Wieviel Trab MUSS sein? Daumenregel?

  • Hallo!


    Ausgegliedert aus dem Qualzucht Thread „Viele Familienhunde haben zuwenig Muskulatur, und sind deswegen gefährdet/nicht gesund.“


    Wie würdet ihr eine Daumenregel formulieren, für jede Rasse?


    (Gesunder, ausgewachsener Hund. Kein Senior. Keine spezielle Belastung. Keine extreme Hitze/Kälte. Nicht übergewichtig oder unterernährt.)


    ———————

    Mein Versuch:


    Jeder Hund sollte täglich 30min traben.

    Muss nicht am Stück sein. Schnüffel-, Pinkel- , Bade-, Spielpausen fänd ich in Ordnung, verlängern halt die Gesamtzeit, die man beschäftigt ist.

    Gern integriert in einen Gassigang.

    Rassen, die das (auch mit erwähnten Pausen) nicht lohnenswert finden, würde ich mit Motivation (Belohnung, Beute) und Erziehung (Gewöhnung, hilfreiche Rituale, Verknüpfungen) versuchen dafür zu gewinnen.

    Hunde, die das geistig oder körperlich (mit Gewöhnung) nicht tolerieren können, fallen für mich unter Qualzucht.


    Wie sähe eure Daumenregel aus?

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Irgendwie bin ich gerade nicht abgeholt, geht es darum, dass der Hund TRABEN muss (und nicht Schritt oder Galopp) oder geht es darum, dass sich ein Hund grundsätzlich mindestens 30 Minuten pro Tag in einer schnelleren Gangart bewegen können oder wollen sollte, um ausreichend Muskulatur zu haben?


    (Mein erster Impuls: ich finde 30 Minuten wenig, sobald meine Hunde im Freilauf sind, traben sie eig durchgehend :???: Das ist quasi Ihre "Reisegeschwindigkeit" )

  • Ich hab noch nie die Zeit gemessen, wie lange meine Hunde insgesamt am Tag traben. Aber bei den normalen 2-3h Sasziergang im Freilauf vermutlich genug. Das ist doch eigentlich auch ganz normal und zu erwarten, dass da locker 30 Minuten Trab zusammenkommen. Oder ust damit erzwungenen Traben an der Leine gemeint?


    Zusätzlich gibt es hier aber auch zuhause Muskelaufbautraining. Regelmäßig von unserer Hundephysio gesehen hat sich so bei meinen Hunden eine gute Bemuskelung entwickelt.

  • Diese Behauptung wurde im Qualzuchtthread so nicht aufgestellt.

    Leider gibt es kein Smiley für gequältes Aufstöhnen.


    Aber danke, dass du dir die Mühe gemacht hast.

    Naja komm, du siehst ja an den Antworten, dass deine Diskussionsfrage nun nicht wirklich klar ist.


    Threads zur Gassilänge etc. gibt es genug. Die Ausgangsbasis deiner Diskussionsfrage ist halt auch nicht richtig.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!