ANZEIGE

Beiträge von Bommelinchen

    Ich habe keinen großen Hund, aber zwei 35cm Hunde. UNd die fahren in unserem Renault Scenic in ihrer Autobox im Kofferraum. Daneben passt noch der Buggy meiner Tochter und vor die Box noch eine Einkaufstüte, dann ist SChluss.

    Nicht 100%ig zu wissen, was auf einen zukommt ist aber was anderes, als einen Hund zu nehmen, von dem ich doch vorher schon weiß, dass es nicht passt, meinst du nicht auch?



    Und auch wenn ich dich enttäuschen muss, aber mein Welpe war kein Überraschungspaket. Sie ist genauso, wie ich sie bei meinem ersten Besuch erlebt habe und hat sich genauso entwickelt wie gewünscht und von der Züchterin vorhergesagt.

    Wenn man einen Privatwurf mit VdH Elterntieren hat, kann man aber zumindest deren Ahnen verfolgen und die dazugehörigen Gesundheitsergebnisse.


    Hatte letztens auch einen Welpen außerhalb des VdH im Auge, dessen Eltern VdH Papiere hatten. Leider hab ich anhand derer Papiere auch direkt meinen Ausschlusspunkt gefunden.



    VdH ist nicht immer gut und privat nicht immer schlecht, aber es ist schwieriger, bei privaten herauszufinden, obs nu gut ist oder nicht.



    Einen Welpen anzugucken und alles für "toll" zu halten, ist da kein guter Wegweiser. Weiß ich leider aus eigener Erfahrung...

    Er ist ängstlich und vorsichtig und hat bisher noch nichts kennengelernt ...


    Aber hauptsache, ingrid, du sprühst schonmal wieder über vor Freude :hilfe: Bei dir hab ich manchmal das Gefühl, jeder Hund der irgendwie niedlich ist, ist super.




    Klar, in ner normalen Umgebung taut er vielleicht recht schnell auf, er soll aber in einen Haushalt mit Kindern. Der arme Knopf wird 1000 Tode sterben ... sehr erstrebenswert.


    Dazu ist er schlecht geprägt worden, genau genommen gar nicht, die Arbeit, die da noch auf den Besitzer zukommen wird, ist nicht zu unterschätzen. Und dass dann mit zwei Kindern? Prost Mahlzeit.

    Cassy ist auch zu 95% ohne Leine.


    Wir gehen meist hier auf dem Feld und im Wald oder an einem Biotop spazieren, da ist sie immer ohne Leine. Wenn wir beide sonntags morgens Brötchen holen, läuft sie auch ohne Leine zum Bäcker, wenn ich zur Sparkasse gehe (500m etwa) geht sie auch ohne Leine. Ich nehm sie auch ohne Leine mit in den Fressnapf, da kennen sie die Verkäuferinnen schon und Cassy läuft immer direkt zur Kasse und lässt sich da von Verkäuferinnen und Kunden streicheln und bekommt Leckerchen.


    Ausnahmen sind, wenn wir wirklich richtig in der Stadt sind, oder wenn uns beim Spaziergang angeleinte Hunde entgegen kommen. Wenn uns Leute oder Radfahrer entgegen kommen, sitzt sie neben mir bis alle vorbei sind. Und bei freilaufenden Hunden bleibt sie automatisch neben mir.



    Ich hab noch nie erlebt, dass jemand sich an ihr gestört hätte oder gar Angst gehabt hätte. Selbst meine (muslimischen) Nachbarn, die eigentlich vor allem was nur annähernd wie ein Hund aussieht, davon laufen, mögen Cassy und streicheln sie wenn wir sie treffen.



    Sollte das aber mal der Fall sein, würde ich natürlich alles nötige unternehmen damit sie nicht mit dieser Person in Kontakt kommt. Mein Sohn hatte auch sehr lange panische Angst vor Hunden und ich weiß wie schwer das ist.

ANZEIGE