien ja eigentlich ganz liebe und sensible Hunde (davon kann cih mir auch nichts kaufen, wenn sie meinen Hund angehen), und sie hätte schon überlegt, ob sie mit beiden losgehen soll.


    Was soll ich jetzt tun? Sie anzeigen? wo kann ich so einen Übergriff melden, denn ich habe Sorge, dass sie mal auf Kinder trifft!?
    Kann mein Hund einen Schaden, mal von dem Körperlichen Schaden abgesehen, davon tragen? er war danach total platt und hat sofort zu Hause geschlafen. Aber er hat dann zum Glück sofort bei mir Schutz gesucht, den ich auch gewährleisten konnte!!!


    Jetzt tut mir mein Hund so leid: mit einer Sch... Halskrause kann er überhaupt nicht gut spielen, toben ist auch erstmal nicht angesagt, und dabei hatte er sich gerade von einem Husten erholt, der ihn zuvor schachmatt gesetzt hatte.


    Ich könnte echt kotzen, was für tolle Weihnachten!
    entmutigte Grüße an alle, eva

  • ANZEIGE
  • Zitat

    Was soll ich jetzt tun? Sie anzeigen? wo kann ich so einen Übergriff melden, denn ich habe Sorge, dass sie mal auf Kinder trifft!?


    Hallo,


    ich kann gut verstehen, wie sauer Du bist.


    Deinem Wuffel wünsch ich erstmal gute Besserung. Ist nicht wirklich eine tolle Erfahrung, die er da machen mußte.


    Die Verantwortung liegt bei der Ridgeback-Halterin, ganz klar.
    Sie wird ja auch für den "Schaden" aufkommen.


    Was mich ein wenig stört, ist immer dieser Schrei nach Anzeige oder Melden beim Amt. Und der Vergleich, sie könne ja mal auf ein Kind treffe, stinkt mir auch gewaltig.


    Das war eine Auseinandersetzung zwischen Hunden, die ganz unterschiedlich ticken. Ob Dein Labrador sich nun unterworfen hat oder nicht, ist den Ridgebacks sowas von egal in dem Moment. Ihre Motivation war nicht, einen anderen Hund zu unterwerfen, zu dominieren, sondern ihn zu vertreiben. Sie sind territorial orientiert...mein Revier, hier hast Du nix zu suchen...hau ab. Das nur zur Erklärung, warum die zwei sich nicht getrollt haben, obwohl Deiner auf dem Rücken lag.


    Warum sollten diese Hunde bei einem Kind genauso reagieren? Das ist doch Quatsch.


    Die Sprüche der Halterin sind mehr als daneben, da geb ich Dir Recht. Ich will sie auch nicht verteidigen, im Gegenteil. Aber da würde ich in Deiner Wut jetzt nix drauf geben. Mein Rüde damals war auch unverträglich, bzw. hat auch mal auf die Mütze bekommen (immer nur verbal, weil angeleint). Hab mir da auch so einiges anhören dürfen. Ich solle ihn doch ableinen, die müßten das schließlich unter sich klären. Meiner wäre ja neu hier und das ist nicht sein Revier, ect...


    Spare Dir Deine Energie für Deinen Hund, daß er wieder gesund wird und nutze Deine Energie dafür, daß er nach diesem Vorfall positive Kontakte zu Artgenossen hat. Geh der Frau aus dem Weg und regel das Finanzielle mit ihr und fertig. Sollte es vermehrt dazu kommen, daß sie die Hunde nicht unter Kontrolle hat, kann man immer noch drüber nachdenken, sie zu melden. Im Moment würde das alles nur schlimmer machen.


    Liebe Grüße


    BETTY und Ronja

    Behandele jedes Problem wie ein Hund es tun würde.

    Kannst Du es nicht essen oder damit spielen, pinkele drauf und geh weiter...

  • Zitat von "e.v.e"


    1. das ist eben das Revier ihrer Hunde (es war auf einer öffentlichen Straße)
    2. weil meine Schwester so gequietscht hat und Angst hatte, sind ihre Hund so losgegangen (sie ist zuerst gestockt und hatte Angst) und außerdem, wer so reagiere würde zu Beute werden
    3. es seien ja eigentlich ganz liebe und sensible Hunde (davon kann cih mir auch nichts kaufen, wenn sie meinen Hund angehen), und sie hätte schon überlegt, ob sie mit beiden losgehen soll.


    bei so einem dummen gequatsche wäre ich auch sauer geworden, auch wenn ich es vorher noch nicht gewesen wäre. ;)


    Zitat von "e.v.e"


    Was soll ich jetzt tun? Sie anzeigen? wo kann ich so einen Übergriff melden, denn ich habe Sorge, dass sie mal auf Kinder trifft!?


    wenn hunde auf andere hunde gehen, heißt das noch lange nicht, dass sie ein kind angehen werden. ;) falls du es anzeigen willst, kannst du es bei der polizei machen und/oder beim oa.


    Zitat von "e.v.e"


    Kann mein Hund einen Schaden, mal von dem Körperlichen Schaden abgesehen, davon tragen?


    das sollte dir der ta sagen können.


    Zitat von "e.v.e"


    er war danach total platt und hat sofort zu Hause geschlafen.


    das ist normal.


    ich wünsche euch gute besserung. :D


    gruß marion

  • ANZEIGE
  • Mein Hund ist auch vor ein paar Wochen von einem Rigdeback gebissen worden. Die Halterin will die Kosten auch übernehmen was ich sehr gut finde.


    Aber leider sehe ich immer mehr Rigdebacks in den falschen Händen. Diese Hunde sind eben nicht wirklich für jeden geeignet und können zu richtigen Waffen werden.


    Da fällt mir der Spruch: "Drum prüfe wer sich ewig bindet!" ein.


    Deinem Wuffel wünsche ich alles gute und das er den Schreck gut verarbeitet! Du natürlich auch!

  • Ja, das haben wir hier auch...die Besitzerin wollte einen großen Hund, der wenig Haare verliert.




    Gut ist, dass die Besitzerin der RR die TArechnung zahlt.


    Ansonsten würde ich vielleicht erstmal beim Ordnungsamt vorsprechen, allerdings waren die Hunde ja an der Leine...


    Ich vermute, dass die Frau deswegen so eigenartig argumentiert, um vorzubeugen, falls du weitere Maßnahmen ergreifst.


    Liebe Grüße und gute Besserung!

    Rockt die Bude hier!


    Bud

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • ich muß noch mal "eingreifen" :D


    ich würde nicht anzeigen, weil es einmal immer passieren kann, aber mit der halterin ein ernstes wort sprechen, dass sie ihre hunde unter kontrolle halten muß und im wiederholungsfalle eine anzeige fällig ist.


    laß dir den rechnungsbetrag von ihr überweisen. mach dir über den vorfall notizen, ort zeit, zeugen, "tathergang", das wirst du gebrauchen, wenn es doch mal zu einer anzeige kommen wird. den beleg über den zahlungseingang brauchst du dazu auch.


    gruß marion

  • Also gleich anzeigen fänd ich doch sehr übertrieben. Ich hab auch nen Rüden der an der Leine gerne pöbelt (wir arbeiten dran) und dann auch auf die Hunde drauf gehen würde wenn man ihn dann rennen lassen würde.


    Bisher kam es nie dazu. Sein Verhalten ist auch schon viel besser geworden. Aber 100 pro ausschließen kann man das bei dem glatten Wetter ja nie.


    Ich will die Frau auf gar keinen Fall in Schutz nehmen. So ein Verhalten geht mal gar nicht. Und die dummen Sprüche dazu....


    Aber von so einer Aktion gleich darauf zu schließen das die Hunde bei Kindern auch so sind, find ich doch sehr daneben ehrlich gesagt.


    Und warum man immer gleich ne Anzeige erstatten will kann ich auch nicht verstehen. Die Frau zahlt die Rechnung, du kannst nochmal mit ihr reden. Und dann sollte aber auch gut sein.

  • also mein hund kloppt sich auch gerne mal, aber sie liebt kinder über alles und würde menschen niemals etwas tun :roll: nur mal dazu ;)

    LG Sine mit Amy


    Wir werden geboren ohne das wir es wollen. Wir werden sterben ohne das wir es wollen. Also lasst uns verdammt nochmal leben wie wir es wollen!!


    Amy´s Thread
    Mein Mädchen <3

  • Ja, das haben wir hier auch. Meine Nachbarin züchtet auch RR und wurde schon mehrfach ermahnt, weil ihre RR nach vorn geschossen sind. Geändert hat sich nichts. Die Sprüche könnten auch von ihr sein.


    Ich wünsche deinem Kleinen gute Besserung

    Man muß noch Chaos in sich haben um einen tanzenden Stern gebären zu können
    F. Nietzsche

  • Zitat

    Aber von so einer Aktion gleich darauf zu schließen das die Hunde bei Kindern auch so sind, find ich doch sehr daneben ehrlich gesagt.




    Zitat von "e.v.e"


    2. weil meine Schwester so gequietscht hat und Angst hatte, sind ihre Hund so losgegangen (sie ist zuerst gestockt und hatte Angst) und außerdem, wer so reagiere würde zu Beute werden


    Das kann jederzeit mit Kindern passieren.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!