ANZEIGE

Beiträge von eineRose

    heute mal was positives:
    wir liefen (4 mädels, 4 hunde) durchs feld und kamen schwatzend hinter so einem hügel von rüben hervor. ich muss gestehen, ich war etwas unaufmerksam. weil jamie echt gut hört in letzter zeit und auch abrufbar ist, wenn fremde hunden kommen(zwar mit etwas nachdruck, aber es hat seit wchen gut geklappt) ausserdem regnete es und sonst geht da kaum jemand spazieren.


    tja, aus dem anderen feldweg(den wir nicht einsehen konnten wg. der rüben. und uns konnten die auch nicht sehen) kamen zwei frauen mit drei hunden. zwei kleine an der leine und ein großer (germanischer bärenhund, wie ich hinterher erfahren habe) ebenfalls. alle anwesenden HH´s riefen ihre hunde zu sich.
    tja, die anderen hunde liefen brav auf zuruf zu ihren HH. meiner nicht. der war offensichtlich an dem großen interessiert(man muss aber auch sagen, dass jamie in dem "Rudel" immer so die rolle des papas einnimmt und erstmal abchecken geht, und dann gehen die drei anderen oft erst zu anderen hunden hin). ich rief, keine reaktion. na super.
    setze mich dann etwas schneller in bewegung.
    das frauchen von dem großen hund: hündin? ich: kastrierter rüde, vertäglich.


    sie: ok. und machte ihren hund los.
    erzählte dann, sie nehme ihn immer an die leine, weil viele angst hätten, weil er so groß war.
    jamie und er haben noch kurz getobt. ich fand den knuffig, den großen. noch so richtig verspielt.
    (ich gebe zu, ich gehöre zu den menschen, die erstmal offen auf andere hunde und halter zugeht, wenn die hunde im freilauf sind. und ich stelle fest, wenn ich mit der "wird schon nichts passieren" einstellung rumlaufe, ist jamie auch deutlich entspannter...


    ich hab mich noch entschuldigt... ich glaub, wir müssen mal wieder ein paar traingseinheiten zum thema abruf einlegen...*seufz*.

    vor einigen tagen.
    mittags gegen zwölf, halb eins. jamie und ich gehen, beide müde, weil nachtwache, raus zur ersten runde, nur pinkeln.
    ich wohne gegenüber von einer schule, mitten in der stadt, dh um die zeit ist hier immer viel verkehr. und jamie hat ein problem mit anderen hunden an der leine.
    wir gehen also friedlich die straße lang. da seh ich auf der querstraße einen shelti rumlaufen. lief bellend auf den besitzer zu, dann wieder n stück weg, auf die straße, wieder zum besitzer hin etc.
    ich musste auch da lang und ein treffen war nicht zu vermeiden.
    gehe also über die straße, jamie an der leine(hier herrscht übrigens allg. leinenpflicht). shelti läuft auf uns zu. ich denke: oh, das könnte schief gehen, und ziehe jamie weiter. einmal weil wir mitten auf der straße waren und auch weil ich nicht wolte, das jamie sich den kleinen vornimmt und ihm manieren beibringt.


    da mault mich der HH an, was ich meinem hund da antun würde (jamie trug übrigens ein geschirr), ich hätte keine ahnung von hunden usw.


    ich: warum? nur weil ich ihn nicht überfahren lassen will? idiot!
    und bin weitergegangen. der typ auch. sein hund lief weiter quer über die straße und er fand das offenbar ganz in ordnung.


    mein hund hat jeden tag soziale kontakte mit anderen hunden. da brauche ich das auf ner befahrenen straße nicht auch noch.


    idioten gibts...


    jamie bellt auf kommando. das beeindruckt und stellt die dummen fragen ab.


    die frage bekam ich auch schon ein paar mal gestellt. vorallem auf der arbeit, wenn jamie so entspannt irgendwo rumliegt.
    ein unauffälliges handzeichen und die erschrecken sich dann immer so lustig, wenn jamie aus dem nichts heraus einmal bellt.
    wie als antwort.
    schöööön:-D

    also, zum thema dummstellen... ich habe meinem freund erstmal klartgemacht, dass ich unter heftiger höhenangst leide, unter bestimmten umständen, um mich vor diversen renovierungsarbeiten zu drücken.... hat funktioniert...
    stimmt zwar nicht, aber ich seh nicht ein, dass ich bestimmte dinge tun soll, die sein job sind, wenn er sich weigert dinge zu tun, die seiner ansicht nach mein job sind...achte da dann auf aufgabenteilung..:-D

    wir waren heute bei einer reptilienbörse aussteller.
    kommt ein mann, befragt uns über unsere beiden bartagamen. ich erzähle, er hatte scheinbar wenig ahnung, bzw. keine ok.


    dann kommt die frage: was ist der unterschied zwischen bartagamen und geckos?


    ich: ....äähhh alles?!?!? allein, das aussehen, die größe (man bemerke, auf der börse standen überall alle möglichen freptilien rum, die verkauft wurden. also, rein optisch hätte ihm der unterschied schon auffallen müssen.
    das ist als frage man, was der unterschied zwischen hund und katze ist... naja, ich war verwirrt.


    eine frau kam an und wollte den preis für unser ausgewachsenes weibchen wissen.
    ich: 120euro.
    sie: aber bei dem dahinten kostet eine bartagame nur 25.
    ich hatte die betreffende bartagame schon gesehen. ich: nun, das ist auch n männchen und viel kleiner und jünger. weibchen und ausgewachsene tiere kosten eben mehr. ausserdem hat der auch nur noch nen halben schwanz.


    sie: nun, das ist mir ja egal. ich glaube, ich nehm das männchen, ich will ja nur eine. weibchen bekommen ja immer legenot.


    ich: also, wenn sie nur eine wollen, bekäme ein weibchen auch keine legenot, denn ist ja kein männchen da, zum befruchten, also gibts auch keine eier.


    sie: ach, echt nicht?
    ich: nein, die allermeisten tiere brauchen einen partner zum vermehren. bartagamen auch. ausserdem hat die schon ein paar mal gelegt. gab nie probleme.



    ich bin ja froh, dass sich die leute informieren und ich erzähle auch immer alles was mir einfällt.... aber manche fragen lassen sich schon durch nachdenken beantworten...


    ich hab irgendwo gelesen, dass kinder in dem alter noch gar nicht lügen können.... tja... das wurde gerade wiederlegt...

    zitat von eben jener seite, m,it dem artikel:
    "oder eher einen freundlichen aber intellektuell anspruchslosen Golden Retriever?"



    intellektuell anspruchslos*looool* da kenn ich aber andere goldies... nur weil viele mit ihnen nichts machen sind sie nicht dumm.


    aber der ausdruck ist witzig.


    ansonsten fände ich eine hunderasse die eben gezüchtet wird, damit sie mit einem leben ohne job zufrieden ist, super!!


    von daher, kenne nun einige elos, mal von dem preis abgesehen, ich finde es eine gute idee und die die ich getroffen haben waren durchscweg nett und freundlich.


    ich hab mal n hundebuch gelesen, da hat das der besitzer auch gemacht. hat allerdings nur so getan als ob*gg*

    wie ich lebe:


    momentan etwas beengt auf 20m² mit hund. aber wenn die neue wohnung fertig ist, haben wir beide knapp 75m² und nen kleinen garten(der ist gerade auch baustelle und ziemlich vollgestellt, daher kaum nutzbar).


    arbeite 33std, nachts(muss auch gleich los) und nehme jamie mit. arbeite in der pflege. habe einen partner, der unter mir in einer eigenen wohnung wohnt(das haus gehört seiner mutter und wir renovieren gerade beide wohnungen gleichzeitig). jamie witme ich jeden tag so 2 std ganz intensiv.
    ansonsten läuft er eben so mit. ist immer dabei wenns geht. und das ist ihm auch wichtig. er ist sehr auf mich bezogen.


    mein freund geht maximal mit ihm raus zum pinkeln. große spaziergänge etc sind nichts für ihn.
    kommt er quasie nie mit. mache das immer mit freundinnen die auch einen hund haben. aber wenn ich mal so krank bin, dass ich mich nicht rühren kann, nimmt eine freundin jamie immer mit. oder wenn irgendwas anliegt, macht sie hundesitting. und umgekehrt eben auch. so kommt es öfter vor, dass bei mir sich 2 hunde tummeln.


    übrgens, die 20m²(nennen wir es mal "wohnung") ist zwar kein dauerzustand aber auch kein großes problem, da jamie auch früher, in der alten-65m² wohnung, mehr im körpchen gelegen hat wie alles andere. ausser ich habe ihn zum spielen animiert.


    jetzt liet er da auch und beobachtet mich. ab und zu machen wir kleine kopfspiele drinnen, eben alles was nciht viel platz braucht.


    wenn ich nachtwache habe besteht mein tag aus arbeiten, schlafen, mit dem hund rausgehen, essen und wieder arbeiten*g*.


    allerdings habe ich dafür auch immer nach 7 nächten 7 tage frei und da hab ich dann mehr zeit für mein fellknäul.

ANZEIGE