Fragen zu ein paar „Baustellen“ mit unserem Welpen

  • Guten Morgen zusammen,


    vor 3 1/2 Wochen ist bei uns unser Welpe eingezogen und insgesamt würde ich sagen, läuft es ganz gut. Dennoch bin ich mir bei einigen Punkten unsicher und mich würde da mal eure Meinung interessieren.

    Bella ist ein italienisches Windspiel und 11 1/2 Wochen alt. Wir leben hier zu Fünfter mit unseren 3 Kindern, die Kids sind 8,11 und 14 Jahre alt.


    Bella dreht mehrfach am Tag, vor allem am Nachmittag und Abend sehr auf. Das würde ja nicht groß stören, aber sie verbeißt die Kinder dabei permanent. Sprich die Kinder sitzen auf dem Boden oder der Couch und sie rennt hin und fängt direkt an in Hände, Füße und Gesicht an zu schnappen. Ich komme natürlich in so einer Situation sofort dazu und versuche es zu unterbrechen, gebe ihr ein Spielzeug oder nehme sie von den Kindern weg. Allerdings rennt sie gleich wieder hin und macht weiter und das immer und immer wieder. Irgendwann fängt sie dann auch an in meine Hände wild an zu beißen, wenn ich sie hochnehme um sie wegzusetzen. In so einer Situation setzte ich sie meist in die Küche und mache die Tür zu. Ich warte dann 2 oder 3 Minuten und lasse sie raus und dann rennt sie direkt wieder auf die Kinder los :zany_face: das ganze geht dann bestimmt eine halbe Stunde bis sie dann irgendwann aufhört. Und das 2-3 mal pro Tag. Was können wir da besser machen? Und vor allem wann hört das denn auf?


    Draußen ist sie sehr nervös und ängstlich. Ich gehe 1 mal pro Tag mit ihr eine kleine Runde in den Park, der ist bei uns nur über die Straße gegenüber. Sie läuft mit mir mit, aber gestresst und fiept dabei. Wir sind jedesmal 10-15 Minuten draußen und machen dabei nur eine ganz kurze Strecke. Hab auch versucht mit nur Rumstehen und schauen, aber da hängt sie nur an meinem Bein und will hoch. Tipps?


    Wenn „Fremde“ zu Besuch kommen, hat sie auch Angst, ist nervös und knurrt auch, wenn der Besuch den Raum betritt und bleibt auch angespannt bis der Besuch wieder gegangen ist.


    Wir waren auch schon 3 mal mit ihr im Wald bzw. auf Spazierwegen statt im Park, aber auch da läuft sie nur fiepend mit und scheint gestresst…


    Was können wir machen, damit sie nicht mehr so Angst hat?

  • Zum Aufdrehen würde ich vorschlagen, sie sofort aus der Situation nehmen und es von vornherein verhindern, dass sie wieder loslegen kann.

    Wie, das müsstet ihr Euch vor Ort überlegen.


    Zum Park: dann nimm sie doch auf den Arm, guck mit ihr zusammen die Welt an und geh wieder nach Hause 🙂


    Das wird sich ändern.


    Viel Spaß!

  • Meistens dreht sie abends so auf, wenn ich am kochen bin und die Kinder schon im Wohn Essbereich sind und wir uns halt alle so vom Tag erzählen … kann sie da höchstens zu mir in die Küche „sperren“ und abwarten…

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face


  • kann sie da höchstens zu mir in die Küche „sperren“ und abwarten…

    Was ist denn daran einsperren? Ist doch total richtig so. Du lässt sie doch nicht unbeaufsichtigt alleine mit den Kindern? Das würde ich definitiv nicht machen. Der Welpe braucht Ruhe, Kinder fördern eher das Gegenteil, nämlich dass er durch zu viel Spiel und Spaß aufdreht. Deshalb muss man als Erwachsener immer dabei sein um eingreifen zu können. Es spricht gar nichts dagegen, dass Bella einen eigenen kuschligen Platz in einer Ecke der Küche kriegt und sich da ausruht, während du kochst und die Kinder wild im Wohnzimmer spielen. So müssen weder der Hund, noch die Kinder zurückstecken.

    Allerdings rennt sie gleich wieder hin und macht weiter und das immer und immer wieder.

    Deswegen ganz wichtig: Bring ihr das Kommando "geh auf deinen Platz" bei. Nimm dir dafür extra Zeit wo du wirklich verhindern kannst, dass sie da großartig aufstehen und wieder weg kann. Also wirklich extra in Ruhe üben und nicht in der Situation machen!

  • Also, ich würde keinen Hund beim Kochen dabei haben wollen. Da kann Fett spritzen, kochendes Wasser überschwappen, find ich potentiell gefährlich.

  • Sie legt sich in der Küche bei mir dann leider auch nicht ruhig hin (haben dort auch ein Bettchen für sie), sondern steht an der Tür zum Wohnbereich und fiepst etc. Wenn dann einer die Tür kurz öffnet um bspw was zu trinken zu holen, rennt sie sofort raus… Meine Kids sind ja nun schon etwas älter und verbringen den größten Teil des Tages draußen, bei Freunden oder im oberen Teil des Hauses in ihren Zimmern, von dem her fühlt es sich schon irgendwie blöd an so rigoros zu trennen, wenn sie denn mal zusammen bei uns sind. Aber gut, habe mir schon gedacht, dass es sich wohl vorerst nicht anders lösen lassen wird. Hoffe diese Phase legt sich schnell. Habt ihr da Erfahrungswerte wie lange ich das so durchziehen muss?

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!