Tierheimhund pinkelt nach 6 Wochen immer noch ins Haus

  • ANZEIGE

    Hallo,

    ich habe seit 6 Wochen einen 7 jährigen Rüden aus dem Tierheim. Leider pinkelt er immer noch in die Wohnung, wenn ich auf Arbeit bin. Auch dann, wenn ich nur 4-5 Stunden weg bin, was er ja aushalten sollte.

    Wird sich das noch von alleine legen? Da er das ja nur macht, wenn ich nicht da bin weiß ich nicht so recht wie ich an dem Problem arbeiten kann. Habt ihr Ideen?

    LG

  • Ein Hund/ Welpe muss lernen, dass er nicht ins Haus machen soll. Das lernt er nicht von selbst. Wenn er das bis jetzt nie gelernt hat musst du ihm das eben noch beibringen und nicht einfach zulassen. Du musst ihm das wie einem Welpen beibringen, ihn also belohnen wenn er draussen macht und verhindern dass er überhaupt reinpinkelt, also Relgelmässig raus. :upside_down_face:


    Vielleicht bin ich da ja auch zu sensibel aber find es gerade mega krass das du 4-5Stunden als "nur" bezeichnest:gott:Das ist ja doch schon ordentlich viel :hilfe:

  • Wie lange hatte er denn Eingewöhnungszeit, wurde ihm das Alleinbleiben beigebracht?

    6 Wochen sind ja gar nichts.



    Wenn der Hund es nicht kennt, Stubenrein zu sein, wird sich das auch nicht von alleine legen. Wenn es aber daran liegt, dass er einfach nicht allein bleiben kann, muss erst mal daran gearbeitet werden.


    Wenn für dich 4-5 Stunden wenig sind, wie lange muss er denn dann im Normalfall allein bleiben?

  • ANZEIGE
  • Hey, wirklich weiterhelfen kann ich leider nicht, aber ich stelle ein paar Fragen, vielleicht lässt sich das Problem dann besser eingrenzen:

    1) hat dein Hund generell Probleme mit dem Alleinebleiben?

    2) Kommt das auch vor, wenn er kürzer alleine ist, z.B nur eine Stunde tagsüber?

    3) wie war das im Tierheim, hatte er dort die Möglichkeit sich zu lösen außerhalb des Zwinger? Wurden dir dort Infos mitgeteilt zum Thema Stubenreinheit/ Alleinebleiben?

    4) gesundheitlich: normalerweise hält er problemlos 5 h durch?

    5) Trinkt er vorher große Mengen, die ausgerechnet dann raus müssen? Vor dem Alleinebleiben kommt er ja nochmal raus, gehe ich davon aus?

    6) pinkelt er große Mengen?

  • Das blöde ist, dass das eher nicht von alleine besser werden wird. Je mehr er sich daran gewöht, reinzupinkeln, umso normaler wird das für den Hund.

    Da der Hund nicht stubenrein ist, müsste man das mit ihm trainieren wie mit einem Welpen. Also sehr häufig raus gehen, draussen loben, und immer aufpassen, dass man ihm zuvorkommt.

    Das geht nicht, wenn er mehrere Stunden alleine ist.


    Ich würde auch ehrlich gesagt nicht davon ausgehen, dass der wirklich zuverlässig stubenrein wird. Bei Stress - z.B. durch das Alleine gelassen werden - ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass er rückfällig wird. Unter Stress klappt das Einhalten einfach nicht so gut (ist bei Menschen auch so).


    Ich wüsste ehrlich gesagt nicht, wie man daran arbeiten soll, wenn man nicht da ist.

    Klappt das einwandfrei wenn er nicht alleine ist? Und wie sind da die Abstände, in denen er raus kommt zum Lösen?

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • McChris

    Hat den Titel des Themas von „Tierheimhund pinkelt nach 6 immer noch ins Haus“ zu „Tierheimhund pinkelt nach 6 Wochen immer noch ins Haus“ geändert.
  • Es könnte auch sein, dass ihn das Alleinebleiben so seht stresst, dass er deshalb rein macht oder in deiner Abwesenheit aus Stress (zu) viel trinkt und dann nicht mehr einhalten kann.


    Wie hast du das Alleinebleiben geübt? Kannst du ihn über eine Kamera sehen während du weg bist?

  • Hallo,

    ich habe seit 6 Wochen einen 7 jährigen Rüden aus dem Tierheim. Leider pinkelt er immer noch in die Wohnung, wenn ich auf Arbeit bin. Auch dann, wenn ich nur 4-5 Stunden weg bin, was er ja aushalten sollte.

    Wird sich das noch von alleine legen? Da er das ja nur macht, wenn ich nicht da bin weiß ich nicht so recht wie ich an dem Problem arbeiten kann. Habt ihr Ideen?

    LG

    Wurde denn schon mal gesundheitlich alles abgeklärt?

  • Hallo,

    ich habe seit 6 Wochen einen 7 jährigen Rüden aus dem Tierheim. Leider pinkelt er immer noch in die Wohnung, wenn ich auf Arbeit bin. Auch dann, wenn ich nur 4-5 Stunden weg bin, was er ja aushalten sollte.

    Da bräuchte man mal etwas mehr Informationen.

    • Kennt er denn überhaupt das Leben in der Wohnung? Sprich, war er schon mal stubenrein?
    • Wie hast du die Angewöhnungszeit gestaltet, ist er da zuverlässig stubenrein, wenn du nur kurz (wenige Minuten) weg bist?
    • Wie hast du ihm das Alleinbleiben beigebracht? Oder hast du ihn einfach allein gelassen, und aufs Beste gehofft?

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!