Wie richtig Entfilzen? Kastratenfell

  • Hallo Ihr Lieben!


    Monsters Hosen und Rute sind aufgrund der Kastration am filzen. Mit meinen jetzigen Bürsten komme ich da nicht gegen an. Habt ihr da Tipps? Er ist da echt ein betroffener Kerl mit dem Fell. Es ist struppig bzw. Wellig und lässt sich nicht mehr entfernen.


    Habt ihr Tipps oder Erfahrungen? Sollte man es vorher waschen oder nicht? Welche Entfilzungsbürste hilft wirklich?


    Danke euch!

  • Waschen mit conditioner danach, gut trocknen lassen und dann ausbürsten mit einem Kamm mit rotierenden Zinken.

    Und grundsätzlich eher kurz halten das Fell.

  • Google mal nach Unterwollrechen, damit kam ich bei meinen DSH immer gut durch die Hosen weil damit jede Menge Fell rausgeht.

    Ich habe sie alle 4 ausschließlich damit gekämmt.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Filz wieder rausbekommen ist schwer... Beim Pudel nimmt man einen sehr großzinkigen Kamm dafür, damit schiebt man den Filz von unten nach oben. Ist mühsam, könnte ziepen.

    Von daher: eher abschneiden - und dann beim Nachwachsen aufpassen, dass es nicht wieder filtzt, da dann dranbleiben mit dem Kämmen/Bürsten. Dabei immer bis auf die Haut runter bürsten, denn der Filz entsteht ja von unten.

    (Für mich als Pudelhalterin ist das Abschneiden nicht so ein Problem wie beim DSH, da das Pudellfell ja laufend wächst.)


    Pudelleute nutzen auch Blower, das sind Hochleistungsföne gegen Filz. Der bläst bis auf die Haut die Haare auseinander, dass beugt Filz vor und kleinere Filzstellen lösen sich dabei auch noch auf. Das kannst du auch trocken machen, musst den Hund nicht dafür baden! (Dreck und Staub fliegt dabei auch noch gleich mit raus - bedenke deshalb, wohin sich der Luftstrahl richtet ;-)

  • Und wenn der Filz dann raus ist, am Besten jeden Tag kämmen/bürsten. Nicht intensiv, nur kurz die betroffenen Stellen. Das hilft, zu bemerken, wann es zu filzen anfängt bzw Fellwechsel und verhindert oder zumindest erleichtert die Pflege, da das Fell locker bleibt und gar nicht erst verfilzt

  • Ich Kämpfe jetzt seit 2016 damit deshalb mein Rat.


    IMMER einen Tag vorher gründlich baden und die Wolle gut durchkneten. Dann bis zum nächsten Tag trocknen lassen.

    An Bürste muss was Vernünftiges ran. Entweder stabiler Metallkamm, Rollkamm oder ganz krass die Blue PET Unterwoll Pro

  • Ich hab es bei meiner Hündin weggeschnitten, wenn ich mit dem Kamm nicht weiterkam.

    Außerdem ein Entfilzungsspray fürs Bürsten.


    Sobald sie sich irgendwas einfangen an Pflanzengedöns oder dergleichen.

    Gleich wegmachen. Oft pflegen.


    Ich persönlich fand es schier unmöglich mit dem Kamm durchzukommen wenn sie vorher gebadet wurde.

    Würde ich jetzt aus meiner Erfahrung raus gar nicht empfehlen können. Ich hab immer ordentlich gekämmt bevor sie nass wurde.

  • Ich empfehle dir einmalig den Besuch bei einem guten Hundefriseur.


    Danach würde ich dir zu einem Twin King raten.

    Das ist ein zweiseitiger stumpfen Trimmstriegel, damit bekommst du alles an Unterwolle raus, die für Filz sorgt.


    Ich bekam ihn von Terri-Lis-07 empfohlen und bin begeistert.

    Bei allen Hunden, wo ich ihn ausprobiert habe (Drahthaar, Stock- und Kurzhaar) kam mehr Unterwolle raus als mit jedem anderen Striegel.

    Ich hätte es nicht für möglich gehalten.

    Danach kann nichts mehr filzen.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!