ANZEIGE

Mein Labbi der Border-Collie

  • Manchmal frage ich mich was für einen Hund ich hier habe.


    Border Collies sollen doch so mäkelige fresser sein?


    Aber meine schlingt alles hinunter was sie kriegen kann. Und wenn, dann schlingt sie richtig.
    Und was sie nicht kriegen kann, das versucht sie zumindest in die Hände zu bekommen oder sie starrt es ewig an, eventuell bewegt es sich ja plötzlich von alleine auf sie zu.


    Und küsse sind auch immer super :D
    Bei jeder gelegenheit wird drüber geschleckt und wenn sie sieht das ich den Mund aufmache (gähnen/essen) bewegt sich der Kopf ganz unauffällig mit einer zum rausschießen bereiten Zunge in meine richtung.


    Apportieren ist auch ihr freund, wenn ich ihr nichts gebe sucht sie sich nen eigenen stock/zweig/ast den sie dann nimmt.
    Einmal drehte ich mich um und da kam mein Welpe angelaufen mit nem halben Baum im Mund der länger war als ich ..... :???:


    Beim geschichten erzhlen wird auch schon gefragt "sicher das es ein Border is?" :|


    Langsam glaube ich beim Züchter den versteckten anderen Hund der wirklich die Mutter war nicht gesehen zu haben.
    Habt ihr auch mal gedacht euer Hund hat wohl noch nie ne rasse beschreibung gelesen?

  • hi,..
    also meine Luna ist ja ein Mix Hündchen und ich finde immer Sachen die garnicht zu ihrer Rasse passen!! :^^:
    Und wenn ich mich mit anderen Hundehaltern unterhalte(versch.Rassen) finden war auch immer Sachen die gleich sind!!!
    *hehe*was oft sehr witzig ist wie ähnlich Hunde sein können obwohl es Rassen unterschiede gibt....Hund ist Hund sagte meine Oma immer!!!!
    Naaa,ob das so ist??? ;)


    Lg Ela mit Luna


  • LG Sanny

    fides esperantia caritas
    1 Kor 13 13

  • Eindeutig Border Collie.


    Verfressen sein, ist auch bei vielen Border Collies normal.


    Auf Stöcke fixiert zu sein auch. Würde ich aber sofort gegenarbeiten, denn in der Regel entstehen daraus die Neurotiker.


    Schlecken ist auch ein beliebtes Hobby.


    Wo also soll da jetzt kein Border Collie sein :wink:


    Viele Grüße
    Corinna

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Hallo,


    also meine Bordermaus war früher nicht verfressen, überhaupt nicht!
    Jetzt im Alter von 10 Jahren ist Fressen ihre Leidenschaft...


    bezüglich des Apportierens:
    Ich mache Apportierspiele mit ihr, aber nicht das "Ball-wegwerf-und-bring-Spiel" sondern alles unter Kontrolle und in Maßen.
    Bei mir sieht das so aus:
    -Hund wird ins Platz geschickt, Spielzeug wird ins hohe Gras geworfen, Hund wird losgeschickt es zu suchen.


    -Hund sitzt, Spielzeug wird zwischen sie und mich geworfen, Hund wird mit "Hier" zu mir gerufen, muss am Spielzeug vorbei und erst wenn sie Hier ausgefüht hat, schick ich sie zurück das Spielzeug holen.


    -Hund wird losgeschickt zum holen, bekommt auf dem Weg das Kommando Platz, muss ich ablegen und dann erneut das Kommando zum suchen und bringen.


    usw...
    Es gibt unendlich viele Möglichkeiten. Diese Übungen haben mir auch sehr geholfen was das Hasenjagen anging. Sie wurde abrufbar...


    Wenn ich Schluss sage, dann ist auch Schluss und sie spuckt es aus, lässt es liegen und läuft weiter ihres Weges. Wenn ich es nicht mitnehme, dann würden wir es glatt vergessen.
    Ich sehe darin kein Problem und hatte auch noch nie eines, wenn man mit Köpfchen an die Sache rangeht.


    Ich sehe das Problem mit den hypernervösen Hunden darin, dass sich die Besitzer nicht sinnvoll mit ihnen beschäftigen. Ihr einziges Highlight (Arbeit) ist das Hinterherjagen eines Balles und ich kann es diesen Hunden noch nicht mal verübeln...
    Würden diese Hunde zu einem anderen Besitzer kommen, der mit ihnen arbeitet, dann wird sich das Verhalten sehr schnell legen.


    Liebe Grüße


    Steffi

    Liebe Grüße


    Steffi E.


    ____________________________



    Filou August 2007 der Spanier
    Murphy April 2010 der Amerikaner
    Ronja 10.08.1998 - 13.06.2012 die Deutsche, tief im Herzen und unvergessen

  • Arbeit für nen Border ist aber weder das Suchen eines Balles, noch sonst irgend eine Beschäftigung, die nichts mit Vieh zu tun hat- denn nur das ist Arbeit für einen Hütehund.


    LG Sanny

    fides esperantia caritas
    1 Kor 13 13

  • Zitat von "Nelle"

    Manchmal frage ich mich was für einen Hund ich hier habe.


    Border Collies sollen doch so mäkelige fresser sein?


    So ist nur einer den ich kenne.
    Alle anderen neigen eher dazu, sich so zu verhalten:


    Zitat


    Aber meine schlingt alles hinunter was sie kriegen kann. Und wenn, dann schlingt sie richtig.
    ...



    Zitat

    ...Apportieren ist auch ihr freund, wenn ich ihr nichts gebe sucht sie sich nen eigenen stock/zweig/ast den sie dann nimmt.
    Einmal drehte ich mich um und da kam mein Welpe angelaufen mit nem halben Baum im Mund der länger war als ich ..... :???:
    ...


    Da würde ich entschieden dagegen steuern.


    Zitat


    ....
    Beim geschichten erzhlen wird auch schon gefragt "sicher das es ein Border is?" :|


    Dann eilt in diesem Fall dem Border wohl ein nicht ganz gerechter Ruf voraus ;)


    Dein Hund ist das, was er zu sein vorgibt.
    Ein BC.

    LG Sabine + Chip
    ________________________________________

    Nichts ist so praktisch wie eine Theorie
    Albert Einstein

    Mal verliert man, mal gewinnen die Anderen

  • Hallo Redborder,


    da geb ich Dir absolut recht.
    Normalerweise sollte ein Border hüten. Leider ist meine Hündin von Geburt an krank (schwere HD einseitig) und konnte daher nie für das Hüten eingesetzt werden, beziehungsweise man riet mir davon ab.


    Hatte damals schon bei der Anschaffung einen befreundeten Schäfer, der sie einmal die Woche hätte brauchen können. Zudem wollte ich Agility machen...
    Beides war leider nicht möglich. Hätte sie es unbedingt gebraucht um glücklich zu sein, dann hätte ich sie hüten lassen, keine Frage...


    Wir haben andere Wege gefunden sie zu beschäftigen und sie führt ein glückliches Leben, auch wenn sie nun seit 6 Wochen täglich Schmerztabletten braucht.


    Ich hoffe wir werden noch eine lange Zeit gemeinsam haben...


    Liebe Grüße


    Steffi


    PS: bevor jetzt wieder was von wegen durchstarten und abbremsen kommt und wie schädlich das doch für die Gelenke ist usw...
    Um das minimal zu halten habe ich eben die Übungen so gewählt, dass sie nicht voll durchstartet, wobei man auch nicht vergessen darf: sie ist ein Border!!!

    Liebe Grüße


    Steffi E.


    ____________________________



    Filou August 2007 der Spanier
    Murphy April 2010 der Amerikaner
    Ronja 10.08.1998 - 13.06.2012 die Deutsche, tief im Herzen und unvergessen

  • Also mein Goldie ist eher ein Border. Vom Temperament her stimmt das auf jeden Fall, bis jetzt hat sie noch alle Hunde kaputtgespielt... Allerdings hat sie mittlerweile das mit dem Apportieren kapiert, schonmal ein Anfang :)

    Liebe Grüße


    von Kata, Reggy (Yorkie *2005), Ally (Goldie *2007) und diversen Gästen


    -----------------------------------------------------------------
    Ein Mangel an Sachkenntnis vereinfacht ungemein jede Beurteilung.
    -----------------------------------------------------------------

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen kostenlosen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den kostenlosen Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


ANZEIGE