Angst vor dem Krallenschneiden

  • ANZEIGE

    Hallo zusammen,

    ich habe eine Krallenzange und trotzdem Angst davor, die Krallen von meinem Hund zu schneiden.

    Ich finde es sehr schwierig zu erkennen, bis wohin ich schneiden kann und wo nicht, denn bei einigen Krallen ist der dunkle Teil bis vorne an die Spitze, aber hinten ist es weiß?:

    grafik.pnggrafik.png



    Vorher hat das der Hundefriseur gemacht, aber zu dem geh ich nur 2x im Jahr, die Krallen wachsen schneller...


    Der zweite Punkt warum ich so unsicher bin ist, dass im Internet verschiedene Winkel empfohlen werden. Wenn ich Krallenschneiden google und mir dann Bilder anschaue, kommen schon 2 die total unterschiedlich sind:

    Krallen-schneiden-beim-Hund.jpg

    Post-Krallenschneiden-so-gehts-richtig.jpg

  • Ich halte die Krallen immer vor eine Lichtquelle. Fenster oder eine kleine Lampe. So sieht man selbst bei schwarzen Krallen das Leben.

    Danke, was gut funktioniert hat ist Handytaschenlampe über ein dünnes Taschentuch und dann durchleuchten. Habe jetzt gesehen, dass eigentlich fast überall das Leben bis nach vorne an die Kante geht... man hört die Krallen aber ganz klar auf dem Boden rumklackern, wenn sie läuft. Ich dachte, dass sobald es klackert, man die kürzen muss? Meine kleine knabbert sich auch die Krallen schon an.

  • ANZEIGE
  • Nachdem ich einmal so geschnitten habe, daß es wohl "gefährlich" war (danach hats geblutet), schneide ich nur noch die äußerste kleine Scheibe, das dafür regelmäßig (also "falsch" nach den ersten Bildern). Kopflampe und Brille setzte ich seitdem ebenfalls auf. Außerdem bilde ich mir ein, daß es für den Hund weniger unangenehm ist, wenn ich die Krallen gleich nach dem Pfotenwaschen schneide, weil sie dann noch feucht sind (so ähnlich wie Fingernägelschneiden nach dem Duschen).


    Aber den Tip mit Taschentuch und Handytaschenlampe werde ich mal ausprobieren.

    • Neu

    Manchmal hilft einfach das richtige Futter - aber wie findet Ihr es?

    Ich hatte schon viele Hunde und die Erfahrungen haben mich gelehrt, dass jeder andere Ansprüche an die Ernährung hat. Mal legen sich Verdauungsstörungen durch eine Futterumstellung, ebenso können Fellprobleme abklingen. Schlanke Windhunde leiden nicht selten unter nervösen Störungen, wenn der Proteingehalt zu hoch ist; sie benötigen eher Kohlehydrate zur sofortigen Energiefreisetzung. Andere Rassen wie sportliche Huskys brauchen stattdessen hochwertige Proteine, während Kohlehydrate nur ansetzen würden.


    Das Alter spielt ebenso wie die Konstitution eine Rolle für den individuellen Bedarf und einige Krankheiten erfordern eine spezielle Nährstoffzusammensetzung.


    Aber ehrlich, welcher Hunde- oder Katzenhalter blickt bei den vielen Herstellern, Marken und Inhalten wirklich durch? Ich nicht - zum Leidwesen meiner Hunde. Daher habe ich es mit einem unverbindlichen Futtercheck versucht der übrigens nicht nur für Hunde ist, sein Katzenfutter kann man dort auch finden.


    Das hat mir die weitere lange Suche nach dem richtigen Futter erspart: Hier müssen Ihr lediglich wenige Minuten investieren und einige konkrete Fragen zu Ihrem Hund oder Katze beantworten. Anschließend erhaltet Ihr, abgestimmt auf Ihren Liebling, bis zu fünf Futterproben als kostenloses Paket zugeschickt!


    Einfach den Futtercheck ausprobieren - ich bin sehr glücklich, auf diesem Weg nun das richtige Futter gefunden zu haben.


    Liebe Grüße Tobi hugging-dog-face



    Anzeige
  • Je länger man die Krallen nicht schneidet und je länger die Kralle wächst, desto weiter wächst das Leben vor.


    Da hilft es einfach manchmal nichts und man muss schneiden auch in der Gefahr, dass es blutet.


    Nur dadurch kann sich das Leben wieder zurück bilden und die Krallen auf eine normale Länge kommen.


    Ansonsten zum Tierarzt fahren und das dort machen lassen. Aber auch da kann es mal bluten, aber es ist ein Pulver bzw. eine Flüssigkeit vor Ort um die Blutung sofort zu stillen.

  • Hier klackerts trotz gut abgelaufener Krallen, das ist individuell.

    Wenn's mal notwendig ist zu kürzen (Daumenkralle und die Äußeren vorne) wird nicht geschnitten sondern mit der Nagelfeile geschliffen. Das kann man auch gut regelmäßig machen, man kann bis kurz vors Leben ran, und es dauert keine 15 Minuten bei uns.

  • Je länger man die Krallen nicht schneidet und je länger die Kralle wächst, desto weiter wächst das Leben vor.

    Das ist ja dann ein ewiger Teufelskreis.. ich bring das einfach nicht übers Herz, man muss auch so fest abknipsen, damit es in einem abgeht und einmal war ich schon zu nah dran und dieses gejaule/geheule hat sich bei mir eingebrannt :loudly_crying_face:

  • Je länger man die Krallen nicht schneidet und je länger die Kralle wächst, desto weiter wächst das Leben vor.

    Das ist ja dann ein ewiger Teufelskreis.. ich bring das einfach nicht übers Herz, man muss auch so fest abknipsen, damit es in einem abgeht und einmal war ich schon zu nah dran und dieses gejaule/geheule hat sich bei mir eingebrannt :loudly_crying_face:

    Warum nutzt du dann keinen Dremel oder Feile?

  • Ich habe noch nie Krallen geschnitten und würde das auch nicht selbst machen. Im Moment läuft Kaya sich die auf eine angemessene Länge ab. Sollten sie zu lang werden, gehe ich damit zum Fachmann/- frau.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!