ANZEIGE
Avatar

Partner doch Katzenmensch :-(

  • ANZEIGE

    Irgendwie hab ich das Gefühl, dass mein Partner doch lieber ne Katze hätte. Er ist mit Katzen aufgewachsen, daher kann ich das gut verstehen. Er hat von Anfang an gesagt, er von sich aus würde keinen Hund zu sich holen, aber da er merkt, wie groß dieser WUnsch bei mir ist hat er drüber nachgedacht und gemeint, dass er es sich gut vorstellen kann und das sicher schön wird.
    Er verzichtet also wegen mir auf eine Katze. Irgendwie spüre ich aber dass er damit nicht glücklich ist. Ich möcht so gerne einen Wauzi (s. vorherige Threads) und beschäftige mich schon so lange damit, aber wenn ich das Gefühl habe, dass es für ihn nicht 100% passt und er meinetwegen zustimmt, im Hinterkopf aber noch die Katze "sitzt", dann hab ich kein gutes Gefühl dabei...
    War das bei jemand von euch auch so? Wie habt ihr das gelöst? Beides, also Hund und Katze, das geht finanziell nicht...


    Traurige aber hoffnungsvolle Grüße
    Nici

  • ANZEIGE
  • Ich würde wirklich beides nehmen.
    Wir haben drei katzen und bekommen morgen wieder einen Hund.
    Teuer ist eine Katze monatlich nicht,nur für TiA Kosten muss man halt was übrig haben.
    Alelrdings sollte man keine Katze alleine in Wohnungshaltung halten.

    LG von Julia mit Sheltie Merle (geb.12.6.12)

  • ANZEIGE
  • Hallo!


    Also wir haben beides.. 2 Kater und nen Wauzi.. Wenn er eher Katzenmensch ist, dann mag er wohl eher das schmusige der Stubentiger.. Hunde sind aktiver..
    Was ich nich verstehe, warum man sich beides nicht leisten kann? Ne katze futtert am Tag kein halbes Rind :D Muss ja nich beides gleichzeitig sein..
    Aber ich denke sonst lässt sich das managen.. es werden ja nich alle Tierchen gleichzeitig krank... ;)
    Und wenn er Dir zuliebe auf ne mieze verzichtet und dir den Hund gönnt, wäre es irgendwo egoistisch ihm keine Katze zu gönnen oder?? Vorallem denke ich mir immer, wenn es Probleme mit Wauzile gibt, dann hast Du den Ärger, denn dann werden nur so Sprüche kommen, wie: Ja mit ner Katze haste sowas nich! :D
    Jaja.. die Männer.... :irre:


    Viel Glück..!


    Axo, mein Mann war auch kein Hundemensch.. wir wurden dann Spaziergänger im Tierheim, damit er sieht wie es mit nem Hund ist. Und wir haben nen Hund :D

    "Hunde sind vielleicht deshalb so gute Tröster, wenn man traurig ist, weil sie nie nach dem Grund fragen."

  • hm, ok hätte jetzt auch beides vorgeschlagen... schwierige sitution.


    aber mein freund ist auch eher ein katzenmensch. aber mein hund war eher da und er toleriert ihn.

    fotogalerie der user seite 13

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ich hab auch gesagt, dann gerne Hund und Katze. Aber er sagt, wenn Katze, dann müssten es 2 sein wegen Wohnungshaltung. Klar, drei Tiere auf einmal das wär zuviel, aber vielleicht erst die Katzen, dann der Hund. Aber das möchte er nicht. Das ist dann doch zu viel. Ich weiß nicht, ist echt schwierig die Situation. Ich glaub ihm ja auch, dass er sich auf einen Hund freut, das merk ich ja, aber ich möchte nicht, dass er meinetwegen auf Katzen verzichtet und er möchte nicht, dass ich seinetwegen keinen Hund haben kann... Schon irgendwie blöd... So wie ich uns kenne, wird es weder noch... Aber er sagt dann immer "Du sollst deinen Hund haben"... Mal sehen... Ich hab dann halt echt ein ganz schlechtes Gewissen...

  • Warum unbedingt zwei? Meine Eltern haben eine Katze, die vom Tierheim nur in Einzelhaltung abgegeben wurde, als reine Wohnungskatze. Sie kann gar nicht mit anderen Katzen, verstand sich aber immer prima mit dem Hund. Und ihr geht es gut, ist zufrieden mit ihrem Leben.


    Hab öfter schon von solchen "Notfällen" in TH gehört.

    Liebste Grüße
    Sahia + Jurij


    "9 von 10 Stimmen in meinem Kopf sagen, ich bin nicht verrückt. Die 10 bellt einfach nur..."

  • 2 Katzen zu halten ist völlig problemlos! Katzen machen doch eigentlich wenig Aufwand ...
    Und wenn ihr eine Katze und einen Hudn habt, dann ist die Katze ja auch nicht alleine.


    Wie meinst du das, das ihr das finanziell nicht schafft? Geht es um die Anschaffungskosten oder das mtl. Futter etc?

    LG
    Tamara


    mit dem Chaoten
    Paco *10.08.2007

  • Zitat von "Amidala"

    Ich hab auch gesagt, dann gerne Hund und Katze. Aber er sagt, wenn Katze, dann müssten es 2 sein wegen Wohnungshaltung. Klar, drei Tiere auf einmal das wär zuviel, aber vielleicht erst die Katzen, dann der Hund. Aber das möchte er nicht. Das ist dann doch zu viel. Ich weiß nicht, ist echt schwierig die Situation. Ich glaub ihm ja auch, dass er sich auf einen Hund freut, das merk ich ja, aber ich möchte nicht, dass er meinetwegen auf Katzen verzichtet und er möchte nicht, dass ich seinetwegen keinen Hund haben kann... Schon irgendwie blöd... So wie ich uns kenne, wird es weder noch... Aber er sagt dann immer "Du sollst deinen Hund haben"... Mal sehen... Ich hab dann halt echt ein ganz schlechtes Gewissen...


    Geht doch mal gemeinsam gucken. Es sind aus so vielen Katzenliebhabern auch Hundefreunde geworden. Wenn Du ihn voll mit einbeziehst, Ihr Euch gemeinsam Hunde anschaut, wird auch er sein Herz an einem Hund verlieren. Ich will keine Werbung machen, aber Windhunde sind z.B. halbe Katzen *g* und Welpen brechen selbst dem Hartgesottensten oftmals das Herz.


    Ich würde jetzt nicht einen Hund und eine Katze aufnehmen - bin mir aber sicher, dass Ihr beide Euch für das Richtige entscheiden werdet. Deinen Mann finde ich trotzdem toll - ihm ist es nämlich wichtig, was Du gerne möchtest.

    Die Erinnerung ist ein Fenster durch das ich Euch sehen kann, wann immer ich will.
    Nero Mala Püppchen Bambi und Julchen - Unvergessen

  • Warum muessen Katzen zu zweit sein? Wir haben im Moment einen Kater und einen Hund. Naechstes oder uebernaechstes Jahr, soll Hund Nr.2 einziehen. Unser Kater mag andere Katzen nicht besonders, dafuer findet er Hunde klasse.
    Sind nicht viele Katzen eher Einzelgaenger? Ausserdem haette die Katze ja einen Hund, zur Gesellschaft.
    Bei uns war erst der Welpe da und etwa 4 Wochen spaeter, haben wir einen kleinen Findelkater, den unsere Nachbarn gefunden haben, aufgenommen.
    Der Hund und der Kater haben sich super schnell aneinander gewoehnt und moegen sich sehr gerne.
    Ist nur meine Erfahrung. Ach ja, eine Katze ist, solange sie gesund ist, wirklich kein so hoher Geldfaktor.
    Lg
    Gammur

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE