ZOS oder Geruchsdifferenzierung

  • Huhu,

    Ich dachte ich mach mal fix was auf, um keinen Thread zu sprengen.


    Ich schwanke auf der Suche nach Beschäftigung zwischen ZOS und Geruchsdifferenzierung. Weiß nur nicht so genau, wie die Unterschiede im Aufbau sind, was abwechslungsreicher und langfristig spannend bleibt und ob man sich eins „verbaut“, wenn man mit dem andern anfängt.


    Gibts da irgendwas zu beachten oder kann man das theoretisch auch später parallel machen? Oder verwirrt das nur?


    Was würdet ihr eher empfehlen und warum?

  • Spannend!


    Wir machen Geruchsdifferenzierung (wegen Allergenanzeige und so), glaube aber nicht, dass sich das mit ZOS ausschließt. Also ich würd jetzt nicht beides gleichzeitig anfangen, aber warum soll man nicht einerseits Gerüche anzeigen lernen und andererseits Gegenstände ebenfalls anzeigen können?


    Mir macht Spaß, dass der Hund bei der Geruchsidentifizierung einerseits im Nahbereich prüfen (bei uns: Nahrungsmittelproben) und andererseits in größeren Arealen revieren (z.B. Raum nach Allergen absuchen) kann.

    Aber das geht bei der ZOS vermutlich genauso...

  • Ich hab mal einen ZOS-Kurs besucht, das war schon sehr interessant. Es gibt auch viele Möglichkeiten für abwechslungsreiche und herausfordernde Suchen.


    Trotzdem reizt mich auch die Geruchsdifferenzierung sehr, diese habe ich selbst aber noch nie gemacht.


    Von dem, was ich über beides weiß, kann ich aber sagen, meiner Ansicht nach schließt sich das nicht gegenseitig aus :) Beim ZOS lernt der Hund ja letztlich, auf ein bestimmtes Kommando hin nach kleinen Gegenständen zu suchen. Die Objekte werden meist auch benannt, da man zunächst zwar mit einem Gegenstand anfängt, das aber ausweitet (ein Hund mit schon etwas fortgeschrittenerem Training kann dann z.B. "Such Münze!", "Such Feuerzeug!", "Such Karte!" etc.).

    Bei der Geruchsdifferenzierung lernt der Hund mWn zunächst mal einen Zielgeruch kennen und dass und wie er diesen anzeigen soll, und dann werden weitere Gerüche eingeführt und der Hund soll den Zielgeruch anzeigen. Ich glaube daher nicht, dass da große Verwechslungsmöglichkeiten bestehen.

  • Ich hab mich jetzt entschieden mit Geruchsdifferenzierung anzufangen. Buch hab ich da, Material zum Start gerade bestellt. Bin gespannt wie gut wir klarkommen.

  • Danke!

    Ich bin noch unschlüssig, ob beide Hunde den gleichen Geruch bekommen oder ob ich unterschiedlich anfange. Muss mich da erstmal einlesen.

  • Da du ja vermutlich nicht beide gleichzeitig zum Anzeigen schickst, kannst du vermutlich bei beiden mit dem gleichen anfangen oder?

    Ich hätte übrigens noch son Schnüffelset übrig...Also so Plastikpöttchen mit Loch und dann son Schaumgummi-Rahmen... Sowas hier: Procyon Schnüffelset Hundetraining Geruchssinn Riechspiel (Affiliate-Link)

    Wenn du Interesse hättest, würde ich dir das gegen Übernahme der Portogebühr schicken.

  • Da du ja vermutlich nicht beide gleichzeitig zum Anzeigen schickst, kannst du vermutlich bei beiden mit dem gleichen anfangen oder?

    gleichzeitig nicht, aber kommt schon vor, dass beide im gleichen Raum sind. Deshalb dachte ich an verschiedene Gerüche.


    Ich hätte übrigens noch son Schnüffelset übrig...

    Oh, das ist nett! Ist hab aber heute morgen schon ne größere Menge Dosen und Schaumstoff bestellt. Dann kann ich es passend basteln. =)

  • Da du ja vermutlich nicht beide gleichzeitig zum Anzeigen schickst, kannst du vermutlich bei beiden mit dem gleichen anfangen oder?

    gleichzeitig nicht, aber kommt schon vor, dass beide im gleichen Raum sind. Deshalb dachte ich an verschiedene Gerüche.

    Also bei uns ist es ja so, dass der Geruch durchaus auch mal im Allag auftreten kann und der Hund genau dann eben nicht damit dran ist, den wild anzeigen zu wollen.

    Von daher: Wenn erst der eine Hund und dann der andere dran ist und sie sich nicht um eine Stelle zanken müssen beim Anzeigen, spricht meines Erachtens nichts dagegen, den gleichen Geruch zu verwenden.

    Ich persänlich wär ja verwirrt und würde mich jedes Mal fragen, welcher Hund denn eigentlich welchen Geruch hatte und ob ich jetzt das richtige versteckt hab und so :lachtot: . Aber ist ja nicht jeder so verpeilt wie ich.

  • Wir haben übrigens inzwischen angefangen und beide Hunde machen sich bisher gut. Bin mal gespannt, wie es weitergeht. Hab natürlich das Buch nicht komplett gelesen. :roll:

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!