ANZEIGE

Geschlecht bewusst ausgesucht?

  • Also und zwar..gibts ja doch einige hier die mehr als nur einen Hund halten.


    Bei mir siehts grad so aus..wies unten steht :wink: Also zweimal weibl und einmal männliche..die mädels sind kastriert.
    Allerdings ist Maja ja nur ein Gasthund bzw mittlerweile kaum noch da und heute gabs schon zweimal krach mit Sally.



    Sally is nich so für Mädels.
    Demnächst wird Hundi nummer drei(eiegtnlich ja vier wegen Maja) endlich einziehen und es wird definitiv ein Rüde..auch falls es noch einen danach geben sollte nur noch Rüde..weil Sally es halt nich ab kann.


    Sie mag genau zwei Hündinnen das sind Maja und Daisy...der Rest wird angezickt..und auch bei denen rasselts nu schon manchmal..


    wie ist das bei euch??Habt ihr die Geschlechter im ,,Rudel" bewusst ausgesucht??Oder kams einfach so??Was meint ihr harmoniert eher?


    lg
    Sandra&Chaoten

  • :snoopy: Hallo,
    ich hab zu unserer Zicke auch einen Rüden gewählt. Aber sie ist zu jedem Hund ob Männlich oder Weiblich Zickig! Rüden können sich einem Mädchen einfach besser unterordnen daher die Wahl, obwohl es bestimmt auch Weibchen gibt die dies können gerade wenn man einen Welpen holt. Yankee hat unsere Cherry so um seine Pfoten gewickelt das er sich fast alles erlauben darf „grins“.


    Viele Grüße


    Yankee, Cherry und Christina

  • hi!
    also ich hab "nur" einen rüden.daher stellt sich für mich dieses problem nich.ich kann mir aber durchaus vosrstellen,dass das was yankee geschrieben hat durchaus sinn hat.ansonsten kommt es halt immer auf den hund an,der schon da is,oder nich?! :wink:
    mfg angel

  • Hallo Sandra,


    ich habe das Glueck, dass sich meine Mira mit allen versteht. Egal ob Ruede, Kastriert oder Huendin. Ich hoffe, dass es auch so bleibt. Ich denke, dass es daran liegt, dass sie noch keine schlechten Erfahrungen mit anderen gemacht hat und sie auch noch jung ist. Aus diesem Grund waere mir das Geschlecht meines naechsten Hundes egal.
    Ich denke auch, wenn der Neuzugang ein Welpe ist, muesste es doch besser sein. Dann ist vielleicht Deine "Giftdame" nicht ganz so giftig. Oder ist sie auch zu Welpen so?
    Viel eher kaeme bei mir eine Rasse in Betracht .... und das ist ein Neufundlaender. Am besten aus einer Rescue. Nur leider gibt es von dieser Rasse hier in Nova Scotia so gut wie keine Hunde dieser Rasse. Deshalb kann es damit noch ein wenig bis ewig dauern. :cry:


    Viele liebe Gruesse


    Annette

    Viele liebe Gruesse


    oldsfarm

  • Hallo.


    erstmal danke für die antworten.


    annette : nein bei welpen is sie neutral..aber wer weiß wenn die älter werden..ausserdem alle Hunde die ich wirklich schön finde sind irgendwie Rüden..weiß nich wieso.


    guck mal hier http://www.pethaus.de is ein Neufi Board..vllt kann man dir ja helfen??


    lg
    Sandra&Chaoten

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Hallo ;)


    Also ich habe ja bisher auch "nur" eine Hündin ;)
    Aber falls auch das interessiert *grins* auch ihr GEschlecht habe ich bewusst gewählt ;)
    Ich hab keine Ahnung wieso, aber irgendwie hab ichs eher mit Hündinnen ... nicht das ich mal schlechte Erfahrungen mit Rüden gemacht hätte, aber irgendwie so vom Gefühl her sind mir Hündinnen "lieber" auch wenn es viele Rüden gibt, die ich mag :)


    Und der nächste Wauwa, der eventuell schon in Planung ist wird auch wieder ein Weib, dann sind die Frauen hier wieder an der Macht *lol*



    Liebe Grüße
    Daredevil

  • Hallo Sandra,


    Danke fuer Deinen Tip. Ausserhalb meiner Provinz und in Deutschland finde ich jede Menge Neufundlaender. Aber wie kommen die hierher? Die meisten Tierheime wollen die Leute ja mal gesehen haben. Ich wohne in Canada, in der schoenen Provinz Nova Scotia. Zum Spass werde ich mal schauen. Man weiss ja nie!!! Dann muss ich nur noch meinen Mann rumkriegen, der Neufundlaender nicht mag!!! Und auch keinen zweiten Hund will.


    Zu Deinem Problem. Meinst Du nicht, wenn Du einen Welpen zu Deiner Huendin tust und der Welpe dann aufwaechst, dass sich die beiden verstehen? Deine dominante Huendin ist wegen dem Altersunterschied ja bereits "Topdog" und der Welpe ordnet sich unter. Ausserdem wenn sie die Kleine von ganz frueh kennt und sich vertraegt, dann wird sich das doch sicher mit dem Ausgewachsensein deines Welpen nicht mehr aendern. Dann ist der Welpe doch als Rudelmitglied ja bereits bekannt und hoffentlich akzeptiert.


    Viele Gruesse


    Annette

    Viele liebe Gruesse


    oldsfarm

  • Also wir haben ursprünglich zu unserem zickigen Rüden eine ruhige Hündin geholt als er starb kam wieder ein Rüde aber wohl eher zufällig.


    Eigentlich bin ich ja nciht so der RÜden Typ, aber ich glaube seit JAcky sich benimmt habe ich meine Meinung geändert ;)

  • Hallo Sandra!


    Ich muss sagen, daß auch ich extra eine Hündin ausgesucht habe. Wir haben zwei Rüden, wobei einer sehr dominant ist. Da wollte ich kein Risiko eingehen. Unser Dicker ist eine Mischung aus Boxer und Berner Sennenhund und hat ganz schöne Beisserchen! Es soll ja auch ein bischen Harmonie herrschen. das klappt auch prima. :zustimm: Letztendlich muss man aus der Situation heraus ( so wie ich ) oder nach seinen Vorlieben entscheiden.

  • ich habs im gegensatz zu daredevil mehr mit rüden.komisch wie unterschiedlich das ist....
    auch ich hab keine schlechten erfahrungen gemacht und auch ihc kenne eine menge hündinnen,die mir sehr gefallen,aber irgendwie hab ich mehr gefühl bei rüden...
    mfg angel

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


ANZEIGE