Warnung vor Xylit

  • Hallo,


    unser 2 Jähriger Labrador wäre in den letzten Tagen fast an einer Xylit (Birkenzucker) Vergiftung gestorben.

    Nach 4 Tagen am Tropf konnten wir Ihn gestern wieder aus der Klinik holen.

    Womit er noch nicht über den Berg ist. Ein Leberversagen in den nächsten 2 Wochen konnte die Tierärztin nicht ausschließen.

    Die Ärztin vermutete das er 1 Kaugummi gefressen haben könnte….Ja …ich war auch überrascht…das Reicht bereits für einen Mittelgroßen Hund.

    In der Klinik war laut Ihrer Aussage unser Ferris der erste mit dieser Vergiftung der es bei Ihnen überlebt hat.

    Mir war die verehrende Wirkung dieses Stoffs vorher nicht bekannt.

    Der Hund fällt ins Unterzucker…krampft und verstirbt innerhalb weniger Stunden wenn er nicht sofort behandelt wird.

    Grade bei Hunden die gerne alles aufnehmen ist das Risiko enorm.

    Das Zeug ist in Müsliriegeln, Kaugummis, Diätkuchen, Zahnpasta, etc….

    Ich hoffe diese Info ist für einige hilfreich.

    • Neu

    Hi


    hast du hier Warnung vor Xylit* schon mal geschaut? Dort wird jeder fündig!


    • So wichtig ich die Aufklärung finde, desto mehr gruselt es mich davor, dass die Giftköderfraktion irgendwann herausfindet, dass es effektiveres und unauffälligeres gibt als Rasierklingen und Rattengift.

    • Ich hab grad mal rasch gegoogelt und mit großem Erstaunen festgestellt, dass es wirklich drei, vier Klicks braucht, um auf Xylit zu stoßen, wenn man ‚Hund Gift‘ oder ‚Hund giftige Lebensmittel‘ eingibt… dabei dachte ich, das ist quasi Allgemeinbildung… irre.

      • Neu

      Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

      Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


      Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


      Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


      Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


      Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


      Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


    • So wichtig ich die Aufklärung finde, desto mehr gruselt es mich davor, dass die Giftköderfraktion irgendwann herausfindet, dass es effektiveres und unauffälligeres gibt als Rasierklingen und Rattengift.

      war ja super, daß noch als Anregung zu posten

    • So wichtig ich die Aufklärung finde, desto mehr gruselt es mich davor, dass die Giftköderfraktion irgendwann herausfindet, dass es effektiveres und unauffälligeres gibt als Rasierklingen und Rattengift.

      war ja super, daß noch als Anregung zu posten

      Du meinst, falls ein Hundehasser liest, dass da ein Hund fast an Xylit gestorben wäre, aber erst darauf kommt, das als Gift zu verwenden, wenn jemand schreibt, dass das giftig ist? Ah ja.

    • war ja super, daß noch als Anregung zu posten

      Du meinst, falls ein Hundehasser liest, dass da ein Hund fast an Xylit gestorben wäre, aber erst darauf kommt, das als Gift zu verwenden, wenn jemand schreibt, dass das giftig ist? Ah ja.

      ich meine nicht die Warnung davor, sondern ganz konkret die Aussage, daß es als Giftköder verwandt werden könnte. darauf wäre ich z.B. nicht gekommen

    • Du meinst, falls ein Hundehasser liest, dass da ein Hund fast an Xylit gestorben wäre, aber erst darauf kommt, das als Gift zu verwenden, wenn jemand schreibt, dass das giftig ist? Ah ja.

      ich meine nicht die Warnung davor, sondern ganz konkret die Aussage, daß es als Giftköder verwandt werden könnte. darauf wäre ich z.B. nicht gekommen

      Was auch ein Teil der Warnung ist. Denn wer denkt schon Xylit, wenn der Hund kurz vorher ein vergessenes Plätzchen an einem Spielplatz genascht hat?

    • war ja super, daß noch als Anregung zu posten

      Du meinst, falls ein Hundehasser liest, dass da ein Hund fast an Xylit gestorben wäre, aber erst darauf kommt, das als Gift zu verwenden, wenn jemand schreibt, dass das giftig ist? Ah ja.

      Wenn jemand einen Hund wirklich vergiften will, dann findet der immer etwas & bastelt sich was das der Hund auch frisst. Und die meisten Hunde fressen Fleisch, Wurst oder Käse. Ob da jemand jetzt was als "Anregung" gepostet hat spielt doch keine Rolle, gibt ganze Hundehasser Foren...


      Die kommen auch so auf ihre dämliche kranke Ideen.


      Nachtrag:
      Ich wünsche deinem Hund gute Besserung TE!

      • Neu

      Hallo


      schau mal hier: Warnung vor Xylit* . Dort wird jeder fündig!


      Jetzt mitmachen!

      Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!