ANZEIGE

Beiträge von Gammur

    Gasthund wieder weg. Jetzt hab ich nur noch liebestolles Trio und welpe. Das geht jetzt easy von der Hand. Snow ist allerdings auch echt wieder ein ganz lieber welpe. Sie fühlt sich in der Gruppe wohl und ist ziemlich tough und lustig.

    Allerdings wollte ich nächste Woche, das erste mal zur Welpenstunde gehen, dass wird nun nix aufgrund des neuen Corona lockdowns.

    Na ja, Snows Bruder wohnt ja gleich um die Ecke, treffen wir uns halt.


    Lg

    Ansonsten teste ich gerade meine Belastungsgrenze.

    Welpi mit 10 Wochen, Hündin in der standhitze + zwei intakte Rüden und seit heute noch gasthund. Arbeiten muss ich auch noch zusätzlich.

    Ich werde hier völlig gaga, irgendwer Interesse zu tauschen? :ugly:

    Den Welpen würd ich nehmen, auf das liebestolle Trio kann ich gern verzichten!:lol: Was hat dich geritten, da noch nen gasthund dazuzupacken?:flucht:

    Geritten hat mich mein weiches "Ich kann nicht nein sagen" Herz. Dachte jetzt ist es auch schon egal, Chaos ist eh. :ugly:


    Ich hoffe in 2-3 Tagen ist das Chaos hier wieder vorbei. Welpi ist das Chaos übrigens völlig egal. Die findet sich herrlich und tobt vergnügt mitten drin rum.


    Lg

    Verbinden mache ich so wenig wie möglich. Luft dran lassen ist meist besser. Dran schlecken ist verboten. Ich mache sauber und warte dann ein bisschen ab. Kommt auf die Stelle drauf an.


    Ansonsten desinfiziere ich und schneide Fell usw weg. Creme nutze ich kaum, meist zu fettig, ansonsten abwarten und schauen was die selbstheilungskräfte so machen.

    Rimadyl hab ich für den Notfall immer im Haus. Genauso wie Kohletabletten.


    Lg

    Also bei regen ist mein Zwerg undicht. :roll:

    Na ja, ich möchte beim aufs Klo gehen, auch nicht nass von oben werden.


    Ansonsten teste ich gerade meine Belastungsgrenze.

    Welpi mit 10 Wochen, Hündin in der standhitze + zwei intakte Rüden und seit heute noch gasthund. Arbeiten muss ich auch noch zusätzlich.

    Ich werde hier völlig gaga, irgendwer Interesse zu tauschen? :ugly:


    Lg

    Ich rechne junghund immer so ab 16 Wochen. Meist sind sie da im Zahnwechsel oder er fängt an.

    Snow wird am Samstag 10 Wochen alt und ja, ich kann mit der welpenzeit wirklich nicht viel anfangen. Süß und niedlich sind alle jungen Tiere, aber ich brauche auch ewig, eine tiefe Bindung zum Hund zu bekommen. Und das dauert einfach noch.


    Lg

    Ich habe heute das kleine borderle angeclickert. Mei, die ist so pfiffig und hartnäckig. Hatte viel Freude mit ihr und habe es nicht übertrieben (dazu neige ich).

    Danach fiel es totmüde um und pennt seitdem.

    Mit der Maus werde ich wahnsinnig viel Spaß und Freude haben.

    Habe ich jetzt schon.

    Und nur noch 7 Wochen, dann ist es ein junghund! Ich warte. |):ugly::hust::D


    Lg

    Hier wohnt jetzt seit 1 Woche eine Tender Snowflake, Rufname Snow.

    Ich wollte gerne einen Namen mit ow hinten, selbstverständlich englisch oder schottisch bei einem Border collie. (irisch hätte ich auch genommen) Und ich mag Verbindungen und da mein border Rüde, aus der gleichen Zucht kommt und Nevis heißt, was übersetzt ja "weiß" bedeutet und zudem der einzige Merle farbene Hund im Freundeskreis Ice hieß, wurde es eine Snow.

    Der Name passt zu ihr. Zur Auswahl stand noch Meadow und Willow. Zudem noch Tauriel.

    Snow hat aber allen am besten gefallen und passt jetzt gut.


    Wobei irgendwann auch eine Meadow hier wohnen wird. Ich finde den Namen toll.


    Lg

    Ich habe selber zwei aussies und kann nur davon abraten durch ignorieren, oder ablenken irgendwie Probleme umschiffen zu wollen. Aussies möchten dringend geführt werden, sonst führen sie selber und ja sie testen gerne, gehen doch mehr vorwärts, als rückwärts, können als junghunde und erwachsene Hunde echte arschgeigen sein und finden Konfrontationen durchaus mal lustig bis spannend.


    Dein Aussie ist noch klein, ehrlich ich würde der durchaus körperlich (nicht schlagen, treten, runterdrücken) durch blocken, oder mal rempeln klar machen, dass gewisse Dinge ein No go sind. Aussies sind oft sehr führerweich und reagieren auf gesetzte, untermauerte Grenzen ziemlich gut.

    So Sachen wie ins Gesicht beissen, da bekäme das nette aussieteil eine kostenlose Flugstunde runter von der Couch, aber sofort. Ich würde vor allem auch ganz klar körperlichen abstand von deinem aussie einfordern. Das ist etwas, dass alle meine Hunde lernen, ich möchte dass die Hunde auch meine individualdistanz respektieren und sich auf ein "ab" oder "weg" sofort von mir entfernen. Das halte ich gerade bei aussies für sehr wichtig. Die können nämlich ein Problem mit Besitzansprüchen bekommen und müssen lernen, dass ich kein Besitz bin.

    Hausleine kann dir helfen, ich bin allerdings immer lieber in direkte Konfrontation gegangen um a) die Situation dort zu klären wo sie ist, b) dem Hund Zeit zum selber denken und selber ein akzeptabeles allternativverhalten anbieten zu können und c) dass ich dieses akzeptabeles allternativverhalten sofort bestärken und den Hund wieder loben kann.


    Du solltest dringend GRENZEN setzen, diese durchsetzen und zwar präsent und an deinem Auftreten arbeiten.

    Und nicht vergessen, junghunde müssen ausprobieren, wie weit sie gehen können, dass ist ein normaler Entwicklungsschritt. Umso früher die Welpen eine klare Führung erfahren, umso leichter kommt man zum guten Erwachsenen Hund.

    Ignorieren von Fehlverhalten ist bei den meisten Hunden, keine empfehlenswerte Lösung eines Problems. Und schon ganz und gar nicht beim aussie. Dafür sind die zu schlau.


    Lg

    Uns gefällt Julie & Nelie sehr gut :herzen1::mrgreen-dance:

    Würde ich nicht nehmen. Die Endung ist praktisch identisch und die Hunde werden sich schwer tun, dass auseinander zu halten. Erfahrungsgemäß ist es praktischer, wenn sich die Namen völlig unterschiedlich anhören, vor allem die Endung.


    Darum habe ich für Hund Nummer fünf auch was mit ow hinten gesucht. Das hatte ich nämlich noch nicht. Und darum endet hier kein Name auf i/ie/y.


    Ich habe hier einen Hudson, eine June, eine Reeba, einen Nevis und eine Snow. Unter anderem damit die Hunde und ich es leichter haben. Die Hunde kennen ihre Namen genau, weil sie völlig unterschiedlich klingen.


    Lg

ANZEIGE