ANZEIGE

Ist euch euer Hund schonmal abgehauen?

  • Immer wieder erzählen mir Hundehalter auf Spaziergängen, dass ihre Hunde sich häufiger mal selbstständig machen, dass sie ne geschlagene halbe Stunde auf ihren Hund warten mussten etc.
    Für viele Hundehalter scheint das recht normal zu sein...
    Ok...meine Hunde sind auch nicht perfekt...wenn Janosch Wild aufschreckt und ich ihn nicht schnell genug abrufe geht er auch erstmal hinterher...bisher war er aber nie länger als 1-2 Minuten unterwegs und selbst das passiert höchst selten...
    Aber ne halbe Stunde auf den eigenen Hund warten müssen, das kann ich mir so gar nicht vorstellen...
    Wie sieht das bei euch aus? Sind eure Hunde schonmal für längere Zeit verschwunden (mit längere Zeit meine ich alles was über 2-3 MInuten hinausgeht!)? Wenn ja, warum?

    Liebe Grüße,
    Björn und seine Gassimeute

  • Ohje, das wäre mein Albtraum. Mia war noch nie länger als ein paar Sekunden außer Sicht, sie hat viel zu viel Angst mich zu verlieren. :D Es hat eben auch seine Vorteile einen eher ängstlichen Hund zu haben.
    Allerdings wäre sie nach so einer Aktion definitiv an der Schleppleine.

  • Nö meine waren es noch nicht.
    Das einzige was mal passiert, das sie schon mal vorlaufen und dann am See oder auf der Wiese warten oder halt wieder zurückkommen, aber auch da sind sie nie länger als 2 - 5 Minuten weg.

    "Wer sagt, dass zuverlässiges Verhalten bei diesem oder jenem Hund nicht ohne Strafe erreichbar ist, sagt nichts über den Hund aus, sondern beschreibt erst einmal seine eigenen Fähigkeiten."
    Dr. rer. nat. Ute Blaschke - Berthold

  • Zitat von "Sleipnir"

    Immer wieder erzählen mir Hundehalter auf Spaziergängen, dass ihre Hunde sich häufiger mal selbstständig machen, dass sie ne geschlagene halbe Stunde auf ihren Hund warten mussten etc.
    Für viele Hundehalter scheint das recht normal zu sein...
    Ok...meine Hunde sind auch nicht perfekt...wenn Janosch Wild aufschreckt und ich ihn nicht schnell genug abrufe geht er auch erstmal hinterher...bisher war er aber nie länger als 1-2 Minuten unterwegs und selbst das passiert höchst selten...
    Aber ne halbe Stunde auf den eigenen Hund warten müssen, das kann ich mir so gar nicht vorstellen...
    Wie sieht das bei euch aus? Sind eure Hunde schonmal für längere Zeit verschwunden (mit längere Zeit meine ich alles was über 2-3 MInuten hinausgeht!)? Wenn ja, warum?


    Geht mir da ehrlich gesagt 100% wie dir!
    Ich höre auch oft von anderen HH, wie oft ihre Wuffs doch schon wegwaren.
    Wie bei deinem Janosch kommt Lotte auch wenn die mal Wild entdeckt hat nach kurzer Zeit wieder aber diese 1-2 min. sind für mich schon die Hölle.

    Liebe Grüße von Lena&Lotte


    Wir geben unseren Hunden nur Geld und Zeit und sie schenken uns dafür restlos alles, was sie zu bieten haben.


    Fotos von Lotte gibts in ihrem Fotothreat : "Das ist Lotte"


    Lottes Steckbrief ist im USERHUNDEFOTOTHREAT auf Seite 1

  • Ich hab zwar schonmal 30 Minuten auf Lee gewartet (der es *piep*egal war, das ich hinter dem Auto stand, von wegen verstecken und Hund sucht einen :hust:), aber abgehauen ist noch keiner unserer Hunde. Klar laufen sie vor, aber auf offenem Gelände hab ich sie eigentlich immer im Blickfeld..


    EDIT: Stimmt ja gar nicht.. Lee war mal für ca. 5 Minuten weg, weil sie Rehe gehetzt hat :ups:

    Wir sind zusammen an Grenzen gegangen nur um diese um ein unendliches zu erweitern.
    (©Lockenwolf)



    Peter Pan (Weimaraner-Mix *15.06.2011), Kalle Wirsch (Malinois *13.06.2012), Foudre (Malinois *19.02.2014), Itsy Bitsy (Malinois *20.12.2014)


    Die Malis und der Pan

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Zitat von "Cerridwen"

    Nö meine waren es noch nicht.
    Das einzige was mal passiert, das sie schon mal vorlaufen und dann am See oder auf der Wiese warten oder halt wieder zurückkommen, aber auch da sind sie nie länger als 2 - 5 Minuten weg.


    so kann ich das auch sagen, ich hab immer den clicker bei :D

    LG Astrid und Bummelprinz Sammy

  • Mila haut nicht ab.
    Sie behält mich immer im Auge. :D
    Ich hätte auch glaube ich nicht die Nerven dazu, hätte angst das sie irgendwie auf die Straße gerät :/

  • oh ja...als der pinot recht frisch bei uns eingezogen war,ist er auf einmal stiften genagen und ich hab ihn gut 30 minuten wie ne furie gesucht....aber des war och mein fehler,des ich so blöd war,ihn schon von der leine zu machen,obwohl er einfach erst ca 2 wochen bei mir war.....daraus hab ich dann gelernt,wir haben am "grundgehorsam" gearbeitet und das ganze ist inzwischen kein thema mehr

    liebe grüsse,bianca und ihre drei lappen



    meine crew

  • Hallo,


    Als wir von Norddeutschland nach Süddeutschland gezogen sind ist Lady weggelaufen. Da kam der LKW mit unseren Möbeln und so und wir haben die Haustür aufgemacht und beim reintragen in die neue Wohnung geholfen. Unsere Tochter war 3 Jahre alt und wir hatten Lady (ungefähr genauso alt) samt Kind mit in den Garten genommen.


    Vor lauter Hektik und Stress ist Lady dann durch den Garten gestromert - tja und plötzlich war sie weg. Sie wird sich dann wohl irgendwie verlaufen haben - vermuten wir. Nach einigen Stunden haben wir sie dann etwas vom Haus entfernt auf Feld und Flur wieder entdeckt.


    Das war das erste und letzte mal, dass sie weggelaufen ist.


    Liska ist bisher noch nicht weggelaufen.


    Liebe Grüße
    Dana und Wauzis

    "Keine Beleidigung würde mich so hart treffen, wie ein misstrauischer Blick meiner Hunde"

  • Ist bei mir noch nie vorgekommen - allerdings ist Jack auch erst 5 Monate alt :roll:


    Ich kenne aber einige von der Hundewiese die das recht locker sehen.


    "Wo ist denn ihr Hund?"
    "Och, der ist eben dahin gelaufen (zeigt ungefähre Richtung) der kommt schon wieder"



    Ich würde abdrehen wenn Jack nicht in Sichtweite ist :ops:

    LG,
    Sonja und ihr "Zoo": die Hunde "Jack" und "Boomer"
    + den Katzen Blacky, Mine und Tine + Dsungarin "Kleine Freche“


    Wenn jemand zu dir sagt: "Zeit heilt alle Wunden" ....
    Dann hau ihm aufs Maul und sag: "Warte, ist gleich wieder gut"

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


ANZEIGE