ANZEIGE
Avatar

Bitte helft mir, bin kurz davor meinen Schatz abzugeben

  • ANZEIGE

    hallo
    ich brauche ganz dringent einen rat den ich bin kurz davor meinen hund (2 jahre alt) abzugeben weil sie kein bischen auf mich hört ich hab es schon mit allen möglichen trainingsarten versucht z.b dem klickertraining und akllem möglichen anderen.
    ich weiß echt nicht mehr was ich noch machen soll sie hört auf niemanden auser auf meinen freund aber das hilft mir ja nicht
    ich bin echt ratlos :???:
    weiß vieleicht einer von euch was ich noch machen könnte???
    den so kann ich sie nicht behalten!!! (leider)


    liebe grüße Catharina

  • ANZEIGE
  • Was hast du den für einen Hund? Bist du von klein auf mit ihm in eine Hundeschule gegangen? Erzähl mal ein bisschen.


    lg
    Jacqueline & Pumba

    Mit Geld kann man einen wirklich guten Hund kaufen, aber nicht sein Schwanzwedeln.

  • Hmm was heißt sie hört nicht auf dich? In welchen Situationen? Wenn du was von ihr verlangst?

    LG Linny


    Queeny *07.06.2007 (Malinois x Beagle x ? - Mix)
    ______________________________________________


    Die Liebe eines Tieres ist unermesslich, die Liebe eines Menschen reicht manchmal leider nur bis zur nächsten Strassenecke...

  • ANZEIGE
  • Etwas mehr Informationen bräuchte man schon.....


    Was macht dein Freund denn anders? Hast du irgend etwas konsequent durchgezogen, evt. sogar unter Aufsicht (Hundeschule), oder bist du von einem zum andern gehüpft wenn's nicht sofort funktioniert hat?

    Rhian - Welsh Springer Spaniel Hündin *24.6.2006

    Splash - Welsh Springer Spaniel Rüde *1.6.2010

    Emrys - Welshie-Zwärgli *27.6.2020

    Welsh Springer Spaniels Reloaded!

  • Hallo du, das klingt ja schrecklich. Erzähl doch mal ein wenig von eurer Situation. Wie lange ist er schon bei euch? Wer ist bezugsperson? Was genau macht ihr wenn er nicht auf dich hört? Alles eben. Lass dir zeit und berichte mal dann haben wir sicherlich eine Lösung für euch. Evtl wäre es auch hilfreich zu sagen wo du her kommst evtl gibt es hier welche aus deiner Nähe die dir mal vor ort ein paar Tipps geben könnten?

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hallo Catharina,


    wenn dein Hund nicht auf dich hört, dann musst DU an DIR arbeiten.
    Ein kompetenter GEWALTFREIER Trainer kann dir helfen.


    Es wäre absolut unfair dem Tier gegenüber es abzuschieben, nur weil man selber unfähig ist. Bis jetzt zumindest. Hunde können die menschliche Sprache nicht lernen. Darum müssen wir ihre lernen. So solltest du das sehen.


    Gib nicht auf und gib deinem hund keine Schuld! Er liebt dich sicherlich sehr. Nur er respektiert dich scheinbar nicht. Daran kann man arbeiten. Mit Sinn und Verstand, mit Herz und Geduld.

    Zack Zack, Malinois (*30.3.2018), Thilde, Malinois (*14.06.2013) - und alle lieben Begleiter, Sportskollegen und Lehrer vor ihnen


    Die Hummel-Hunde


    Alles Wissen, die Gesamtheit aller Fragen und alle Antworten sind im Hund enthalten. (Franz Kafka)

  • Hallo,


    die einzigen Infos, die wir hier jetzt haben sind...:


    17jähriges Mädchen
    2jährige Dobermannmischlings-Hündin
    Hund hört nicht
    es wurde schon Vieles versucht


    Um da jetzt nen Rat zu geben oder Dir von der Abgabe abzuraten, ist das nen bischen wenig. Hast Du vielleicht aus der Verzweiflung heraus (die ich so zwischen Deinen Zeilen lese) einfach drauf los geschrieben...?


    Erzähl doch bitte etwas mehr. Seit wann hast Du den Hund? Welche Probleme im speziellen hast DU (!) mit dem Hund? Hat sich was verändert bei Dir in letzter Zeit? Was macht Ihr so (Du und der Hund)?


    Achso...und wem gehört der Hund? Bist ja erst 17... :???:


    Also, leg los, dann können wir hier vielleicht auch gezielter helfen.


    Liebe Grüße


    BETTY und Ronja

    Behandele jedes Problem wie ein Hund es tun würde.

    Kannst Du es nicht essen oder damit spielen, pinkele drauf und geh weiter...


  • Naja, langsam langsam,


    sie ist erst 17 und stellt die Füßchen wohl noch daheim unterm Tisch. Da weht meines Erachtens nach der Wind aus einer ganz anderen Richtung.


    Trotz allem muss ich dir aber grundsätzlich zustimmen, dass man einen Hund nicht einfach "abschiebt" wenns nicht läuft.


    Bevor hier wirklich geholfen werden kann, benötigen wir zunächst mal grundlegende Infos seitens des TS.


    - seit wann ist der Hund im Haus?
    - wie sieht der Tagesablauf aus?
    - was wird dem Hund geboten?
    - Besuch einer HuSchu?
    - wann/wie wird trainiert?


    Die Liste liesse sich noch um einige Punkte erweitern aber ich denke mit den genannten Punkten dürfte das wichtigste abgedeckt sein.


    Also, ran an die Tastatur und reinhämmern was dir alles zu dir und deinem Hund einfällt ;-)


    Lg
    Volker

  • Such dir erstmal ne gute Hundeschule, einen Trainer oder auch nur jemanden aus der Nachbarschaft, der dir ein wenig hilft, denn wenn es so arg ist, wie du sagst, können wir dich zwar unterstützen, aber das allein wird kaum ausreichen, da wir den Hund nicht kennen und erleben werden, wie du mit ihm umgehst.


    Vielleicht nimmt dein Hund dich nicht ernst. Vielleicht bist du zu langweilig für ihn, vielleicht bist du nicht konsequent genug. Es gibt tausend Ursachen, erzähl ein wenig mehr.
    Vielleicht bettelst du um seine Aufmerksamkeit, dabei sollte es umgekehrt sein :p

    Es grüßen herzlich,
    Svenja mit Nougatnasenfuchs Jenna und Zimtprinz Ayou


    ” Ja, ich bin ein Träumer … denn nur Träumer finden ihren Weg durchs Mondlicht und erleben die Morgendämmerung bevor die Welt erwacht. ” (Oscar Wilde)

  • also
    sie hört in keiner situation
    sie läuft nicht bei fuß obwohl ich das seit sie bei mir ist (seit sie 7 wochen alt ist) mit ihr übe sie geht nicht mal auf ihren platz wenn man es ihr sagt
    ich gebe komandos nicht nur mit sprache sondern gleichzeitig auch mit handzeichen


    ich will meinen hund jetzt auch nicht einfach abschieben so wie ihr jetzt denkt um ihn nicht abschaffen zu müssen habe ich mich ja hier angemeldet damit ich vieleicht hier hilfe bekomme ich war auch schon mit ihr auf einer hundeschule aber das hat auch nix gebracht
    sie ist eigentlich ein sehr schlauer hund und wenn man mit ihr sachen übt kappt es auch für ein paar tage doch dann fängt sie an einen zu verarschen (d.h wenn ich mit leckerlies arbeite uns zum beispiel bei fuß mit ihr gehen will macht sie das für ein paar meter und dann geht sie wieder vor damit ich dann das komando von neuem sagen muss und ihr dann wieder eins gebe
    und auch wenn ich es mit anderem training versuche hält das nicht lange auch nicht wenn man das 3-4 monate oder länger damit geübt hat


    ich hoffe das sind die infos die ihr haben wollt


    liebe grüße catharina

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE