ANZEIGE
Avatar

Verwöhnte Köter - lasst uns beichten!

  • ANZEIGE

    Hallo ihr Lieben,


    verwöhnte Köter sind was Schlimmes, keine Frage.


    Hier auf meinen Füßen liegt ihr König ... der König der verwöhnten Tölen, der allesfressende Spanienwelpe, der inzwischen nur noch jungen Gouda frisst und Emmentaler verschmäht. Der arme Tierheimopa, dem ich beigebracht habe Sushi von (seinen eigenen) Stäbchen zu futtern, weil er so drauf steht. Der bedauernswerte Zahnlose, der schonmal eine Fleischbrühe mit Mark- und Leberklößchen schlürft.


    Ich könnte sagen, der ist wohlerzogen, der bettelt nicht ... aber wenn ich den Tatsachen ins Auge sehe, der hat es gar nicht nötig, zu betteln. Ich bringe ihm ja häufiger mal ein kleines Betthupferl zur aktuellen Liegeposition, welches wir in Rückenlage aufschlürfen.


    Den Bock habe ich abgeschossen, behaupten böse Zungen, als wir eine lange Wanderung zu einem idyllischen Restaurant machten und ich dort nicht nur Wasser sondern auch ein Kinderschnitzel für den Hund orderte. Der Küchenchef, scheinbar ganz anders drauf als die pikierte Kellnerin, legte sogar noch ein paar Fleisch-Teile aus der Küche drauf.


    Wer einen großen Teil der Weihnachtsplätzchen gefressen hat (extra alle ohne Schokoglasur ;-)), muss ich sicher nicht erwähnen. Er favorisiert übrigens Vanille-Kipferl.


    Ich beichte also, ich habe einen verwöhnten Köter.


    Ich beichte weiterhin, dass es vermutlich dabei bleiben wird und er auf seine Rententage noch häufiger Sushi, Pringels oder andere Delikatessen speisen wird. Mir fehlt da einfach der Wilel zu dauerhafter Besserung.


    ;)


    Womit verwöhnt ihr Eure Hunde?
    Was war Euer Abschuss?
    Haben wir hier Hunde, die schon Hummer gespeist haben?


    Erzählt!



    PS. Bevor hier das Veterinäramt aufschlägt: Doch, der Hund hat eine ausreichende Grunderziehung. Nein, der Hund hat noch nicht die Weltherrschaft an sich gerissen (wir reichen ihm vorerst als getreue Untertanen) und tyrannisiert uns auch nicht (immer). Doch, der Hund wird grundsätzlich schon verantwortungsbewusst ernährt.
    :smile:

    "Im Seniorenalter entschied ich mich, mich noch einmal der Erziehung von Menschen zu widmen ..." sagte der alte Herr Leon


    Herr Leon (*15.03.1999-03.10.2014)
    Schäferopa Rex (*15.03.2005-09.07.2015)
    Onkel Charly (*01.12.2002-23.02.2016)


    Fledermaus Puscha (*01.04.2005)
    Alterchen Chipsy (*tt.mm.2004)

  • ANZEIGE
  • HIER!


    Als meine vorherige Terrierhündin stoffwechselkrank und blind wurde, hab ich sie so verwöhnt, daß sie mich eindeutig als ihr ganz persönliches Service-Personal betrachtet hat - gewisse Tendenzen in dieser Richtung waren allerdings schon vorher latent vorhanden....*ggg*

  • kaenguruh, ich liebe deine Beiträge einfach nur :lachtot: Zum abschießen lustig, ehrlich. Ich bin mir sicher, du bist im richtigen Leben auch zum totlachen.

    Franzi & Titus (Miniature Australian Shepherd, *21.5.2010)


    The power of imagination makes us infinite.

  • ANZEIGE
  • Jaaaaja,



    der Herr weiß, IN der Küche hat er nix zu suchen, aber davor stehen und "zugucken" darf man ja.
    Da bekommt er immer mal wieder was, und NACH dem Kochen darf er kontrolliert und auf Kommando den Küchenboden sauber machen XD


    Nein, er hat nur EIN Körbchen, aber an jeder Heizung im Wohnzimmer liegt "halt" noch ne Decke..... :roll:


    ..... und noch so manches mehr... :hust:

  • Als wir umgezogen sind hatten wir gesagt, das shila nix im schlafzimmer und in der Küche zu suchen hat, ratet mal wer immer als erstes in der Küche steht :D :roll:



    Hummer hat sie nicht gefressen aber garnelen :roll:


    Ich verwöhne sie indem ich nur an sie denke... jeden Tag nen knochen, jeden abend im bett geschmust.. und jeden mittag ne Große runde

    Shila (Aussie) *10.6.2010
    Thread Shila, mein ein und alles...


    Was ist der Mensch ohne Tiere. Würden alle Tiere von der Erde verschwinden, so stürbe der Mensch an großer Einsamkeit des Herzens.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ich hatte auch einen ziemlich verwöhnten Köter. Ein Schnitzel hab ich ihm zwar noch nicht bestellt, aber ansonsten hat er betteln eigentlich nie nötig gehabt.


    Sammy hat übrigens auch am liebsten jungen Gouda gefressen. Emmentaler und jeder Käse der etwas müffelt wurde verschmäht. Camembert wurde übrigens sehr gerne gefressen. Sammy war sogar so verwöhnt, er mochte keine Salami. Fleischwurst, Leberwurst oder Heißmacherwürstchen waren gerne gesehen, aber Salami wollte er nicht. Verrückter Hund :roll:


    Garnelen hat Sammy auch gerne gefressen. Wenn es Garnelen gab, hab ich ihm natürlich auch mal die eine oder andere abgegeben. Wobei ich dazu sagen sollte, am Tisch hat er nix gekriegt, das gabs halt erst wenn ich mit essen fertig war.


    Weihnachtskekse und alles süße standen bei Sammy auch ganz hoch im Kurs. Am liebsten mochte er Waffeln. Hab ihm immer ein Waffel-Herz aufhoben und heimlich gegeben. Blöderweise mochte Sammy auch super gerne Schokolade und Weintrauben. Mit Obst und Gemüse kannst du ihn jagen, aber Weintrauben fand er toll. Musste man immer höllisch aufpassen.


    Zur Weihnachtszeit bekam der Herr auch öfters mal Erdnüsse, da war er auch ganz scharf drauf. Hab einmal welche auf dem Wohnzimmertisch vergessen. Sammy, ganz unbeobachtet, hat alle gefressen und die Schalen schön im Wohnzimmer verteilt. Das war ne Sauerei!!


    Mag sich jetzt so anhören, als hätte Sammy nur Mist zu fressen bekommen, aber ich hab ihn wirklich gesund ernährt. Aber ab und an sind ja kleine Sünden auch mal erlaubt ;)

  • Als wir in Heiligenhafen waren, gab es für den Hund große Garnelen und für uns nur billigeren Fisch. Die Garnelen mussten natürlich gepult werden, Madame mochte das knusprige herum (den Panzer) nicht.

  • - mein verwöhnter einzelhund hat 3 eigene schlafplätze und zusätzlich mein bett :hust: das ganze bis vor 4 monaten auf 16m², inzwischen sind es 30.


    - mein verwöhnter einzelhund bekommt bei mc donalds einen hamburger ohne alles.


    - mein verwöhnter einzelhund darf mein essen auch mal probieren, wobei ich das gerade abbaue bzw MIR abgrwöhne, denn madame fordert es inzwischen ein


    - mein verwöhnter einzelhund wird von allem im büro als erstes begrüßt und ist beleidigt, wenn sie vergessen wird


    - mein verwöhnter einzelhund darf sich ihre knabbersachen selber aussuchen. ich mache alle kisten auf, halte ihr von jedem etwas unter die nase und sie darf dann wählen :ops:

  • Puh, ich sehe schon, es gibt viele Könige im Reich der verwöhnten Köter :lol:


    Sammy, ich glaube Herr Leon und Dein Hund könnten gemeinsam speisen. Camenbert, Leberwurst und Erdnüsse klingt gut für den alten Herrn.


    Am Anfang wollte er oft was von meinem Essen abhaben und ich sagte immer:
    "Guck, das frisst Du doch eh ni..."
    :schockiert:
    "Ok, ich irrte mich."


    Die Vorgänger von Leon sind total auf kalte Kartoffelklöße abgefahren. Ich dachte, das wären allesfressende Hundegourmets. Aber Herr Leon schießt regelmässig den Vogel ab. Ich erinnere mich an indisches Gemüse, total scharf gewürzt. Er hasst Gemüse - aber sobald da ein paar Gewürze dran sind, scheint das eine Delikatesse für ihn zu sein.




    Puderzucker, ich hoff doch nicht, dass ich auch im echten Leben zum Totlachen bin :-( :lachtot:

    "Im Seniorenalter entschied ich mich, mich noch einmal der Erziehung von Menschen zu widmen ..." sagte der alte Herr Leon


    Herr Leon (*15.03.1999-03.10.2014)
    Schäferopa Rex (*15.03.2005-09.07.2015)
    Onkel Charly (*01.12.2002-23.02.2016)


    Fledermaus Puscha (*01.04.2005)
    Alterchen Chipsy (*tt.mm.2004)

  • Zitat von "hijita"

    - mein verwöhnter einzelhund bekommt bei mc donalds einen hamburger ohne alles.


    Wir teilen uns immer ein Happymeal. ChickenNuggets und Pommes für den Hund, Spielzeug und Cola für mich :D


    Beim nächsten Mal werde ich allerdings seine Pommes essen - direkt vor seiner Nase !!! - weil er meinem Plüsch-Spongebob den Kopf abgebissen und damit die o.g. Regel schwerstens verletzt hat *schmoll*


    Zitat

    - mein verwöhnter einzelhund darf mein essen auch mal probieren, wobei ich das gerade abbaue bzw MIR abgrwöhne, denn madame fordert es inzwischen ein


    HIHIHI, jaaa. Wobei Leon es zum Glück nicht einfordert. Es gibt aber auch viele Fertigsachen, die sind einfach zu viel für EINE PERSON - z.B. ne Fertigpizza. Herr Leon opfert sich dann halt immer ... (und verflucht mich im Stillen dafür, dass ich Vegetarier bin ... ich glaub die Pizza VEGETALE wäre jetzt nicht unbedingt seine erste Wahl)

    "Im Seniorenalter entschied ich mich, mich noch einmal der Erziehung von Menschen zu widmen ..." sagte der alte Herr Leon


    Herr Leon (*15.03.1999-03.10.2014)
    Schäferopa Rex (*15.03.2005-09.07.2015)
    Onkel Charly (*01.12.2002-23.02.2016)


    Fledermaus Puscha (*01.04.2005)
    Alterchen Chipsy (*tt.mm.2004)

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE