ANZEIGE
Avatar

Hilfe, die erste Zecke

  • ANZEIGE

    Kürzlich habe ich trotz Kälte und Schnee tatsächlich die erste Zecke auf unserer Katze gefunden!!!


    Und wieder geht das leidige Thema los, wie kann ich meinen Hund schützen.
    Dazu folgende Frage: wer hat Erfahrung mit dem Scalibor Halsband? Soll ja super wirken. Allerdings haben wir einen Hütehund und da gleich die nächste Frage, habt ihr bei Hütehunden den MDR-1 Test machen lasen?


    Alle anderen Mittel haben wir so ziemlich durch, Frontline wirkt kaum, Expot kommt nicht in Frage, da wäre mir schon fast ein Hund daran gestorben. Formel Z wirkt relativ gut, aber vereinzelt sind doch Zecken da. Da ich meine Hündin nicht gegen Borreliose impfen lassen möchte, sind es mir auch da zu viele.
    Gibt es sonst noch Mittel gegen diese Viecher?


    Gruß Christine

  • ANZEIGE
  • Hallo Christine


    Ich benutze Advantix, aber nur weil ich hier Schutz gegen Zecken, Flöhe UND Phlebotomus (Leishmaniose) brauche.
    Ex Spot hilft meines Wissens auch nur gegen Phlebotomus und Flöhe, Zecken aber nicht.
    Frontline habe ich in Deutschland immer benutzt und es wirkte bei meinen Hunden und Katzen immer toll. Hab aber hier im Forum gelesen, dass wohl einige Hunde nicht drauf ansprechen.
    Scalibor ist gleich wie Ex Spot. Braucht man eigentlich in Dtl nicht, weil hauptsächlich gegen Phlebotomus, die gibt's bei Euch klimabedingt nicht.
    Mein TA schwört auf Kiltix Halsbänder, ich find Halsbänder eklig und man verliert sie.


    Dies hier als Entscheidungshilfe.
    Grüsse
    :-)
    Chrissi

    Positive reinforcement works when you find something that is positively reinforcing to the dog. That you have not found what it is, does not negate the method.
    (Debbie Jacobs)


    Duran und der Flitzeflummi Dixie
    http://www.dogforum.de/dixie-chick-t157648.html

  • Ich habe eine allergische Hündin, die auch auf Flöhe reagiert. Deshalb muß ich das ganze Jahr ihr was gegen Flöhe geben. Mit Exspot und Frontline hatten wir immer trotzdem Zecken. Advantix ist an sich ein tolles Mittel, gerade auch für den Süden, aber das verträgt sie nicht. So benützen wir das ganze Jahr das Scalibor-Halsband. Ich kaufe es ca. alle halbe Jahre. So lange wirkt es, hält auch im Wasser, Hund sollte aber nicht shampooniert werden. Hatten letztes Jahr mit dem Halsband keine Zecke! Vertragen tut sie es auch gut. Kann es gut empfehlen. Vor allem muß man nicht ständig an die Tropfen denken.

  • ANZEIGE
  • Mein Hund hatte im Frühjahr viele Zecken. Ein alter Bauer sagte mir, ich soll ihm Knoblauch ins Futter geben. Ich lachte noch! Aber tatsächlich half es, ich gebe meinem Hund immer eine Kapsel Knoblauch ins Fressen und er hat ganz wenig Zecken. Die mögen sicher diesen Blutgeschmack nicht.
    Gruß Phönix.

  • Hallo Kristine!


    Wir haben das Scalibor Halsband seit 2 Jahren im Einsatz. Es wirkt hervorragend, wir hatten die letzten zwi Jahre höchstens mal 2 Zecken pro Saison -wenn ich das Halsband zu spät besorgt habe).


    Meine Hunde sind notorische Wasserfetischisten :wink: und das Halsband wirkt selbst bei Regen oder ausgedehnten Wasserspielen weiter. Es ist geruchsneutral und "pulvert" nicht ab! Unter einem normalen Lederhalsband sieht man es kaum. Es wirkt bis zu 6 Monate und kostet nur 16;-- Euro beim Tierarzt. In der Apotheke kriegt man die leider nur im Six-Pack.


    Meine Hunde sind kurhaarig. Ich weiß also nicht, wie es bei langhaarigen Hunden wirkt. Aber ich bin voll und ganz zufrieden, schade dass es nichts für Katzen gibt, außer Frontline -da reagiert meine Hündin allergisch drauf, mit zugeschwollenem Gesicht und vielen Pusteln).


    Also: SALIBOR ist klasse, es liegt hier schon zu Einsatz bereit und wird vermutlich Ende dieses Monats angezogen.


    LG
    Indi

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Ich habe früher meinen Hund immer mit diesen billigen Floh-Halsbändern aus dem Tiergeschäft rum laufen lassen.


    Auf der Verpackung stand immer gegen Flöhe und Zecken.
    Und obwohl das nur 4 Euro oder so gekostet hat, hat es immer super gewirkt, hatte nie Probleme mit Flöhen und auch nicht mit Zecken.


    Da mein Hund schön kurzes Fell hatte habe ich ihn nach jedem längeren Spaziergang im Gelände aber auch immer mal nach Zecken durchsucht, da diese ja oft noch lange herumlaufen bis sie sich wirklich verbeißen.

  • Hallo zusammen :hallo:


    Gibt es eigentlich auch irgendwelche Tinkturen, die man sich selber zusammen mischen kann und die gut gegen Zecken wirken?
    Denn hier auf Sri Lanka gibt`s so gut wie gar nichts für den Hund. Zumindest nicht in Trincomalee. Wenn ich das nächste mal in Colombo bin, werde ich da mal zur Tier-klinik gehen und mich da informieren.
    Aber bis dahin bräuchte ich ein Grossmutter-Rezept.


    Ich hätte hier frischen Knoblauch im Angebot (habe gerade den Tipp vom Bauern gelesen), aber wieviel darf ich davon nehmen? Denn zuviel ist ja nicht unbedingt gut für Hundis Blut.


    Liebe Grüsse,
    Evil & Tigger

  • :hallo: Hallo Evil habe mal gehört das man einen Knoblauchsud herstellen kann und den Hund damit einsprühen soll .<Also 4-5 Knoblauchzehen in 200ml Wasser ca 15min. kochen dann abkühlen lassen in eine Sprühlasche und dann auf den Hund sprühen.Ob es hilft keine Ahnung und wenn dich der Geruch nicht stört versuch es ,es schadet auf jeden Fall nicht.LG Beate

    Der Verstand ist wie eine
    Fahrkarte: Sie hat nur dann einen
    Sinn, wenn sie benutzt wird.


  • Hallo Christine,


    ja wir haben damals bei Rick, Aussie - Border Collie Mix, den MDR-1 Test in der Uni Giessen machen lassen, wenn du diesen Test nicht machen läßt kannst du eventuell bei deinem Hund bei verabreichen von anderen Medikamenten Probleme bekommen.
    Selbst eine Narkose kann dann tödlich sein.
    Ansonsten wurde uns damals auch das Frontline Spray empfohlen, das ist bei nicht getesteten Tieren auch ganz gut, denn es geht nicht in so konzentrierter Form über die Haut in den Körper. Wir hatten letzten Sommer keine einzige Zecke oder Flöhe hier bei Rick entdeckt. :gut:


    Das Scalibor Halsband soll sehr gut sein, wir persönlich werden es wieder diesen Sommer für Sky kaufen wenn sie auf den MDR 1 - Gendefekt getestet ist.
    :wink:





    Die Uni Gießen führt diesen Test duch und kostet 20,45 € + die Blutabnahme bei deinem Tierarzt.


    LG
    Sky

    Ein Aussie wird immer mit viel Potenzial geboren!
    Nur um dieses richtig anzuwenden
    liegt in deiner Verantwortung! ( von T.K.)


    LG
    Claudia & Sky & Icy

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE