ANZEIGE
Avatar

chronischer Durchfall

  • ANZEIGE

    Habe seit einiger Zeit arge Probleme mit meiner Lotti...
    vor ca. 3 Monaten hatte sie eine Durchfall-Attacke, die ca. 1 Woche dauerte, gaaanz schlimm, nur noch Wasser,
    TA gab eine Spritze, Paste zur Darmflora-Regeneration und Diät-Futter (weils ja immer am Futter liegt)...


    Es ging eeetwas besser, jedoch immer wieder mal Durchfall.
    Der TA wollte Partout keine Kotprobe ins Labor schicken, das wäre nicht nötig, sagte er.
    :gruebel:


    Bin dann vor 1 Monat zu einem anderen TA, die wollte auch erst keine Kotprobe ins Lab. schicken, wieder Antibiotika, 1 Woche und wieder so eine Paste für die Darmflora.
    Danach ging alles wieder von vorne los, diesmal ich also hartnäckiger (wusste gar nicht, daß es SO ein Problem ist, eine Hundekotprobe loszuwerden!) und der Kot wurde also umständlich untersucht...
    Siehe da, Darmflora nicht mehr wirklich existent, nur noch schlechte Bakterien (Coli, usw...) keine guten Bakterien mehr da.
    Wieder Antibiotika und Paste, aber eigentlich noch keine wirkliche Besserung...


    Ein bekannter Landwirt (machmal Bio, hihi) sagte mir, ich sollte ihr lieber Ulko-Cyl geben, ein hömoopathisches Mittel...


    Hat jemand sonst noch einen Tip????
    :nixweiss:


    Die letzte TA hat übrigens für die Laboruntersuchung 27,- Euro genommen, zzgl. MwSt, habe hier was von 11,- Euro gelesen... Habe ich wirklich so viel zu viel bezahlt???


    Achso, und gleich vorweg, am Futter liegt es nicht, habe in den 3 Monaten sämtliches ausprobiert, war alles egal, Durchfall hatte sie trotzdem...
    Denke, es könnte daran liegen, daß sie gelegentlich am Teichwasser schlabbert.

  • ANZEIGE
  • Hallo,


    was ist denn in diesem Teichwasser drin ????????


    Warst Du mal in einer Tierklinik ? Chronischer Durchfall ist nicht günstig..........


    Gruß
    Alexandra


    PS: Was fütterst Du denn ?

  • Antibiotika trägt nicht gerade zu Besserung der Darmflora bei !!!


    Ich denke ihr müsst ganz geziehlt die Darmflora wieder aufbauen,
    überleg Dir mal ob Du nicht mal zu einem Homöopathen gehst.


    Ich hab mit Hilfe eines Hömöopathens ein masives Durchfallproblem
    bei einem Pferd innerhalb von 3 Wochen im Griff gehabt,
    da haben sich vorher schon 3 TA dran versucht.

  • ANZEIGE
  • hallo,
    bei unserer Hündin wurden nach vielen Untersuchungen Triardien festgestellt. Das sind Einzeller, die heftigen Durchfall auslösen. Sie sind durch eine normale Wurmkur nicht zu töten. Laß das mal untersuchen. Geb dazu am Besten 3 Stuhlproben ab, weil die nicht jedesmal ausgeschieden werden.
    Gruß Jutta

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Hi
    Mein Tipp: Lasse sie erst mal nicht mehr aus dem Teichwasser trinken. Im Sommer kann es passieren, dass diese stehenden Gewässer wirklich mit Bakterien überfüllt sind. Es gibt keine Zirkulation und die Bakterien haben einen guten Nährboden. Bei uns gibt es auch so einen Teich und sehr viele Hunde, die davon bereits getrunken haben, zeigen ebenfalls einen sehr lang anhaltenden Durchfall. Einige mssten sogar an den Tropf.
    Auch würde ich erst mal das Trockenfutter weglassen und Nudeln oder Reis füttern. Nudeln schlagen bei meinem Hund sofort an. Probiere es zwei Tage lang mal aus und gucke was passiert!
    LG Maren und Sydney

    Wir schenken unseren Hunden ein klein wenig Liebe und Zeit.
    Dafür schenken sie uns restlos alles, was sie zu bieten haben.
    Es ist zweifellos das beste Geschäft, was der Mensch je gemacht hat.


    (Roger Caras)

  • Eine Regeration der Darmflora kann gut durch die Ernährung gesteuert werden. Dazu bekommt Hund Joghurt, Hüttenkäse und Heilerde innerlich empfehle ich auch. Dazu gekochtes und mageres Fleisch und Reis. Soviel erst mal ganz kurz zur Ernährung


    Gute Besserung


    P.S.: Lass den Hund Brühe von Fleisch trinken

  • Also bei meinem Matthes der ja auch durch notwendige Antibiotikakuren eine komplett zerstörte Darmflora hat,hat "Bactisel" Wunder gewirkt.
    Bactisel bekommt man beim Doc ist nicht allzu teuer und soll die Bakterien die im Darm Notwendig sind wieder vermehren.
    Wirklich ein gutes Mittel :gut:
    LG Ulrike und Rudel

  • Ja das Trockenfutter verträgt sie überhaupt nicht mehr (hatte Hills, Eukanuba und Mera Dog - jeweils sensitive gefüttert)...


    Hüttenkäse - das Rezept kannte ich schon, nur hatte ich Probleme mit dem Reis, oder viel mehr der Hund.
    Den lutscht sie nämlich fein säuberlich aus dem Essen heraus und spuckt ihn daneben...
    :gruebel:


    Werde es also mal mit Nudeln versuchen.


    Werde heute nachmittag eine Wasserprobe aus dem Teich nehmen und sie auf Bakterien untersuchen lassen.


    Habe nämlich festgestellt, daß sie immer (heute nacht schon wieder) wenn sie mal allein im Garten war, danach Durchfall hat... also warscheinlich trinkt sie aus dem Teich wenn ich nicht da bin um es ihr zu verbieten... (dabei steht so viel sauberes Wasser im Garten verteilt!)


    Jedenfalls ist morgen die Antibiotikakur vorbei (wie gesagt, heute nach wieder Durchfall in den Flur - lecker!) und dann werde ich ihr nochmal so ein Zeug zur Darmflora-Wiederherstellung geben...


    Danach ist hoffentlich der TA von meinem Biobauern wieder aus dem Urlaub zurück, der auch viel hömoopatische Mittel verschreibt... bin mal sehr gespannt, was der herausfinden wird.
    (Da braucht man sogar nur einen Tropfen Blut auf Papier abgeben!)
    :wink:

  • Vielleicht hilft ja ein kleiner niedriger Zaun um den Teich, um wenigstens das Trinken zu unterbinden.

    Viele Grüße
    Daniela und die Cockergang.


    Nicht jeder, der einen Hund hochheben kann, kann auch einen Hund vernünftig halten.

    • Neu

    Welches Futter ist das beste?

    Einer meiner Hunde war Allergiker und zudem ein eher mäkeliger Esser. Jetzt habe ich einen gemütlichen Senior aus dem Tierschutz, der leicht verwertbares Futter benötigt und außerdem Nährstoffe für die arthritischen Gelenke braucht.


    Bei jedem meiner Hunde stellte sich die Frage nach dem richtigen Futter: Welches verträgt der jeweilige Nahrungsspezialist am besten? Welches wird seinen Ansprüchen gerecht und kommt seiner Gesundheit zugute?


    Es war müßig und natürlich auch teuer, für meinen Allergiker das geeignete Futter zu finden. Ich weiß nicht mehr, wie viele Hersteller und Sorten ich durchprobiert habe - es war zum Verzweifeln. Irgendwann stieß ich auf den Futtercheck Schaden kann es nichts, also versuche ich es einfach, dachte ich.


    Gesagt, getan: Details zu meinem Hund wurden abgefragt und schon einige Tage später erhielt ich kostenlose Futterproben - optimal auf die Bedürfnisse meines Sensibelchens hin ausgesucht. Es gibt bis zu fünf Proben unterschiedlicher Hersteller. Tatsächlich war genau das Richtige dabei und die lange Suche hatte endlich ein Ende.


    Ich habe natürlich nicht lange gezögert, später auch für meinen Senior gleich einen Futtercheck gemacht und dank der kostenlosen Proben schnell das für ihn beste Futter gefunden. Versucht es selbst - auch für Katzen gibt es übrigens den kostenlosen Futtercheck!


    LG Chris hugging-dog-face


Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!

ANZEIGE