Eigener Hund -trotz Vollzeitjob?

  • Hallo,


    Ich weiß momentan nicht, was ich machen soll und würde sehr gerne eure Meinung dazu hören.

    Ich bin mit Hunden aufgewachsen und lebe im Moment immer noch mit Hunden zusammen. Allerdings hätte ich sehr gerne einen eigenen Hund. Dafür müsste ich aber leider ausziehen und alleine in eine Wohnung ziehen.


    Ich arbeite Vollzeit (jeden Tag von 06:30 bis ca 13 Uhr), das heißt der Hund wäre in dieser Zeit allein (Fahrtzeit wäre nicht länger als ca 5 min pro Strecke).


    Glaubt ihr, das wäre irgendwie möglich?


    Ich kann mir nicht vorstellen, ein Leben ohne einen Hund zu haben, aber ich möchte auch nur das Beste für den Hund (er soll auf jeden Fall aus dem Tierschutz kommen).


    Freue mich auf eure Meinungen.


    Lg

  • Das geht natürlich….ich gehe mit meinem Hund um 4.30 Uhr für 20-30 Minuten raus. Fahr um 5.40 Uhr zur Arbeit und bin um 11.45 Uhr wieder zu Hause. Er ist also ca. 6 Stunden alleine. Du solltest dir allerdings noch ein paar Alternativen überlegen. Was machst du, wenn der Hund es nicht schafft, solange entspannt alleine zu bleiben? Du wirst ja auch nicht ewig Urlaub haben, um ihm das beizubringen. Und auch, wenn er laut Beschreibung, alleine bleiben kann, heißt das nicht, dass er es bei dir, in neuer Umgebung, weiterhin kann. Also, wenn du Alternativen hättest, wäre das schon sehr gut

  • Das geht natürlich….ich gehe mit meinem Hund um 4.30 Uhr für 20-30 Minuten raus. Fahr um 5.40 Uhr zur Arbeit und bin um 11.45 Uhr wieder zu Hause. Er ist also ca. 6 Stunden alleine. Du solltest dir allerdings noch ein paar Alternativen überlegen. Was machst du, wenn der Hund es nicht schafft, solange entspannt alleine zu bleiben? Du wirst ja auch nicht ewig Urlaub haben, um ihm das beizubringen. Und auch, wenn er laut Beschreibung, alleine bleiben kann, heißt das nicht, dass er es bei dir, in neuer Umgebung, weiterhin kann. Also, wenn du Alternativen hättest, wäre das schon sehr gut

    Danke für die Antwort.

    Ja, daran habe ich auch gedacht. Wüsstest du vielleicht passende Alternativen?

  • Hat sich bei dir vielleicht ein Tippfehler eingeschlichen? 06:30 bis 13:00 ist doch nicht Vollzeit?

    Ich arbeite Vollzeit (jeden Tag von 06:30 bis ca 13 Uhr), das heißt der Hund wäre in dieser Zeit allein (Fahrtzeit wäre nicht länger als ca 5 min pro Strecke).

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • Also ich bin bis vor kurzem morgens um 6:00 aus dem Haus und habe bis 14 Uhr gearbeitet. Arbeitsweg - 2 Minuten. Meine Hündin ist mit zur Arbeit gekommen bis sie ca 3/4 Jahr alt war. Dann habe ich sie Schritt für Schritt alleine zu Hause gelassen, bis sie gar nicht mehr mitkam (Außer zu Nachtschichten oder Ausnahmen)


    Seit Dezember habe ich einen neuen Job und bin (je nach Schicht und ob ich mit dem Fahrrad fahren muss) 0,5 - 1 Stunde länger außer Haus als vorher. Zu dem Arbeitgeber nehme ich sie aber auch eher mal mit, gerade wenn ich Spätdienst habe, weil die Arbeitssituation das eher zu lässt. Dem Hund selber ist es an sich egal - die kann mit Beidem gut umgehen.


    Auslastung usw passe ich dann eben dementsprechend an.


    Ich weiss das viele der Meinung sind in Vollzeit sollte man keinen Hund haben :ka: Aber ich denke das kommt auch auf den Menschen, Hund usw an.

  • Ich arbeite Vollzeit (jeden Tag von 06:30 bis ca 13 Uhr), das heißt der Hund wäre in dieser Zeit allein (Fahrtzeit wäre nicht länger als ca 5 min pro Strecke).


    Glaubt ihr, das wäre irgendwie möglich?

    Kommt auf den Hund an. Wenn der das mitmacht, geht es auf jeden Fall. Aber es gibt halt auch Hunde, die ein massives Problem mit alleinbleiben haben.

  • Ich finde 7 Stunden Alleinsein zu lang. Zum Einhalten und erst recht sozial - Hunde sind soziale Tiere und möchten bei ihrem „Rudel“ sein. Das sie sich nicht wehren, ist für mich kein Zeichen, dass es ihnen gut geht.

    Mit einer Gassigängerin, die den Hund zwischendurch eine Stunde ausführt, würde es aber gut gehen.

    Von dir fordert es aber eine Menge. Du musst jeden Schritt deines Lebens mit den Bedürfnissen deines Hundes abstimmen.

    Würdest du das erste Mal von zuhause ausziehen? Dann würde ich das erst mal ohne Hund tun. Such dir eine Wohnung, in der Hunde erlaubt sind (schwierig genug) und lern das Alleinlebende kennen. Wieviel Zeit bleibt wirklich mit Einkaufen, Haushalt, Freunden, Freizeitaktivitäten? Wieviel Geld bleibt über usw.

    Dann kannst du in Ruhe entscheiden, ob ein Hund reinpasst.

    Ich habe auf meinen ersten eigenen Hund 8 Jahre gewartet. Jetzt hab ich seit 25 Jahren einen Hund neben Vollzeitarbeit. Ich hatte zeitweise Unterstützung durch die Familie und einen „Hundejungen“. Seit 15 Jahren habe ich den Hund mit im Büro. Ich will es so, aber es fordert auch Verzicht und viel Organisation.

  • Ich finde die Zeiten okay. Allerdings nicht für einen Welpen und nicht für einen Hund, der nicht entspannt alleine bleiben kann. Da musst du bei der Auswahl drauf achten.


    Meins wärs nicht, aber ehrlich? Da geht der Hund nicht von kaputt, im Idealfall schläft/döst der doch eh den ganzen Tag. :ka:


    Worüber ich mir an deiner Stelle Gedanken machen würde:

    - wie sehen deine Urlaube aus? Kann der Hund da problemlos mit?

    - wer geht mit dem Hund Gassi, wenn du mal krank bist oder zB in Quarantäne sitzt?

    - was möchtest du dem Hund neben Spaziergängen bieten? Und bist du bereit, die Zeit zu investieren? (clickern, Hundesport…)


    Und die Frage, die du hier nicht beantworte musst: bist du trotz erster eigener Wohnung dann in der Lage, finanziell für eine eigenen Hund zu sorgen? Je nach Größe kommt da ein bisschen was zusammen, 100€ im Monat würde ich mindestens kalkulieren.


    Daher: ja, ein Hund ist trotz Vollzeitjob machbar. Ich persönlich empfinde Vollzeit plus Haushalt plus Hund allerdings schon als „viel“ Zeitaufwand.

  • Meins wärs nicht, aber ehrlich? Da geht der Hund nicht von kaputt, im Idealfall schläft/döst der doch eh den ganzen Tag. :ka:

    Auch ein einzeln gehaltener Wellensittich/Meerschweinchen/Kaninchen geht in der Regel nicht kaputt. Auch die schlafen und dösen einen großen Teil des Tages. Aber sie sind soziale Tiere und möchten das gemeinsam tun.

    Beobachtet doch mal eure Hunde, wenn ihr den Tag zusammen verbringt. Meine schlafen/schliefen, nachdem sie erwachsen waren, tagsüber so zwei Stunden am Stück. Dann stehen sie auf und nehmen Kontakt auf Oft reichen dann ein paar Worte, etwas kraulen, mal zusammen aus dem Fenster schauen. Und dann pennen sie weiter. Wenn ich meinen Hund 4 bis 5 Stunden allein lasse, muss er dieses Kontaktbedürfnis ein bis zweimal unterdrücken. Ich finde, das reicht, dann sollte sozialer Kontakt möglich sein.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!