ANZEIGE
Avatar

ultimatives Superlecker??? Tipps?

  • ANZEIGE

    Hallo,


    ich bin auf der Suche nach DEM Lecker schlechthin.
    Meine Hündin fristt zwar generell schonmal alles, aber es gibt auch Dinge (z.B. Raclette-Käse) für die sie ALLES tun würde.


    Was habt ihr so?


    Liebe Grüße


    Ella

    Trickdogging und Hunde-Spiele für Jederman

  • ANZEIGE
  • Hallo Ella,


    gute Idee, die Frage. Vielleicht kommt da noch die ein oder andere Anregung, womit man die Wuffs noch belohnen/bestechen könnte.


    Also unsere zwei sind zum Glück Allesfresser. Aber das absolut Leckerste auf der Welt sind für den einen selbstgebackene Leberkekse, für den anderen Bananen. Während dem Flopster aber natürlich auch die Kekse schmecken, hält Ricky Bananen für giftig. Selbst dem Futter darf nicht das allerkleinste Stück davon untergemischt sein, sonst rührt er es nicht an.


    Viele Grüsse,


    Brigitte

  • Käse und Weintrauben :freude:
    Das muß wohl jeder selbst herausfinden, jeder Hund ist da anders gepolt. Die Sache mit dem Käse ist allerdings ziemlich häufig, jedenfalls so in meinem Bekanntenkreis. Weiß eigentlich jemand wie verträglich der für Hunde ist? Meiner bekommt das sehr selten, weil ich mir da so unsicher bin.
    Lieben Gruß
    Garfield

    Das Ziel ist im Weg!

  • ANZEIGE
  • Ich verwende generell als Belohnungsleckerlis Käse. Aber auch auf Fleischwurst fahren meine beiden hammer ab, aber das haut von meiner Seite aus nicht hin, da ich Vegetarier bin und nicht die ganze Zeit das Zeug in der Hand halten will.

  • Ich benutze nur Fischkräcker als Leckerlies!


    Da fahren alle Hunde drauf ab. Die richen nicht zu extrem, aber anscheinend trotzdem ausreichend für den Hund!

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Silky hat ja als Cockerspaniel so was wie Mülleimer-Qualitäten. Der frißt eigentlich alles.


    Was er aber wirklich liebt und wofür er wahrscheinlich sogar sein Frauchen verkaufen würde sind Bockwürste (aber nicht die aus dem Glas, sondern die vom Aldi in der großen Plastikverpackung). Dicht gefolgt von einem alten, harten Brötchen. Für so ein Brötchen läßt er sogar ein Schweineohr liegen.


    Ansonsten frißt er, wie gesagt, alles und wenn wirklich mal was dabei ist, was er nur mit spitzen Zähnen annimmt, dann muß man nur ein bißchen Boahai drum machen und schon wird es interessant und damit natürlich auch soooofoooort lecker. Cocker eben :lol:

    Viele Grüße
    Daniela und die Cockergang.


    Nicht jeder, der einen Hund hochheben kann, kann auch einen Hund vernünftig halten.

  • redborder
    Na nun bin ich aber platt :shock:
    Garfield frisst die Dinger seit etwa 10 Jahren wo immer er sie kriegen kann, natürlich achte ich drauf das er sie nicht kiloweise reinhaut, aber eine Handvoll frisst er eigentlich immer mit wenn ich welche kaufe. Gab noch nie Probleme, ob er nach so vielen Jahren vielleicht immun dagegen ist?
    Werde sie dann wohl lieber nicht mehr geben, nun bin ich ja doch ganz schön verunsichert. Leider werde ich dann wohl auch keine mehr essen können, Weintrauben teilen war bei uns schon Ritual geworden *schnüff*
    Na dann suchen wir uns mal ne Ersatzdroge zum teilen, Bananen sind doch ungiftig, oder?
    Gruß
    Garfield

    Das Ziel ist im Weg!

  • Ja, Bananen sind o.K.
    Und ich find es so herrlich, wenn Hundi draufrumschmatzt. llllllllecker!!!!


    (Hm, mag jetzt nix dazu sagen, aber wenn Du Weintrauben schon sooo lange und immer nur ein paar fütterst? Nicht, daß der Ärmste jetzt unglücklich ist??? Ich weiß nicht, schwierig. Was wirste wohl machen?)


    LG Sanny

    fides esperantia caritas
    1 Kor 13 13

  • Nee, wenn das gefährlich sein kann, dann gibts das nicht mehr, große traurige Kulleraugen hin oder her. Wir finden schon ein neues Lieblingsobst, keine Sorge. Werde morgen mal nen Bananentest starten :wink:
    Gruß
    Garfield

    Das Ziel ist im Weg!

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE