ANZEIGE

Flat Coated Retriever Welpen

  • Hej hej zusammen,


    endlich hab ich (nachdem ich ja meinen Lapskvallhund hier in Deutschland nicht bekommen hab ich mich für eine andere Rasse entschieden) einen Flat Coated Retriever Welpen gekauft, bzw bekommen tu ich Ihn ja erst Mitte Ende Dezember.
    Kann mir jemand sagen, warum eigentlich die Preise so varieren?? Habe von vielen Züchtern immer so einen Preis um 1000€ mit Papiere usw. Jetzt hab ich aber jemand gefunden, die Ihre Welpen (A- Wurf) für 450€ inkl. Papiere und Welpenstarterpaket verkauft!!
    Warum ist das so???


    LG Katja

    Geht nicht, gibts nicht!!

  • Ein Retriver Welpe mit Papieren ist immer teurer, weil die Züchter auch viel mehr Aufwand betreiben. Schon im Vorfeld müssen die Elterntiere viele Auflagen erfüllen, Gesundsheitstest und Prüfungen ablegen usw. Da ist das schon ein Kostenpunkt. Dann wird der entsprechend passende Deckrüde ausgesucht der u.U auch noch mal was kostet. Dann die Welpen, werden entwurtmt, gechipt, ständig kontrolliert etc. nochmal Kosten. Unsere Züchterin hat viel Aufwand betrieben mit Buch führen über jeden Welpen und die Entwicklung. Da bliebe dann nix mehr über von 400 Euro...

    LG Mareike mit Macho Nico

  • Ich kaufe mir auch einen Flat, daher kann ich Dir was zu den Preisen sagen:
    1000 Euro ist schon sehr günstig , denn meist kosten sie eher 1200 bis 1400.
    450,- kann nur einer sein aus einer Hobbyzucht.Lass blos die Finger davon!
    Für 1200 Euro kannst Du einen bestens geprägten Welpen, der Autofahren und Familie gewohnt ist , Schussgleichgültig ist usw. erwarten.


    Achte darauf, dass die Eltertiere nicht winseln ,dass vererbt sich bisweilen

  • Zitat

    Ein Retriver Welpe mit Papieren ist immer teurer


    Aber, der "billigere" Welpe hat doch auch Papiere... @ Goethe


    Zitat

    Ihre Welpen (A- Wurf) für 450€ inkl. Papiere und Welpenstarterpaket verkauft!!




    Ist das denn eine seriöse Züchterin? @ oka-kate
    Ist nämlich ungewöhnlich, dass sie die Welpen mit Papieren für so wenig Geld abgibt

    Wir sind auf der Suche nach Gassi-Partnern in Berlin Reinickendorf (gerne nähe S-Bahn Schönholz)

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • 450 Euro für einen reinrassigen Retriever MIT Papieren kommt mir doch äußerst seltsam vor. Ich persönlich hätte da irgendwie die befürchtung die Papiere wären gefälscht und die Hunde aus dem Osten oder sowas.
    Will jetzt natürlich niemandem was unterstellen da ich die Züchterin ja nicht kenne aber komisch kommts mir schon vor und ich wäre da zu vorsichtig um ja zu sagen.

  • Hej,


    zumindest hat Sie mir sämtliche Auskünfte gegeben, freundlich nett und höflich, auch das ganze Umfeld war klasse.
    Sie sagte nur. das Sie damit kein Geld verdienden will, sondern nur will das die Welpen gut aufgehoben und versorgt sind.


    Ist im übrigen der A- Wurf gewesen. Vielleicht ist ja dann der B- Wurf teurer wenn Sie merkt das es gut läuft mir den Welpen.
    Das einzige was blöd ist, es sind bereits 400km die ich fahren muß.
    LG Katja

    Geht nicht, gibts nicht!!

  • gab es nicht noch diesen anderen Zuchtverband, der auch Papiere austellt, sich ähnlich anhört aber dem eigentlich nur Vermehrer angehören damit sie sagen können "die Welpen haben Papiere"? Weiß allerdings nicht mehr genau wie der hieß.



    Ich würde bei der Frau keine Welpen holen. Egal wie nett oder sonstetwas. Wenn sie ihre Zucht seriös betreibt, würde sie die Welpen für keine 450€ abgeben, bei den Kosten die ihr durch Austragung etc schon entstanden sein müssten.

  • Hej,


    egal schon okay, Warum löst das wieder so einen negative Welle aus??? :motz:
    Versteh ich nicht, es müssen doch nicht alle immer Geldgierig sein oder??
    Sie ist seriös und tierärtzliche Atteste hab ich auch gesehen. Sie gibt sogar ein Rückgaberecht mit dazu, befalls etwas nicht stimmen sollte.
    So!

    Geht nicht, gibts nicht!!

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE