Rhodesian Ridgebacks auf der Couch

  • Auf Anregung von Pinky4 eröffne ich hiermit einen frischen aktuellen Thread, in dem es um die elegante Rhodesian Ridgebacks und deren Mixe gehen soll. Man kann über Probleme schreiben, Fragen stellen, Bilder und Anekdoten austauschen oder einfach nur das Wissen über diese tolle Rasse teilen.


    Ich beginne mal:


    Eros ist unser 3. Hund und lässt sich im Großen und Ganzen wie folgt beschreiben.


    Wetter ist gelinde gesagt arschig, der fiese kalte Wind zieht durch die Terrassentür und dann will Herrchen auch noch, dass er in den Garten geht, um das Geschäft zu erledigen.


    Mein Tibet Terrier wäre bei der Aufforderung freudig aufgesprungen. „Geil, raus. Kalt, Regen? Ist doch Wurscht. Da wo Herrchen ist, bin ich auch …. Hechelt und springt in den Garten, auch wenn er nicht muss.


    Bei meiner Bordeauxdogge hätte es wie folgt ausgesehen:

    Stetiger intensiver Blickwechsel mit Herrchen nach dieser skandalösen Aufforderung. Starkes und längeres Nachdenken, ob man dem Befehl nachkommen sollte. Am Ende hätte sie sich aufbequemt, hätte sich im Garten ein paar Tröpfchen rausgepresst und wäre grummelnd wieder rein gekommen, inklusive vorwurfsvollem Blick in meine Richtung (ich hätte diese Folter doch verhindern müssen!)


    Der gemeine Ridgeback:

    Schaudert schon beim kühlen Windzug, der durch die Tür ins Haus weht, zuckt mit den Ohren (ich hab’s definitiv gesehen, denn er liegt dicht an mich gekuschelt), ignoriert aber geflissentlich was er gehört hat. Selbst als Herrchen in den Garten geht, um ihn zu locken und zu zeigen, dass nass und kalt nicht gleich tötet - NÖ.

    Der RR bleibt konsequent beim klaren NEIN, steckt die Nase wieder unter mein Bein und grunzt weiter.

    Etwa fünf Minuten später muss er dann natürlich ganz dringend 😅🙄


    So, bin gespannt, ob jemand mitschreibt. Ich tagge mal frech Schaefchen2310 , falls nicht erwünscht, Bescheid sagen.


    Mich würde schon mal sehr interessieren, ab welchem Alter sich bei euren RR die ersten Jagdtendenzen gezeigt haben, in welcher Form und wie ihr entgegen gewirkt habt.

  • Hier lese ich gerne mit. Es wird sicher irgendwann zu meinen Dalmis noch eine RR Hündin einziehen. Ich stehe einfach auf diese eigenwillige eleganten Läufer 🥰.

  • Hier lese ich gerne mit. Es wird sicher irgendwann zu meinen Dalmis noch eine RR Hündin einziehen. Ich stehe einfach auf diese eigenwillige eleganten Läufer 🥰.

    Dann mal willkommen. Soweit ich informiert bin, lehnt sich der Rassestandard des RR an den des Dalamtiners an, oder? Die Rassen passen auch echt gut zusammen, finde ich.

    Läufer trifft es schon ganz gut ❤️ ich habe manchmal das Gefühl, die Energie ist unerschöpflich und dabei ist mein Bub erst knapp 5 Monate alt. Zum Glück genießen die RR ebenso das „couchen“ 😅

  • :winken:


    Schön, dass du einen Thread gestartet hast!


    Das sind meine Beiden.

    Wurfgeschwister ( :hust:) und ab kommenden Sonntag zehn Jahre alt.



    Meine Hunde sind - für RRs - eher klein, obwohl sie am oberen Ende des Standards liegen.

    Mein Bärchen ist 68cm bei aktuell 39 Kilo.

    Mein Mäuschen ist 65cm bei 33 Kilo.

    (Könnten grad auch 34 sein… :pfeif:)

    Jagdtrieb ist mehr als genug vorhanden, beim Bären mehr als bei der Maus.

    Schutz- und Wachtrieb ebenso, bei der Maus mehr als beim Bären.

    Wasserlöslich sind ebenfalls beide… :ugly:

  • Pinky4


    Tolle Hunde ❤️❤️😅 man sieht ihnen das Alter auch noch gar nicht so an.

    War das nicht anstrengend zwei Welpen dieser doch sehr fordernden Rasse aufzuziehen?


    Ich könnte mir vorstellen, in ein paar Jahren mal noch einen RR dazu zu holen, aber das hat Zeit.

    Wie habt ihr das mit dem Jagdtrieb in den Griff bekommen?


    Ehrlich gesagt, finde ich die normalen RR viel schöner, als die zu großen. Eros Eltern waren beide im Rassestandard und er sollte demnach allerhöchstens SH von 69cm erreichen.

    Lasse mich überraschen 😅

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Dann mal willkommen. Soweit ich informiert bin, lehnt sich der Rassestandard des RR an den des Dalamtiners an, oder? Die Rassen passen auch echt gut zusammen, finde ich.

    Danke. Ja sie sind von der Rassebeschreibung recht ähnlich und bringen ähnliche Anlagen mit. Allerdings ist der Dalmatiner noch wuseliger als ein RR.


    Als wir auf der Suche waren nach einem älteren 2 Hund, hatten wir Zeitgleich mit unserem Dalmi Rüden einen gleichaltrigen RR. Rüden angeschaut. Der RR sollte eigentlich nur noch meine damalige Hündin kennenlernen. Der ehemalige Besitzer hat ihn dann aber noch am selben Tag anderen Interessenten mitgegeben. Ich hätte ihn gerne gehabt, wollte aber erstmal schauen wie er sich mit meiner Hündin versteht.

  • Deine RRs sind wunderschön und haben die perfekte Größe. Ich mag es sehr wenn es nicht solche Riesen sind.

  • Stimmt.

    Zumal das eh schon groß ist, wie ich finde.

    Sonst holt man sich eben eine DD und nennt ihn Graf Soundsovergessen :flucht:

  • Tolle Hunde ❤️❤️😅 man sieht ihnen das Alter auch noch gar nicht so an.

    Danke. :bussi: Sie benehmen sich auch noch nicht so. :ugly:


    War das nicht anstrengend zwei Welpen dieser doch sehr fordernden Rasse aufzuziehen?

    Doch. Ja. :nicken:

    :D

    In mancherlei Hinsicht schon.

    In anderer war es wiederum eine Bereicherung, dass sie zu zweit waren.

    Wir haben dabei einige Fehler gemacht, die wir immer noch ausbaden.

    Aber im Großen und Ganzen würd ich es wieder tun. Und ein paar Sachen anders angehen.


    Wie habt ihr das mit dem Jagdtrieb in den Griff bekommen?

    Nicht.

    :ugly:

    Siehe oben: Fehler, die wir immer noch ausbaden.


    Eros Eltern waren beide im Rassestandard und er sollte demnach allerhöchstens SH von 69cm erreichen.

    Lasse mich überraschen 😅

    Abwarten. :D

    Aber im Prinzip ist es ja auch egal.

    Die eigenen Hunde sind immer die schönsten und besten.

    Und die eigenen Hunde kommen einem auch nie wirklich groß vor. :ugly:

  • :hust: Meine Hoffnung starb auch spät. Naja, ich kann noch aufs Gewicht hoffen.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!