ANZEIGE

Beiträge von Ulrike Baumgarten

    Hallo Martina
    Ich habe auch einen Hund mit Spondylose.Mirco ist ein Rotti-Schäfer-Schnauzer-Terrier Mix.
    Ich nenn ihn immer meinen Oberharzer Bergschnauzer :wink:
    Bei ihm wurde es festgestellt wo er ca 2,5 Jahre alt war.Ich habe damals mit ihm Agility gemacht.Er ist während des Trainings zusammengeklappt konnte nicht sitzen,liegen oder stehen,hat vor Schmerzen um sich gebissen.Ich muss dazu sagen das er vorher nie aber auch nie Probleme gehabt hat.
    Seit dieser Zeit bekommt er regelmässig Canosan oder auch Dogosan.
    Das würde ich dir auch dringend ans Herz legen.Es unterstützt sämtliche Muskeln,Sehnen,Bänder,Gelenkschmiere etc.!Zusätzlich bekommt er noch gant normale handelsüblichen Teufelskrallenkapseln.Die gibts beim Aldi und so.
    Jetzt wo er schon 12,5 Jahre ist hat er an schlechten kalten Tagen im Winter nen Mäntelchen an.Bzw wenn ich merk er läuft mal nicht soooo gern dann bekommt er Bestrahlung mit der Rotlichtlampe.Er liebt es.Grunzt immer vor wohlbehagen.
    Das er keinen Zug abbekommt ist denk ich klar das ich darauf achte.
    Damals hätte niemand geglaubt das er sooo alt wird.Mach dir keine allzu grossen Sorgen.
    LG Ulrike

    Hallo
    Ich bin echt am verzweifeln. Das Fell unserer Schafpudelhündin ist sooo fürchterlich.Ich komme mit keinem Kamm den ich ausprobiert hab durch.
    Sie hat ja nun auch ein extrem langes Fell welches sich eigenartigerweise in sämtliche Richtungen verdreht.Jetzt wollt ich sie zum zweiten mal scheren aber ich hab keine Chance mit der Maschine durchzukommen.
    Hat jemand einen Tip welche Kämme oder Bürsten am besten geeignet wären??
    Wär euch echt dankbar
    LG Ulrike und Rudel

    Also ich denke das gelber Schleim eher normal ist aufgrund des Gallensaftes, der ja nun mal Gelb ist.Weisser Schleim so hat es mir mal ein Tierarzt gesagt deutet angeblich auf Wumbefall hin was ich ja aber auch nicht wirklich glaub.
    Ich würde mich also auch umgehend an einen DOC wenden.


    dann mittags ca. 30 min vor dem Auslauf und Abends auch 30min vor dem Auslauf.
    Ich persönlich find ja eine halbe Stunde zuwenig.Warum machst du es nicht genau wie morgens immer nach den Gassirunden wo der Hund ausgetobt ist ihn zu füttern.Mein Prinzip lautet"Nach dem Fressen ist mindestens 3-4 Stunden ruhen angesagt".Da wird auch nicht gespielt oder Gassigegangen.
    LG Ulrike und Rudel :blume:

    an deiner stelle würde ich mal unter 4 augen mit ihm sprechen und ihm das schilder und hoffen das er einer von den"guten" menschen ist!!


    Das habe ich schon einmal probiert!!Der Herr lässt überhaupt nicht mit sich reden.Er ist sogar mit erhobener Faust auf mich zu und wollte echt handgreiflich werden.Ich hatte echt Angst vor ihm.Seit dem habe ich es natürlich nicht nochmal probiert.Muss ich auch ehrlich gesagt nicht nochmal haben!
    Geh ihm lieber fleissig aus dem Weg!!! :gut:

    Ein falsches Bild sollte hier auf keinen Fall entstehen!
    Wir unterhalten uns über einzelne Tatsachen und nicht über die Allgemeinheit
    Dem kann ich mich nur anschliessen.Aber wie Heike schon sagt ich denke auch das das Problem wenn es so ist eher die Altdeutschen betrifft.Bzw.ist mir das persönlich aufgefallen.Aber wie gesagt nicht alle!!!!
    Heike Leider kann ich hier kein Bild hineinstellen mir fehlt leider das nötige Zubehör.Aber ich glaube er ist noch auf der Vermittlungsseite für Altdeutsche
    die von Siskas Leuten ins Leben gerufen wurde zu finden.Unter Vermittelt!!
    Siska ist doch eine Schwester deiner Fenja nicht wahr!!??
    Ich dumme Nuss meinte natürlich Silas seine Oma mütterlicherseits.Sie ist ja auch eine Gelbbacke.Er kommt ganz nach seiner Oma! :gut:
    Schnobers Rasselbande geht es natürlich gut und wo nix ist kann dir auch nix auffallen!!
    LG Ulrike

    Hi Heike
    Danke für die lieben Worte
    Meinst wohl Tarik was??Hab mir die Buchten wo er untergebracht ar einmal angeschaut.Ein befreundeter Schäfer hat jetzt den Stall für seine Schafe.Übrigens die Mutter von deinem Silas kenn ich sehr gut.Werde auch versuchen wenn ich mehr Zeit hätte Nochmal vorbeizuschauen.Auch sie wird ja nicht grad rosig gehalten.Ich war am WE bei einem Leistungshüten mit Altdeutschen.Habe wieder schlimme Dinge zu shen bekommen.Tja so ist das mit den Schäfern.Aber wie du schon sagst man darf sie nicht alle über einen Kamm scheren.Mein Mann ist auch Schäfer und beim besten Willen nen ganz lieber was Hundehaltung betrifft.*gg*er ist seitdem wir zusammen sind machtlos den Altdeutschen verfallen.Vorher hat er immer nur Borders gehabt.
    Den Tjark müsstest du doch auch kennen?Vom Bild her mein ich natürlich??
    Habe ihn grad heute gesehen er ist zum wegschmelzen schön*schmacht*
    LG Ulrike

    Also mich macht es echt sauer sowas zu lesen.In dem Alter in dem die kleinen stecken werden sie ja mit Sicherheit nicht ihre Geschäftchen aushalten können bzw muss der 16 Wochen alte Schäferhund ja eigentlich noch dreimal am Tag Essi kriegen.Wie sieht der Flur denn aus wenn sie nachhause kommt.Es berechtigt niemanden Hunde in Ihren eigenen Ausscheidungen zu halten.
    Was sagen die Nachbarn??Die werden doch bestimmt jaulen und bellen??
    Echt bedrückte Grüsse Ulrike

ANZEIGE