ANZEIGE
Avatar

Staubsauger? Welcher denn nur?

  • ANZEIGE

    Hi,


    stecke gerade mitten im Aus-/Umzug bei meinem Ex und nehm so oder so schon ungefähr 2/3 der Wohnung mit, da fast alles mir war / ist :roll: aber wenigsten den Staubsauger soll ich ihm doch bitte lassen... :lachtot: vorher hat er ihn nie benutzt, aber das ist ein anderes Thema


    Naja, nu spile ich schon seit längerem mit dem Gedanken, mir einen Beutellosen-Sauger zu holen, da Paula doch etwas längeres Fell hat und ich eh alle zwei Tage durchsauge, das wird mit Beuteln auf Dauer auch ganz schön teuer... :/


    Hat jmd von euch einen Tip, welcher Staubsauger ohne Beutel empfehlenswert wäre? Wäre praktisch, wenn das Ding keine 200€ kostet, da so ein Umzug auch shcon teuer genug ist :p


    Danke vorab!

    Laura mit Paula, *16.10.2007

  • ANZEIGE
  • oh ja, da klinken wir uns mal ein.


    Der dyson wird ja oft empfohlen, wer hat da Erfahrung? :???:

    Manche Freundschaften werden im Himmel beschlossen und auf Erden vollzogen.


    Manchmal ändert der Blick eines Hundes ein ganzes Menschenleben.

  • Kann leider nicht helfen, habe selbst Vorwerk und die sind mit Beutel.


    Aber der Dyson würde mich auch interessieren. Hab mir den bei Saturn mal angesehen, war ganz simpel. Aber ob der auch gut Hundehaare einsaugt?????

    Simone mit Akuma & Akira

  • ANZEIGE
  • Der Dyson ist absolut klasse.
    Uneingeschränkt empfehlenswert.


    Allerdings wirst du mit 200 € nicht hinkommen. Wer einen hat trennt sich nicht so leicht, darum gibts auch nicht so viele gebrauchte.


    Ubrigens ist der dyson bei amazon meist viiel billiger wie in den meisten Geschäften.

  • Ich hab noch keinen Hund aber dafür drei Katzen, von denen zwei langhaarig sind. Wir haben uns dann für den Dyson Animal Pro entschieden, der sollte super sein bei Tierhaaren, und das ist er wirklich!


    Gekostet hat er etwa 400 Euro, war aber bisher jeden Cent wert. Vorher hatten wir einen billigen Beutellosen (für immerhin 100 Euro) und der war nach 6 Monaten im Eimer und saugte fast gar nichts mehr ...

    LG Selina mit den Sheltiemäusen ♥Cassy♥ *24.03.2009 und ♥Susi♥ *02.09.2011

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Huhu,


    da unser Staubsauger im Dezember den Geist aufgegeben hat, mussten wir uns auch was neues aussuchen.


    Es ist ein Dyson AnimalPro geworden und wir sind total zufrieden damit. Der saugt sehr gut und ist sehr handlich (besonders beim Treppen absaugen hilfreich). Hundehaare saugt er auch gut auf, wobei mal beim entleeren des Behälters da schonmal kräftig schütteln muss, damit die wieder raus kommen ;)


    Mit 200 Euro kommt man da allerdings nicht hin. Da muss man schon mindestens 300 Euro investieren um was vernünftiges zu haben.


    LG Julia

  • Billig für 100€ :schockiert: ohoh, ich glaub, ich hab in einer netten Traumwelt gelebt, wenn ich das so lese....


    Aber 400€ für einen Sauger :???: oh man... da stellt sihc jetzt für mich die Frage Bett oder Staubsauger... :p

    Laura mit Paula, *16.10.2007

  • Habe auch gehört dass der Dyson sehr gut sein soll..Selbst habe ich ihn allerdings auch nicht, weil ich ihn zu teuer fand.
    Andere Beutellose Staubsauger würde ich dir aber auf keinen Fall empfehlen, ich hatte jetzt innerhalb von einem halben Jahr zwei Stück :kopfwand:
    Der eine hat irgendwann die Tierhaare nicht mehr aufgesaugt bekommen, und der andere hat alles eingesaugte hinten wieder rausgeblasen... :motz:
    Ich hab mir jetzt den Miele tango plus gekauft...ca. 130 Euro (allerdings mit Beutel)...aber der bekommt jedes auch noch so kleine Häärchen vom Teppich :^^:

  • Den Dyson animalpro habe ich auch - bin restlos begeistert.
    Und die psychologische Komponente nicht vergesen :lachtot:
    wenn man so durch die Wohnung gesaugt hat und hinterher den gefüllten Behälter sieht - da weiß man, was man getan tat (okay, was Dy. getan hat)


    habe ihn auch über amazon gekauft, nachdem ich alle bekannten Webseiten zwecks Preisvergleich durch hatte.


    viele Grüße
    Constanze

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE